23 – 149 – 180

Von in 2018 14 Kommentare ,

Keine Zauberformel!

Nix magisches!

Nur 3 Symbole für meinen Einstieg
in eine Trainingsphase!

Ob es allerdings eine Trainingsphase wird, liegt dann an meiner Trainingsdisziplin und an den Belastungen, die bald ins Haus stehen! – Vielleicht kommen ja auch nur ein paar fitmachende Ründchen raus?

 

„Stell dich nicht so an, irgendwie musst du ja mal zu Potte kommen!“

„Bei deeem Wetter, das ich so gar nicht ab kann!“

„Andere wären froh, dass es mal wieder einen richtigen Sommer gibt! Denk an Rudi Carell!“

„Ich will doch aber gar keinen Rekord laufen!“

„Nee, das geht auch nicht, den biste in den 80ern gerannt!“

„… und meine 2 18er Highlights habe ich hinter mir, da gehts auch ruhiger!“

„Du weißt schon noch, dass von nix auch nix kommt?“

„Och für`n Sightseeing-Ründchen durch meine Lieblings-Hauptstadt wirds noch langen!“

„Deine Schüler trie­zen und selber auf schlapp machen!“

Ne, ne, mein letzter Sport-LK hat oft gedrängelt, da war mein Motto: Mach mal low!“

„Aber deine 6er haste manchmal gescheucht!“

„Die müssen noch fit werden, aber ich brauche mir nix mehr zu beweisen!“

„So, jetzt halt die Klappe und verschwinde nach draußen!“

😛

So, oder ähnlich könnte man sich meine Lust auf Training am Anfang der letzten Woche vorstellen. Da hatte ich einen schönen Besuch bei meinem 97jährigen Vater hinter mir und das heiße Sommerwetter vor mir. Dabei ist es ja noch nicht einmal die Hitze (allein), sondern die manchmal drückende hohe Luftfeuchtigkeit, die hier in Darmstadt vorherrscht! 😥

Lust auf das Laufen schlechthin hatte ich ja, da war kein innerer Schweinehund, oder ne andere fiese Möpp, die mich davon abhalten wollten … aber durch die Lande hetzen? 🙁

In der Regel gehöre ich aber nicht zu denjenigen, die lamentieren! ⇒ Und so bin ich auch am Montag losgezogen, erst zum Lauftreff, dort die 8,5er übernommen, danach zur Wohnung von Freunden, um nach dem Rechten zu sehen und anschließend nach Hause.

Es kam ein ansehnlicher Lauf mit 23 km und 180 hm zusammen, den ich in 149 Min. absolvierte. Das Durchschnittstempo war nicht hoch, aber die Temperatur mit 31 Grad schon. Deswegen war ich zufrieden! 🙂

Die Woche war auch insgesamt okay: 4 Läufe – 61 km – knapp 500 hm!

14 Kommentare

  1. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    ich kann mir gut vorstellen, dass nach deinem Jahreshighlight erst mal die Motiation zu trainieren auf Sparflamme köchelt. 😉
    Aber der Einstieg ins Marathontraining ist dir trotzdem gelungen. Sehr lobenswert und das alles trotz nicht sehr läuferfreundlichen Wetterbedingungen! 😀

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      vielen Dank für dein Verständnis! 😉
      Mal sehen, ob ich bei der zu erwartenden Hitze dranbleiben kann!
      LG Manfred

      Antworten
  2. ultraistgut |

    Lieber Manfred, egal, wie und womit du dich motivierst, Berlin alleine ist doch für dich Motivation genug, nimm es gelassen, wir sind alle keine 18 mehr, aber ein gewisser Ehrgeiz steckt doch in uns – in jedem Alter – ankommen heißt die Devise, und das wirst du, wenn du so weiter machst, erhobenen Hauptes und zufrieden, wetten ?

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      danke, ja! – Das Ankommen sollte mir schon gelingen aber ich sollte schon dranbleiben, damit das mit dem erhobenen Haupt auch gelingt. Mal sehen, wie sich das Wetter auswirkt?!
      LG Manfred

      Antworten
    • Manfred |

      Lieber Markus,
      „nur“ Berlin, soll heißen nur Flachstrecke? 😆
      Danke, dass du mir soviel zutraust, aber ganz untrainiert geht dann doch nicht! 😛
      LG Manfred

      Antworten
  3. Christian |

    Lieber Manfred,
    das schwül-warme Wetter macht es wirklich nicht besonders leicht sich aufzuraffen, aber ich versuche immer die Vorteile zu sehen: bei Temperaturen jenseits der 30°C ist man meist alleine unterwegs 🤣
    Lass es einfach etwas ruhiger angehen, in 2-3 Wochen ist das schlimmste überstanden 😊

    Salut

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,
      ich hoffe, dass du Recht behälst und sich diese „massive“ Hitze und vor allem die hohe Luftfeuchtigkeit bald erledigt haben! 😉
      Ansonsten tue ich auch sehr, sehr ruhig, quäle mich aber trotzdem. So habe ich heute mal auf 24 km verlängert und hätte kaum „überlebt“ 😛 wenn ich kein Wasser dabei gehabt und unterwegs nochmal nachgefüllt hätte! 👿
      So richtig alleine war ich allerdings nicht, da ich gestern Abend und heute Vormittag mit Lauftreffgruppen zumindest tw. unterwegs war.

      Salut

      Antworten
  4. Volker |

    Puh, noch so ein Berlin-Marathoni, der mir jetzt trainingsmäßig enteilt. Ich glaube ich tauche auf den Blogs erst mal ab. Ich krieg die Krise 🙁

    Angesichts der Wetterprognosen für dies Woche wird meine Motivation auch nicht größer *seufz*

    Ich glaube ich stelle mich in Berlin einfach an die Strecke und gucke den Anderen beim Laufen zu 😛

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      lass dich von dem Beitrag eines „alten Mannes“ 😛 nicht täuschen. Ich muss doch mehr machen, als so ein junger Kerl wie du, um ähnlich fit zu werden. Außerdem brauche ich längere Erholungsphasen! – Denk dran, dass du am Dümmer schon fitter warst! 😉

      … zudem gilt kneifen nicht … und schon gar nicht, mich alleine lassen! 😥 Ich will doch mit dir laufen, von mir aus auch traben. Das kommt doch dann sowieso aufs Wetter an! 🙂
      Und ne gemeinsame Sightseeing-Runde durch unsere Lieblings-Hauptstadt hat doch auch was, oder?!
      LG Manfred

      Antworten
  5. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    nach so einem Highlight kann der Biss schon mal vorübergehend verloren gehen. Und die Wärme tut ihr Übriges noch dazu.
    Aber ich finde deine Laufleisung ja doch ganz ordentlich. Schließlich ist ja auch noch ein bisschen Zeit um wieder in die Spur zu kommen.
    Na und das mit der Hitze … ich denke da musst du durch 😆
    Leben ist ja schließlich kein Ponyhof, außer wenn man ein Pony ist 😉
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      jetzt fällst du mir auch noch in den Rücken und sagst so salopp: da musste durch! 😥 Mit Ponyhof könnte ich allerdings eh nix anfangen. Pferde sind schöne Tiere, aber den ganzen Tag nur mit Pferden? 😛
      Viel Zeit um für einen Marathon fit zu werden ist nicht mehr! Allerdings bin ich eh nicht der Meinung, dass man Ü30er unbedingt braucht, um vernünftig Marathon zu laufen. Es ist eine Frage der Trainingsplanung uuund des Tempos im Training und später im „Wettkampf“!

      Aber der Christian hat versprochen, dass die Hitze nicht mehr so lange andauert. Darauf berufe ich mich jetzt! 😉
      LG Manfred

      Antworten
  6. Oliver |

    Lieber Manfred, mit Deiner Erfahrung wirst Du so oder so einen soliden Marathon laufen. Wenn bei der jetzigen Hitze die Trainingsläufe etwas moderater ausfallen, dann ist das einfach nur vernünftig. Und da der „grüne Satz“ am Schuss steht, hast Du offenbar keine „echten“ Motivationsprobleme 😉
    LG Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,
      aufmerksam gelesen! 😉
      Allerdings war der letzte Satz von meinem Alter-Ego! 😛 Meist höre ich aber drauf, vor allem, wenn es sowas „von mir verlangt“! 😆 Echte Motivationsprobleme hatte ich eigentlich nie. Manchmal ist es nur etwas schwerer in Gang zu kommen … nach einem Highlight, oder bei Hitze!
      Aber das mit Marathon laufen und Erfahrung stimmt schon … im Frühjahr auf dem Rennsteig belegt, wenn ich dort auch ruhig unterwegs war … muss mir ja nix mehr beweisen! 🙂
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?