alle Achtung

Von in 2018 12 Kommentare , , ,

… ist diese Frau noch fit!!! 🙂

Karin erzählte mir vor einigen Wochen, dass sie den Jungfrau-Marathon laufen will. „Oh, schade!“, dachte ich, „den wollte ich doch mal mit ihr zusammen laufen!“ – Wir hatten „aneinander vorbei geplant“. Karin wollte auch, dass ich vorerst nix erzähle. Sie ist noch ambitioniert unterwegs, trainierte für den Gebirgsmarathon und ich für den Flachen. Beides ging nicht, da der Schweizer Lauf eine Woche vor dem Berliner stattfand!

Am 8. September lief Karin dann den schönsten Marathon der Welt! So preist der Veranstalter seinen Lauf an! … und es geht wirklich über eine tolle Strecke dort „unten“ in der Region um die Jungfrau, die ja der dritthöchste Berg der Berner Alpen ist: 4158 m!


Quelle des vollständigen Höhenprofils

2016 war unsere Tochter bei einer Freundin in der Schweiz und machte diese beeindruckende Aufnahme:

Jungfrau mit Eiger und Mönch als Dreigestirn!

Karin war dann auch im Vorfeld skeptisch, ob ihrer zu erwartenden Leistung. Aber, soll ich sagen, wie immer hätte sie sich keine Sorgen machen müssen. Als mehrfache Deutsche, Europa- und Weltmeisterin auf verschiedenen Distanzen hat sie ja langjährige Erfahrung! – Sie kam dann nicht nur prima über die Strecke, sondern hatte unterwegs auch Spaß. Ihr Mann Horst versorgte sie so weit es ging

und reichte ihr auch mal ein Gel. Im Bild ist die Übergabe in Wengen festgehalten. 🙂

Und dann ließ es Karin krachen und lief allen Altersgenossinnen auf und davon!

Selbst bergauf, mit einem Lächeln auf dem Gesicht, war sie flotten Schrittes unterwegs. Im Ziel hatte sie über 40 Minuten Vorsprung auf die zweite ihrer Altersklasse!


Quelle: Resultate bei Datasport

Selbst in der Altersklasse W65 wäre sie einer 6 Jahre jüngeren Konkurrentin davon gelaufen und hätte es noch aufs Treppchen der W65 geschafft!

Hier ein Auszug aus der Urkunde mit Zwischenzeiten:

Karins Fitness begeistert, macht Mut und gibt Hoffnung auf eine eigene Fitness im fortschreitenden Alter, für die natürlich jede/r ihren/seinen eigenen Beitrag liefern muss! 😆

Beim Hutzellauf hatte Karin mir ihre Bilder gezeigt und ganz glücklich von dem tollen Verlauf des Rennens erzählt. Mit dem Hintergedanken davon zu erzählen, fotografierte ich die Bilder ab!

Toll gemacht Karin und bleib noch lange so fit!

12 Kommentare

  1. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    der absolute Hammer! Ich bin schwer beeindruckt. Herzlichen Glückwunsch zu so viel Fitness. Ich kenne die Gegend dort ja gut und kenne die Strecke. Da wo es beim Inferno mit dem MTB runter geht, geht es beim Jungfrau Marathon hoch. Das ist definitv kein Kindergeburtstag.
    Ich finde es auch mega ermutigend, wenn man sieht, das man auch im etwas höheren Alter diese Herausforderungen mit so viel Spaß angehen kann.
    Da ziehe ich meinen Hut 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      danke für die nette Rückmeldung. Ich werde es Karin ausrichten!
      Für mich ist sie definitiv ein Beispiel, dass man in dem Alter noch „so richtig“ fit sein kann! 🙂
      LG Manfred

      Antworten
  2. Elke |

    Lieber Manfred,
    ich schließe mich Helge an. Bin ganz tief beeindruckt von dieser Leistung, der Wahnsinn. Ich kenne ja die Strecke aus Supportersicht und finde schon jeder, der das überhaupt finisht, hat Herausragendes geleistet, aber die Karin toppt das nochmals. Ganz ganz herzliche Glückwünsche! Und ja, wie Du schreibst, das gibt Zuversicht, das es mit der Lauferei auch im späteren Alter immer noch weitergehen kann. Mein heimliches Ziel… 😉
    Danke fürs berichten hier, liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,
      genau das ist es, beeindruckend!
      Mich begeistern die Leistungsfähigkeit und auch ihre Trainingsgestaltung, nicht nur, weil ich mit Karin freundschaftlich verbunden bin! … und dann das Ganze im Gebirge, wo ich auch gerne unterwegs bin! 😆
      Die Glückwünsche gebe ich gerne weiter und hoffe auch, dass ich noch ein paar Jährchen fit bleiben kann!
      LG Manfred

      Antworten
  3. ultraistgut |

    Lieber Manfred, Alter schützt vor Fitness nicht ! Super, sie macht den Jüngeren was vor, nicht dass sie nur 40 Minuten Vorsprung vor der nächsten in ihrer Altersklasse hatte, dazu noch mehrfache Meisterin in weiß ich nicht was ist, stark !!

    Dabei ist es so einfach, man muss nicht unbedingt Sieger sein, aber fit bleiben, so lange es geht, das finde ich sehr erstrebens- und nachahmenswert !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      „fit bleiben, so lange es geht, das finde ich sehr erstrebens- und nachahmenswert!“
      Da gebe ich dir recht: vorrangig ist die eigene Fitness, zu der man ordentlich was beitragen kann, ohne Sieger sein zu müssen! 🙂
      … und du gehörst ja auch zu denjenigen, die Jüngeren zeigen, dass es durchaus möglich ist, sehr lange sehr fit zu sein! 😉
      Bleibe dran, denn Alter schützt vor Fitness nicht! 😆
      LG Manfred

      Antworten
  4. Anna |

    Lieber Manfred,
    das macht wirklich Mut und Hoffnung und das wünscht sich bestimmt jeder, dass er fit und Verletzungsfrei bis ins hohe Alter laufen kann und darf!
    Hut ab vor die Leistung! Aber man sieht – immer mit Spaß an der Sache! Das ist schön und sehr wichtig! 😊
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,
      bis ins hohe Alter hinein fit und verletzungsfrei … ist schon erstrebenswert! 🙂
      Wenn wir es auch nicht (vollständig) in der Hand haben, so können wir doch einiges dazu beisteuern!
      Aber bei Karin ist natürlich auch Talent dabei, trotzdem Hut ab!
      Mut machen wollte ich und damit auch quasi Hoffnung geben für uns „Normalos“!
      LG Manfred

      Antworten
  5. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    wow, ich bin beeindruckt. So eine Leistung ist einfach nur bewunderswert! 🙂
    Schön, dass es Menschen, wie Karin gibt, die vorleben, wie „Alter“ auch aussehen kann.

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      ja, wie ich auch schon geschrieben hatte, es ist beeindruckend!
      … und es geht im Alter noch was! 🙂
      Es lohnt sich dem nachzueifern!
      LG Manfred

      Antworten
  6. Volker |

    „für uns Normalos“ schreibt ein Manfred, der auf beeindruckende Marathonbestzeiten zurückblicken kann 😉

    Nein, im Ernst. Was ich neben der Leistung als solchen total toll finde ist, dass Du schreibst, dass die Karin Dir ganz glücklich von dem tollen Verlauf des Rennen erzählt hat. Selbst als mehrfache Deutsch-, Europa- und Weltmeisterin sich immer noch jedes einzelnen Rennes konkret bewußt und dabei glücklich sein, dass finde ich beeindruckend. Das hat nichts Abgebrühtes sondern Begeisterndes.

    Das die Karin Talent hat, steht außer Frage, dass sie aber immer noch Lust und Begeisterungsfähigkeit hat, finde ich genial, von dem Zeugnis der absoluten Fitness mal ganz abgesehen. Klasse!

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      meine Bestzeiten? Die sind doch ewig her, fast nicht mehr wahr, aus dem letzten Jahrtausend! 😛
      Aber die Karin ist doch heute noch fit … und das, „obwohl“ sie noch mal ein Jahrzehnt älter ist als ich!!! Aber … und das ist das Tolle, sie ist wirklich mit Begeisterung dabei … also ne Scheibe von abschneiden!
      Und daaann, als Rentner lassen wir es auch krachen, oder!!! 😉
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?