Die Herbstsonne

Von in 2017, mal was anderes 10 Kommentare

kehrt zurück! 🙂

Nach den trüben und regnerischen Tagen in der letzten Zeit, riss gestern der Himmel ab und zu auf. Immer wieder einmal kam sogar die Sonne durch und schon am Vormittag hatten wir zweistellige Temperaturgrade. Ungewöhnlich? – Aber schön!

So gerne hätte ich Zeit gehabt, hätte mich gerne umgezogen und wäre losgelaufen. Nein, wieder einmal ging es nicht! Wieder einmal musste ich die Schüler quälen und ich fühlte mich eingesperrt. Komischerweise kommen mir solche Gedanken immer bei Oberstufenklausuren. Andererseits ist es ja auch nicht ungewöhnlich, weil ich 4 Stunden Zeit hatte nachzudenken. Die abivorbereitende Klausur geht über 4 Schulstunden!

Um nicht diesen trüben Gedanken nachzuhängen schaute ich mir einen Kunstkalender an. Er war eine Beigabe an Eltern am Informationstag unserer Schule. Die Monatsansichten sind mit schönen Bildern aus dem Kunstunterricht gestaltet. Die schönsten Bilder von unseren Schülern zieren dann die einzelnen Seiten.

Hier sind zum Beispiel zwei Bilder aus der Oberstufe zum Thema >Faltenwurf – Höhung<:

    

Leider wird die Dreidimensionalität der Bilder nicht deutlich. Sie sind eigentlich deutlich plastischer gestaltet!

Auch das Beitragsbild ist aus dem Kalender und stellt sehr realitätsnah unser Hauptgebäude dar. Das Gebäude ist im Jugendstil erbaut und steht unter Denkmalschutz.

Tolle Gemälde von talentierten jungen Leute vertrieben meine „trüben“ Gedanken. 🙂

Am Abend kam ich dann ja noch auf meine Kosten, da ich wieder zum Lauftreff lief und insgesamt 18 km zurück legte! 😆

10 Kommentare

  1. Volker |

    Lieber Manfred,

    bei uns hier im Norden ist die Sonne dieses Jahr nicht nur im Herbst ein rares Gut. Aber gestern und vorgestern war sie auch hier mal wieder zu sehen.

    Schön, dass Du mit der Kunst Deine trüben Gedanken des Eingesperrtsein vertreiben konntest.

    Vier Stunden Klausur … puhhh…

    Liebe Grüße
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      auf jeden Fall habe ich nicht Trübsal geblasen. Aber aufpassen musste ich trotzdem, weil ich zeitweise mit knapp 30 Schülern (2 Leistungskurse) alleine war! … auch wenn die Schüler bei uns natürlich nicht spicken! 😆
      Aber insgesamt 4 Stunden ist schon …
      Ich hoffe, dass du die Sonne ein wenig genießen konntest! 😉
      LG Manfred

      Antworten
  2. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    oh ja. Vier Stunden können unglaublich lange sein, wenn man Schüler quälen muss! 😉 Aber ich kann dich gut verstehen. Seit bei uns am Mittwoch die Sonne wieder zum Vorschein gekommen ist, zieht es mich auch noch mehr hinaus, als sonst.
    Schön, dass der Lauftreff dir die Möglichkeit geboten hat, dich auszutoben. 😀

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      ja, 4 Stunden können sich schon ewig hinziehen … und es ist ja keine normale Unterrichtssituation! 😳
      Wenigstens ein bisschen austoben für einige wenige Einheiten pro Woche!
      Hoffentlich konntest du die Sonnenstunden nutzen!
      LG Manfred

      Antworten
  3. Anna |

    Lieber Manfred,
    das ist wirklich gemein, wenn die Herbstsonne mal da ist und die Temperaturen mal steigen und man kann nicht raus… dazu noch 4 Stunden Zeit um darüber nachzudenken… schlimm!!
    Zum Glück konntest Du Dich wenigstens am Abend bewegen, auch wenn es dunkel ist – Bewegung tut immer gut! 😊
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,
      an einem normalen Unterrichtstag hast du zu tun. Bist eher aktiv, vor allem im Sportunterricht. Da bekommst du manchmal gar nicht so viel vom Wetter mit. Aber so …
      Am Abend konnte ich mich aber „austoben“! Und Dunkelheit macht mir definitiv überhaupt nix aus, im Gegenteil, ich laufe dann gerne alleine!
      Bewegung tut gut! 🙂
      LG Manfred

      Antworten
  4. Christian |

    Lieber Manfred,
    der Anflug von Frühling fühlte sich eher seltsam an, da ich schon auf Winter eingestellt bin, aber ich kann Dein Gefühl des Eingesperrtseins sehr gut verstehen, v.a. wenn draussen die Sonne scheint.

    Salut und ein schönes Wochenende

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,
      ja, dieses Gefühl, gepaart mit dem Sonnenschein war das „Unangenehme“!

      Dir auch ein schönes Wochenende und
      Salut

      Antworten
  5. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    4 Stunden lang quälst du die armen Schüler während draußen die Sonne scheint? Nee nee, Ich habe Mitleid. Also mit den Schülern.
    Leider bin ich malerisch kein bisschen talentiert und finde es einfach unglaublich, wie manche Menschen malen können.
    Ich konnte immer nur Pferde malen.
    Wobei der begriff „konnte“ auch hier eine Auslegungssache ist 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      na da bist du ja noch besser (gewesen) als ich! Ich konnte noch nicht mal Pferde malen! 😉
      Malen war nie meine Sache, vielleicht zeichnen, so in Richtung „technisches Zeichnen“. Hab aber trotzdem Abi in Kunst als 3. Prüfungsfach gemacht, aber nur weil ich der Fremdsprache ausweichen wollte! 😆
      So, so, mit mir hast du kein Mitleid … pe … 😥 Naja, ich habe es überlebt … und die Schüler auch!
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?