gestochen

Von in 2017 6 Kommentare ,

… hat mich zwar keine Mücke, Bremse, oder ein anderes kleines „Untier“, :mrgreen:

aber es stach mich heute mittag mitten im Lauf (nach ca. 4 km), unangekündigt und an ungewohnter Stelle im Bereich meines Problemknies. Der Stich war sowas von heftig, dass ich mitten im Wald laut Au rief und automatisch zwei, drei Schritte humpelte.

Da hatte das Knie relativ lange „nix Heftiges“ mehr von sich gegeben. Meist kann ich es gut aushalten und oft verstummt es noch während des Laufs. Ich muss dann nur bewußter abrollen, oder einfach nicht schief aufkommen. 😆

Wie gestern beim Lauftreff. Ich lief bei der 10er-Gruppe mit. Das ist bei uns die Gruppe, die mit ihrem „Guide“

10 km in der Stunde läuft! Nach der Hälfte der Strecke merkte ich ein Piksen unter meinem Innenband, konnte aber gut weiterlaufen. Es störte nicht wirklich. Aus Vernunftgründen nahm ich mich einer Läuferin an. Sie hatte bei der extrem hohen Luftfeuchtigkeit Schwierigkeiten die Steigungen im Gruppentempo mitzulaufen. Auf Gefällstrecken konnten wir wieder an die Gruppe ranlaufen und am Ende hatte auch mein Knie nix mehr zu meckern! 😆

… und heute mittag … ich hatte mir nur 7 km im flachen Eberstädter Westwald vorgenommen. Nach einem müden ersten Kilometer zum Einrollen, lief es immer besser. Den dritten Kilometer konnte ich sogar im 5:20er Tempo dahinsausen. Den vierten lief ich wieder langsamer … und plötzlich …

Danach lief ich erst einmal ruhig weiter, ließ meinem Knie zwei Kilometer Zeit, um dann den letzten km wieder schneller laufen zu können. „Irgendwie drollig“, dachte ich mir. „Da hat doch das Knie den Sturz zur Zugspitze hoch super weggesteckt!“ – Auch wenn es noch nicht ganz verheilt ist (s. oben), so tut nix mehr weh.

Tja, was bleibt für mich festzuhalten?

Bescheiden bleiben und ganz demütig dankbar sein, dass es überhaupt läuft! 😉

Es gibt wohl drei Stellen am Knie, die sich immer wieder einmal melden können und zwar unvorbereitet und oft ohne Vorzeichen. Der eigentliche Problembereich liegt unter dem Innenband (gr. Kreis). Manchmal aber schimpft eine Stelle oberhalb der Patella (oval) und heute stach es im Bereich des kleinen Kreises.

Zudem habe ich wiedermal einen Spruch parat:

6 Kommentare

  1. ultraistgut |

    Lieber Manfred, pass auf dich auf – einen Stich hat wohl jeder von uns schon abbekommen, solange es glimpflich ausgeht !! Hier sind die Biester äußerst aktiv, nachdem wir einen verregneten Sommer haben, da freuen sich die lieben Tiere, wenn sie die Menschen piesacken können !

    Dass dein Knie immer mal wieder aufmuckt, ist komisch, rede ihm gut zu, dass es das bitte lassen möge, manchmal hilft es ! 😉

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      ich probiere es mit dem gut zureden und „grüß“ es auch von dir. 😆 Vielleicht hilft das doppelt.
      Werde mich wohl dran gewöhnen müssen, dass es mich immer wieder mal piesackt! Solange es nicht dauerhaft weh tut, ist für mich alles im grünen Bereich! 😉
      LG Manfred

      Antworten
  2. Volker |

    Lieber Manfred,

    Beschwerden ohne wirklich erkennbare Ursache sind immer die gemeinsten, weil man nichts (besser/anders) machen kann.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass diese Beschwerden bald wieder der Vergangenheit angehören!

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      danke fürs Daumen drücken! 🙂
      Bei Alltagsbewegungen ist ja in der Regel gar NIE nix zu spüren! 😆
      Mal sehen was sich da heute abend „auftut“. Ich bin beim Laufttreff meiner Freunde vom Läuferherz!
      LG Manfred

      Antworten
  3. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    der Spruch, in etwas abgewandelten Form steht bei mir im Kalender 😆
    Auch aus Steinen, die man dir in den Weg legst, kannst du etwas schönes bauen !
    Einfach cool!
    Ich hoffe, das zickende Knie bleibt ruhig. Vielleicht mag es das schnelle Laufen nicht. Aber solange es nur kurz sticht und sich dann wieder beruhigt, ist alles gut.
    Pass schön auf dich auf und übertreib es nicht 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      übertreiben? – Ich doch nicht! 😆
      Vielleicht aber hätte ich auch das Tempo vom 3. km weiterlaufen müssen! :mrgreen:

      Vielen Dank für den mahnenden Hinweis … du weißt ja: Alter schützt vor … nicht!
      Werde schön brav an dich denken und auf mich aufpassen … aber nur, wenn du auch auf dich aufpasst! 😉
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?