gut gestartet?

Von in 2018 12 Kommentare , ,

War nicht gerade eben Jahreswechsel?

Schon sind wieder 2 Wochen rum! – Nicht dass ich jetzt schon bilanzieren will, für mich kommt jetzt aber der erste Einschnitt. Die hessischen Weihnachts- und Winterferien gehen zuende! – Ja, ich weiß … Lehrer arbeiten zu wenig und haben zu lange Ferien! … Zumindest wollen mir das einige Läufer vom Lauftreff einreden! :mrgreen: Bzgl. der Ferien sind Schüler und Lehrer anderer Meinung! 😎

Klar, die Ferien waren lang genug. Ich habe mich gut erholt und den Wintersportlern war es recht so! Denjenigen, die viele schriftliche Abi-Arbeiten zu korrigieren haben, eher nicht. Sie wünschen sich längere Osterferien, um nicht nur Zeit für die Korrekturen, sondern auch für die Erholung um Ostern zu haben! 🙁

Aber … wie war das mit dem es allen recht machen zu wollen? 👿

Läuferisch war der Start bei mir mehr als nur okay! – Seit Neujahr bin ich immerhin schon wieder 9x draußen gewesen und gewöhne mich langsam an 4 – 5 Einheiten pro Woche.

Meine „Problemzonen“ tolerieren, nein akzeptieren inzwischen die Häufigkeit! Jetzt heißt es die Länge der Läufe zu erweitern, zumal ich sowieso nicht weiß, wie ich in den kommenden Wochen und Monaten zum Laufen komme. Schön wäre es, wenn ich bis zur „Abitur-Stress-Phase“ in etwa 4x pro Woche laufen und hin und wieder sonntags auch einen Langen einstreuen könnte.

Alles weitere … unabhängig von Vorüberlegungen

… wird sich zeigen! 😆

Wie ist es bei dir angelaufen?

12 Kommentare

  1. Volker |

    Nein, ich bin nicht neidisch, nein ich bin nicht neidisch, nein ich bin nicht neidisch. Auf Dein Lehrerdasein sowieso nicht und auch nicht auf Deine Laufpensum. Du hast es verdient!

    Ich bin ja erstmal nach drei Läufen und nicht einmal 30 km steckengeblieben 😉

    LG aus Börlin!
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      es tut mir leid, dass dich das so hart und in deiner Pausenzeit trifft! 😥
      Bald darfst du wieder … mit neuem Elan! – Pass nur auf, dass du langsam reinkommst und nicht gleich wieder zu viel willst! 😉
      Lenk dich in Börlin etwas ab und genieße deine Zeit dort!
      LG Manfred

      Antworten
  2. Christian |

    Lieber Manfred,

    das liest sich doch ganz entspannt und v.a. zuversichtlich. Ich wünsche Dir, dass es so auch hinhaut und Du bei vier Laufeinheiten pro Woche, die Entspannung und Ruhe finden kannst als Ausgleich zum „Abi-Stress“

    Salut

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,
      ja, und momentan bin ich auch noch sehr entspannt.
      Mal gucken, wie es dann wieder anläuft. Im Januar, den man als Übergangsmonat bezeichnen kann, wird es sicherlich noch nicht so schlimm! Wenn sich da mein Rhythmus verfestigt hat, habe ich eine Chance, dass es dabei bleibt! 🙂
      Dir wünsche ich, dass auch du den von dir gewünschten (Lauf)Rhythmus finden, oder beibehalten kannst! 😉
      LG Manfred

      Antworten
  3. ultraistgut |

    Lieber Manfred, du musst dich nicht rechtfertigen, du bist Lehrer und damit Punkt, andere tun es auch nicht, jeder Beruf hat seine Vor – und Nachteile.

    Wichtig, dass es mit dir weiterhin aufwärts geht, vor allem aber dass du von Kopf bis Zeh gesund und heil bleibst, alles andere kommt dann von alleine – YES !

    In diesem Sinne………….auf ein Neues ! 😎

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      vielen Dank dafür, dass ich mich nicht allen gegenüber rechtfertigen muss! 😉
      Zudem hat es in allen Berufen mehr oder weniger stressige und weniger stressige Phasen, freie Wochenenden und Büros zuhause! 😳
      Nach einem gesundheitlichen Tief darf und soll es wieder aufwärts gehen, ansonsten sind wir dankbar, dass es läuft beim Laufen! Da muss es in unserem Alter (wenn ich das mal so sagen darf) nicht mehr viel aufwärts gehen! 😆
      Wir bleiben dabei!
      Auch ich rufe dir zu: auf ein Neues!
      LG Manfred

      Antworten
  4. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    es werden immer Witze über Lehrer, deren Arbeitszeiten und Ferien gemacht. Aber um nichts in der Welt möchte ich heutzutage Lehrer sein. Da gönne ich dir doch lange Ferien 🙂
    Es läuft sich gut an bei dir, das liest sich sehr gut.
    Bei mir auch, auch wenn ich gerade nicht laufe, ich mache eine „vorsichtshalber“ Pause vom Laufen, weil ich umgeknickt bin. Mit dem Fuß, der vor 4 Jahren kaputt war. Aber ich habe gerade richtig Spaß mich mit dem Rad draußen auszutoben 🙂
    Insofern läuft es bei mir ebenfalls sehr gut 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      ooh, vielen Dank! – Da gönnt mir eine Nicht-Lehrerin meine Ferien! 😆
      Und sooo schlimm ist es nicht! – Mit Schülern kann man sich arrangieren: in 5 von 6 Gruppen gehe ich sehr gerne. Mit der 6. wird es jetzt im 2. Halbjahr auch besser laufen! Jetzt gilt es dann! 😎 Schlimm ist der Verwaltungskram, der immer komplexer und komplizierter wird! 😥
      Schön, dass es auch bei dir gut ange“laufen“ ist! Sei aber bitte vorsichtig! Mit kaputten Sprunggelenken wäre dann überhaupt nicht mehr zu spaßen! 😳
      Kannst du mit dem Fuß gut biken? – Hoffentlich!
      LG Manfred

      Antworten
  5. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    hoppla, da hast du ja schon mal gut vorgelegt! 😉
    Toll, dass der Jahresbeginn bei dir so gut läuft. Es gibt halt so Phasen, da hat man Zeit und Motivation, ein andermal reduziert sich dann das eine oder andere wieder – und damit oft auch die Laufumfänge.
    Ich drück‘ dir die Daumen, dass du auch weiterhin deine Läufe unterbringst! 😀

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      danke für die netten Worte! 🙂
      Wenn man vom Tempo absieht, ähneln die Umfänge denjenigen vor der Knie-OP! Darüber bin ich sehr froh und ich bin sehr dankbar!
      Vielleicht hat sich ja der Rhythmus schon etwas „verfestigt“ und kann im Januar noch stabilisiert werden! Im Januar steht erfahrungsgemäß noch nicht allzu großer Stress „ins Haus“! Hoffentlich ist das auch in diesem Jahr so!
      Auch dir alles Gute für deine Bewegung und Lauferei in 2018! 😉
      LG Manfred

      Antworten
  6. Anna |

    Lieber Manfred,
    bei mir ist seit dem Jahreswechsel nicht so viel gelaufen, dafür umso mehr gefahren… 😆 Wir sind fleißig mit den Skiern unterwegs gewesen und es gab für mich nicht viel Zeit fürs Laufen. Das macht aber auch nichts, denn Hauptsache Bewegung draußen an der frischen Luft 🙂
    Ja, schön wäre es, etwa 4 Mal pro Woche laufen zu können, da ich aber jetzt schon weiß, dass es sich bei mir nicht ausgeht, nehme ich es mir auch nicht vor. Wir machen einfach das was wir können und genießen was geht! 😉
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,
      der Vorteil der Berge, man kann relativ schnell auf Pisten, bzw. Loipen gelangen; der Nachteil, man muss (manchmal) durch Schnee „pflügen“, wenn man ohne Skier laufen möchte! 😆 Aber immer ist man an der frischen Luft! 😉
      „Wir machen einfach das was wir können!“ – Genau! … und genießen sowieso!
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?