nachdenkenswert

Von in 2017 14 Kommentare

Nachbetrachtung:
Da laufe ich letzte Woche bei schönstem Herbstsonnenwetter mit einem meiner älteren Laufschuhpaare. Unterwegs schon dachte ich, dass die Ravenna von Brooks bei mir auch mal besser funktioniert haben. Und während ich so vor mich hintrabe, vergleiche ich in Gedanken meine unterschiedlichsten Laufschuhe von verschiedenen Herstellern.

Diese Ravenna (linkes Bild) haben ursprünglich am besten funktioniert. Bei den Cascadia von Brooks (rechtes Bild) hatte ich mir eine Zwischensohle mit veränderter Ballenrolle einbauen lassen. Danach konnte ich sie recht gut einsetzen, aber auch sie kommen inzwischen „in die Jahre“! Beide Paare werde ich noch ein paar Einheiten tragen, aber dann, aber dann … es geht alles den Weg des Vergänglichen! 😉

    

Neben ein paar anderen ist z. B. noch der M1080 von New Balance im Schrank. Diesen Schuh kann ich problemlos auf kürzeren Strecken einsetzen. Über längere Strecken habe ich sie noch nicht so richtig getestet. Da wüsste ich nicht, ob er mir zu „instabil“ wäre, weil er selbst mir 😆 ein Ticken zu „weich“ ist.

Weiterhin ist da noch ein Inov8. Auch diesen Race Ultra (Bild – noch dreckig vom letzten Lauf 🙁 ) habe ich mir umbauen lassen. Seine Zwischensohle hat ebenfalls eine veränderte Ballenrolle. Er funktioniert gut, auch über relativ lange Strecken, aber irgendwie wird er nicht (mehr) mein Lieblingsschuh! 😉 Meinen ersten Inov8, den Roclite 295, habe ich mehr geliebt, aber da muckte die Patella noch nicht!

Bei Hoka funktionierten meine drei Errungenschaften auf Anhieb: der Hoka Challenger ist ein Schuh (linkes Bild), der meist seinen Einsatz bekommt, wenn sich meine Patella von anstrengenden Einheiten erholen muss! Den Hoka Vanquish (rechtes Bild) habe ich noch nicht so häufig eingesetzt, da er noch recht neu ist! Aber auf den wenigen Kilometern, auf denen ich ihn schon ausgeführt habe, hat er hervorragende Dienste geleistet!

   

Auch mit dem dritten Hoka, dem Rapa Nui, läuft es super. Er hat eine tolle, griffige Sohle und ist den „echten“ Trails vorbehalten. Einsatzzeiten bekommt er bei profilierten Läufen hier zuhause, oder bei Gebirgsläufen.

Inzwischen hatte ich eine Bank im Wald erreicht und genoss die tolle Herbstsonne, auch wenn sich im Moment der Aufnahme gerade eine kleine Wolke davor geschoben hatte:

… und dann kam ich in Gedanken auf meine neuen Teile, die ON Cloudventure:
» Tolerieren Hallux und Patella bei diesen Schuhen höheres Tempo?
» Habe ich bei diesen „Kerlen“ auch bei höherem Tempo weniger Pikser?

Klar ist mir, dass die ON Schuhe ein anderes Abrollverhalten haben. Vielleicht kann ich dadurch die etwas geringere Dämpfung verkraften. Auf jeden Fall traue ich mich mit diesen Schuhen wieder mehr über den Mittelfuß abzurollen. Eine Vorfuß“belastung“ geht ja nicht, da es meinen >Hallux-Rigidus-Zeh< zu stark belastet.

Also sollte für mich doch feststehen, dass die Tempoeinheiten in Zukunft in diesen ON gelaufen werden! 🙂 Auch für meine beiden profilierten Frankensteinrunden war ich toll ausgerüstet! – Auf meinem erholsamen Weg nach Hause war ich in Vorfreude auf die nächste Einheit in den schönen Helge-Schuhen in Orange! 😆

Übrigens, liebe Helge, haben sie im Läuferherz auch Wrightsocks in Orange
… wie konnte ich die nur übersehen! :mrgreen:

14 Kommentare

  1. ultraistgut |

    Lieber Manfred, laufen und dabei an die Laufschuhe denken, wenn man sonst über nichts nachdenken muss ! 😉

    Ausgerüstet bist du auf jeden Fall, je mehr Auswahl, umso ……………weißt ja !

    Auch ich habe nicht wenige Modelle in meinem Regal, greife aber mittlerweile nur zu einem Modell in zweifacher Ausfertigung, ältere Modelle verschenke ich, weil sie nicht mehr zu mir passen, habe mich doch auch in Schuhen stark verändert – von viel auf wenig, ist wie im richtigen Leben ! 😉

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      ooch, ich kann über (fast) alles beim Laufen nachdenken, muss es aber nicht! 😉 Je nachdem, wie es mich „anficht“, komme ich auf die „dümmsten“ Gedanken! 😆
      Ich bin bzgl. meiner Schuhe eigentlich sehr gut ausgerüstet und gucke jetzt nur, dass es langsam mehr Schuhe werden, die auf Anhieb passen. Einige stammen halt noch aus der Zeit vor meiner Operation und ich kann doch keine relativ wenig gebrauchten Schuhe wegschmeißen! 🙁
      2015 und 2016 bin ich wenig bis sehr wenig gelaufen … und Schuhe, die noch einigermaßen funktionieren, setze ich wenigstens auf kürzeren Strecken ein, also bis ca. 12/ 13 Kilometer.
      … wenn man sonst keine Probleme hat, gelle! 😆
      LG Manfred

      Antworten
  2. Volker |

    Lieber Manfred,

    bei jemanden, der ganz konkrete Problembereiche hat, ist es sicher nicht einfach das richtige Laufschuhwerk zu finden. Erkennbar auch schon daran, dass Du Deine Schuhe teilweise umbauen lassen mußt. Und die Investitionen in Laufschuhe, die sich dann doch nicht so als das Optium herausstellen sind ja auch nicht unerheblich.

    Aber zum Glück sind dann doch immer wieder die richtigen Treter dabei und all der Aufwand lohnt sich. In dem Sinne wünsche ich Dir viele beschwerdefreie Läufe in den richtigen Schuhen.

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      hab dich gerade aus dem Spam gefischt? Was wolltest du da? 😳 – Komisch, war der erste Kommentar, der im Spam“ordner“ gelandet war???

      Eigentlich weiß ich inzwischen recht gut, was mit meinen Greten geht und was nicht! Und meine Freunde vom Läuferherz wissen mich auch sehr gut und spezifisch zu beraten! – Wenn ich die richtigen kaufe, brauche ich sie eigentlich auch nicht umbauen zu lassen. Ein paar etwas ältere, die aber noch ganz gut funktionierten, habe ich mir dadurch aber optimieren lassen.

      Danke, meist geht es viele Kilometer ohne Beschwerden!
      Ich wünsche dir das auch!
      LG Manfred

      Antworten
      • Volker |

        Ich wunderte mich schon, wo mein Kommentar auf einmal geblieben ist und das wo ich mir so viel Mühe mit der Formulierung gegeben hatte 🙂

        Antworten
        • Manfred |

          Lieber Volker,
          es tut mir auch aufrichtig leid 😥 aber ich habe weder was gegen dich, noch habe ich meinen Spamfilter manipuliert, ehrlich nicht! 😉
          … und ich lese jeden Kommentar interessiert und aufmerksam durch, auch beantworte ich inzwischen jeden Kommentar. Ganz am Anfang war ich da noch nicht so eingefuchst und habe einige wenige unbeantwortet gelassen.
          Also, bitte ganz konsequent dranbleiben! 🙂
          LG Manfred

          Antworten
  3. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    ja wie, du hast die Socken in Orange übersehen? Dabei geht das doch gar nicht, so wie die leuchten 😆
    Es liegt bestimmt auch an der Farbe, das die Schuhe dir gut tun. Weil orange ist ja quasi Sonne, Freude, Licht, Energie … da muss es einem doch gut drin gehen 😉
    Was mich ein bisschen erschreckt, ist wie ordentlich sauber deine Schuhe alle sind 😯
    Also nein, nicht die Sauberkeit deiner Schuhe erschreckt mich, sondern die „Verdreckung“ meiner. Sehen gegen deine wie kleine Schmutzfinken aus 😐
    Ich muss glaube ich mal Schuhe putzen gehen
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      läufst du nicht gerne im Regen? – Das erspart manche Putzaktion! 😆
      Nee, umgekehrt wird ein Schuh draus … ich bin in letzter Zeit wenig bei Schmuddelwetter unterwegs gewesen! 😉

      Es tut mir außerordentlich leid, dass ich deine Lieblingsfarbe übersehen habe. Ich weiß, dass das ein NO-GO ist, aber es ist nun mal geschehen. Vielleicht kann ich es irgendwie mal wieder gut machen! – Jetzt sehe ich diese Farbe sowieso anders! 😛
      Und … ich habe diese Socken jetzt selbst, nur gibt es sie nicht mehr ganz einfarbig! – Demnächst mehr dazu! 😉
      LG Manfred

      Antworten
      • Helge Orlt |

        Also Regen hilft bei mir meistens gar nicht (ich laufe sehr gern im Regen 🙂 ), weil dadurch nur noch mehr Dreck auf meinen Laufrunden ist. Ich laufe ja nie auf Asphalt. Insofern würde nur helfen wenn ich die Schuhe mit in die Dusche nehme. 😆
        Liebe Grüße
        Helge

        Antworten
        • Manfred |

          … aber wenn du viel im Matsch und Schlamm unterwegs bist, verstopfst du ja den Abfluss 😳 dann lieber die Schuhe dreckig lassen! 😉
          LG Manfred

          Antworten
  4. Christian |

    Lieber Manfred,
    Deine Laufgedanken über Deine Laufschuhe lesen sich fast wie eine wissenschaftliche Abhandlung. Aber sei froh, dass Du die für Dich funktionierenden Schuhe gefunden hast. Denn ich kenne auch Läufer, die haben mehr Probleme durch ihre Laufschuhe, denen fehlt der richtige wohl noch 😉

    Salut

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,
      hoffentlich ist das jetzt kein Malus! 🙁

      Ja, ich bin auch froh darüber, dass ich immer wieder zufrieden sein kann. Früher habe ich mir ja gar keine Gedanken machen müssen, da bin ich in Schuhen gelaufen, die mir gefielen! 😉

      Vielleicht gibt es für bestimmte Problemfüße keine richtiigen Schuhe???

      Salut

      Antworten
  5. Oliver |

    Lieber Manfred, gut dass du die Kollegen von Läuferherz hast, sonst wäre die Schuhsuche wohl eine ganz andere Herausforderung. Ist ja so schon schwer genug passende Schuhe zu finden, aber dann noch mit deinen Anforderungen, das könnte ziemlich nervig werden. Wie lange halten die Hokas eigentlich?
    Ich bin allerdings auch nach wie vor gespannt wie du mit den ON auf Dauer klarkommst.
    LG Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,
      deswegen liebe ich diesen Laden so! 😉
      Hoka-Haltbarkeit: noch bin ich kein Paar viel mehr als 300 km gelaufen. Müsstest mich später nochmal fragen! 😆

      Wenn ich noch ein paar Bilder zusammenhabe, gibt es wieder was für die Augen 😆 dann bastel ich meinen Bericht über meinen Ausflug vom letzten Sonntag zuende! 🙂
      Bis dahin LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?