nanüchen!

Von in 2018 12 Kommentare , ,

Boah eh, läuft wieder … oder vorher lag es doch an Hitze und Ozon?!? 😳

Meine Polar zeigte mir nach dem Lauf am Sonntag 2 schöne Zahlen … und die stammten nicht von einem allzu kurzen und flachen Lauf! 🙂

Der Reihe nach: Vormittags saß ich am PC und hatte u. a. meine eletronische Post erledigt und dabei voll die Zeit vergessen. Als ich dann los bin, waren es schon 16 Grad. 😆 Die Grade hatten sich seit dem frühen Morgen laut Anzeige meines Wischfons verdoppelt! 🙄

Gut 20 km sollten es noch einmal  werden … aber nicht flach! – Ihr wisst ja:

Flat is boring!

Nach Nordosten lief ich los. Einer Eingebung folgend ging es dann nicht auf dem kürzesten Weg zu meinem Zubringer zur Burg. Der Steckenbornweg reizte mich. Nach knapp 2 km lief ich unterhalb unserer Schule am Steckenbornbrunnen

vorbei in Richtung „Vier Buchen“! – Komischer Name, denn dort stehen deutlich mehr, als nur 4 Buchen! 😆

  

Dort 2 Schnappschüsse gemacht und weiter. Dabei dachte ich, dass die arme Hütte auch schon in die Jahre gekommen und renovierungsbedürftig ist! 😥

Nach etwa 5 km, kurz vor dem Forsthaus Emmelinenhütte, bremste mich ein Schild aus:

Also schön vorsichtig weiterlaufen, sonst schnappt dich noch der Förster! 😛 NEIN, natürlich war ich nicht so schnell und sicherlich hätte einer von den ganz schnellen Hengsten gar nicht auf das Schild geachtet! 😉

Nach etwa 8,5 km hatte ich schon 140 hm auf der Uhr und erreichte meinen Wurzelpfad (Zubringer). Als es nach einem weiteren Kilometer an die eigentlichen Höhenmeter ging, überholte mich ein Biker mit einem ordentlichen Kindl-Tumor. Erst „wollte“ ich mich erschrecken 😆 dann aber hörte ich das Schnurren und erkannte auch den E-Motor. Der böse Manfred in mir dachte nur noch: „Eigentlich müsste dem jetzt der Akku schlapp machen, dann hätte er ordentlich zu strampeln und würde vielleicht etwas abnehmen!“

Weitere 4,5 km später hatte ich meine Höhenmeter auf knapp 400 erhöht und setzte noch eine Steigung drauf. Es wurde dann insgesamt eine tolle Runde mit 23 km und 465 hm in 2:16 Std. 🙂

… und in der Beurteilung des Laufes finde ich wiedermal schade, dass wir die Spaßfaktor-Skala auf 10 begrenzt haben! 😛

12 Kommentare

  1. Elke |

    Lieber Manfred,
    ach ist es nicht herrlich, wenn man mal läuferisch so positiv überrascht wird? Läufe zum Vergessen kennen wir alle, auch solche Quäl-Läufe, aber die Qualitätsstufe „Nanüchen“, die sollt es ruhig öfter geben!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Oh, liebe Elke,
      vielen Dank für die Rückmeldung! 🙂
      Diese Einschätzung teile ich auf jeden Fall: es ist herrlich auf diese Weise positiv überrascht zu werden! 😆
      Quäl-Läufe müssen nicht sein! … und du trainierst „heimlich“ in der Schweiz für Berlin?
      Na denn viel Erfolg!
      LG Manfred

      Antworten
      • Elke |

        Nein, weder heimlich noch un-heimlich, einfach nur, die derzeitige Aufenthaltsregion nutzend. Und mehr Abwechslung als hier (im Vergleich zu heimischen Gefilden) kann es kaum geben.
        Liebe Grüße
        Elke

        Antworten
        • Manfred |

          Liebe Elke,
          noch habe ich deinen Blog nicht regelmäßig gelesen. Sollte ich vielleicht mal ändern! 😉
          Von daher war das eher indirekt „auf mich selbst zu beziehen“. 😆
          Aber wer Urlaub und Training so toll verbinden kann, hat sicherlich genügend Abwechslung! 🙂
          LG Manfred

          Antworten
  2. ultraistgut |

    Lieber Manfred, das liest sich doch sehr zuversichtlich, der Marathon naht und der Motor läuft, was willst du mehr ?

    Im übrigen: was die E-Motor-Menschen angeht, so habe und hatte ich des öfteren solche bösen Gedanken, aber die behalten wir besser für uns – hier wimmelt es schon den ganzen Sommer über von – hauptsächlich grauen Panthern und E-Bikes – ich könnte dir……………….., aber nein, ich tue es nicht, widme dich deiner Lauffreude mit dem erhöhten Spaßfaktor – YES !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      danke, ich widme mich meiner Lauffreude und male mir die bösen Gedanken nicht aus, zumal der nette Manfred in mir gewonnen hatte! 😆
      … und wenn andere an diesen „Maschinen“ ihre Freude haben, ich will merken, was ich leiste(n kann)! 🙂
      LG Manfred

      Antworten
  3. Volker |

    So so, lieber Manfred, flat is also boring. Ich sage hingegen alles über Deichhöhe ist überflüssig 👿

    Der höchstspaßfaktorische Lauf sei Dir natürlich trotzdem gegönnt 😉 😀

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Tja, lieber Volker,
      so unterscheiden wir uns eben, aber das macht ja das Leben so spannend.
      Aber flach kann ich auch … am Dümmer zum Beispiel! 😆

      Danke! – Dir wünsche ich auch möglichst viele solcher Läufe! 😉
      LG Manfred

      Antworten
  4. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    vielleicht einfach „nanüchen“ auf der Spaßfaktor-Skala einführen 😆
    Diese kleine miesen Gedanken, wenn ein E-Biker an mir vorbei fährt, kenne ich nur zu gut. Ich versuche immer meine Blicke in Blitze zu verwandeln damit der Akku platzt 🙄
    Hilft aber nie was 🙂
    Da hast du ja ein schönes Läufchen hingelegt. Tolle Zeit und das bei den HM. Dann kann Berlin ja kommen 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      aber „nanüchen“ ist doch keine Zahl! 😛
      Bist zwar ne Powerfrau, aber nicht von Krypton. Somit können deine verschärften Blicke auch nix entzünden! 😆
      Ich war Sonntag nur erleichtert und dankbar, dass ich wieder mal was „auf die Piste“ gebracht habe! Von mir aus könnte ich da gut und gerne noch was drauf packen. Berlin kann auf jeden Fall kommen. Nur heute noch was Längeres!
      LG Manfred

      Antworten
  5. Anna |

    Lieber Manfred,
    das liest sich doch sehr gut – es läuft wieder. Ich habe auch das Gefühl, dass es sich leichter läuft seit dem es nicht mehr so heiß ist 😊
    Ich freue mich für Dich und hoffe, dass es so weiter geht! Dann kann Berlin kommen! 💪
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,
      danke ja, ich glaube, dass ich bereit bin und Berlin kommen kann. 🙂
      In der vergangenen Woche habe ich nochmal etwas „umfangreicher“ trainiert, aber garantiert nicht übertrieben! 😉
      Für die letzten beiden Wochen ist dann eher Erholung (bzw. Tapering) angesagt.
      Dir viel Spaß bei unserem Hobby bei den nun angenehmeren Temperaturen!
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?