Pasta Party

Von in 2018, mal was anderes 8 Kommentare ,

privatim! 🙂

Warum sollten wir auch zu einer großen, überfüllten Party gehen, bei der die Pasta wahrscheinlich noch nicht einmal gut schmeckt?

… wenn wir es so viel besser und gemütlicher hatten! 😉

Unter Freunden sein, neue Menschen kennen lernen, mit Gleichgesinnten quatschen … das macht doch keinen Spaß, wenn außenrum der Bär tanzt! 😳

Volker hatte geladen und wir sind gefolgt. Ich hatte das Vorrecht dieses Jahr dabei zu sein!

Hier ein Schnappschuss gegen die Beleuchtung, aber „die vier anderen“ sind zu erkennen: 😉

Sehr schön war es … und wir hätten bestimmt noch weiter und bis in die Puppen quatschen können, wenn da nicht … deswegen waren wir doch auch hier! 😛

So hieß es vernunfthalber: lasst uns noch ne Mütze Schlaf kriegen, da wir dann wohl ne ganze Weile auf den Beinen sein werden!

8 Kommentare

  1. Volker |

    Lieber Manfred,

    ich danke, dass Ihr alle zu mir gekommen seid. Danke auch an Elke fürs Kochlöffel schwingen.

    Es sind u. a. diese Momente, die mir die Bedeutung des Bloggens deutlich machen. Sonst wären wir nie auf diese Weise zusammen gekommen.

    Vom Gesprächsstoff her, hätten wir sicher bis zum Marathonstart weiter schnacken können. Aber die Mütze Schlaf war dann doch wohl unabdingbar 🙂

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      danke dir und euch! – Es hat wirklich gut geschmeckt! 🙂
      … und es stimmt, dass wir so wohl nie zusammen gekommen wären, wenn nicht über die Bloggerei! 😆

      Bei mir war es definitiv nur eine Mütze Schlaf, da ich nicht nur nach Zehlendorf noch mit den S-Bahnen fahren musste, sondern im Haus auch noch von der Familie Nachteulen antraf … und ganz so unhöflich will man ja auch nicht sein! 😉

      Aber heute geht es mir fast schon wieder blendend!
      LG Manfred

      Antworten
  2. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    tolle Pasta Party und dir auch gleich Glückwunsch zum Marathon Finish 🙂
    Wir haben euch natürlich online verfolgt. Also zumindest am Ende, die ersten 3 Stunden sind wir sogar nicht nur mental mit euch mitgelaufen 😆
    Freue mich, das du nun doch laufen konntest.
    Gute Regeneration!
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      danke! – Es war sehr schön mal andere zu begleiten, mit denen man sich am Abend vorher so nett unterhalten hat!
      Ich hoffe, dass ich in der ersten Hälfte den anderen nicht zu locker und „feiernd“ unterwegs war. Ich habe das Wetter, die Stimmung und überhaupt meine gute Laune genutzt! … und je länger ich unterwegs war, desto weniger habe ich meine Adduktoren gemerkt … zum Schluss gar nicht mehr, da hatte ich dann eher und wiedermal ein Ziehen im linken Innenbandbereich!
      Heute geht es mir blendend … naja, müder ist der Kerl schon, aber ein Marathon ist trotzdem ein Marathon! 😛
      LG Manfred

      Antworten
  3. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    von wegen Pasta-Party! Das sieht mir mehr nach einem Kaffeklatsch, bzw. Teezeremonie aus… 😉

    Und: darf ich vorab schon gratulieren? (Ich habe euch ein wenig getrackt und gesehen, dass ihr alle ins Ziel gekommen seid.) 😀

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      da waren wir doch schon fertig! 😉
      Danach wurden Cappuccino und Tee gereicht und das Trinken dieser edlen „Gesöffe“ wurde zelebriert! 😆
      Wir hatten uns ja auch das eine oder andere zu erzählen! 😉
      Klar darfst du gratulieren. Ich habe ja die anderen gerne begleitet, aber Elke wollte nicht bis zum Ende so trödeln wie wir! 😛
      Nein, natürlich ist alles gut, wenn es gerade läuft. Dem Volker hatte ich ja versprochen immer bei, bzw. hinter ihm zu bleiben, was ja die Zielzeit auch bestätigt! 😉
      LG Manfred

      Antworten
  4. Anna |

    Lieber Manfred,
    das wäre doch eine Pasta-Party nach meinem Geschmack!! Es sieht seht gemütlich aus und ich kann sehr gut verstehen, dass es nicht gaaanz einfach war vernünftig zu sein und frühzeitig ins Bett zu gehen. Aber, da war ja noch was…😉
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,
      da ich noch einen Weg von 45 Min. hatte und im Haus meiner Cousine nicht unhöflich sein wollte, hatte ich definitiv nur eine Mütze voll Schlaf bekommen. Es waren dort halt noch die Nachteulen auf! 😆
      Aber es ging alles sehr gut und den Marathon konnte ich zelebrieren … und hoffentlich nicht zu ausgiebig. Die anderen sollen halt mal sagen, ob es ne Schippe zu viel war! 😛
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?