Schreckmomente

Von in 2019, mal was anderes 8 Kommentare ,

… das war mal nix für schwache Nerven! 🙁

Mein uralt PC-System hatte im auslaufenden Winter unser Steuerprogramm (WISO) nicht mehr erkannt und die Arbeit mit dem Programm verweigert! 😥 Also habe ich mir im Frühjahr einen neuen Rechner nach Wunsch zusammenstellen und zusammenbauen lassen. Die freuen sich ja auch, wenn sie Arbeit haben. 😉

Da ein neues System ja schnell lauffähig ist, haben wir nach dem ganzen schulischen Stress (zumeist Abigeschichten) erst einmal die Steuererklärung durchgezogen. Das sollte vor dem Urlaub fertig sein. – Nebenbei bemerkt war das sehr gut, da wir nach dem Urlaub noch Tochter und Schwiegersohn helfen konnten, die darin noch nicht so eingefuchst sind … und sie konnten die Steuererklärung auch noch rechtzeitig abgeben! 🙂

Jetzt in der schülerfreien Zeit, wollte ich meinen Rechner etwas umgestalten. Viele Windows-Tools habe ich deaktiviert, oder gleich deinstalliert und mir meine Software aufgespielt, mit der ich viel lieber arbeite, als mit der Microsoft-Software. Dann bin ich an den Midi-Tower, ihn etwas aufpeppen!

 

Einige zusätzliche Komponenten wurden eingebaut. Alles hat bis dahin super geklappt. – Gestern wollte ich noch einmal „aufbessern“. Dabei hat sich der neugierige Manfred mal die Arretierung der neueren Arbeitsspeichergeneration angeschaut.

Als ich mein Computer-Lab aufräumen wollte und den Rechner hochfuhr … kam kein Signal auf dem Monitor an. Der Lüfter des Rechners war angesprungen, der Kerl rödelte eine Weile und fuhr dann wieder runter! 👿 Schreck lass nach. Tower öffnen, gucken … nix finden.

Heute hab ich mir den „Zeitfresser“ unter die Arme genommen und bin wieder zu Zimmermann Electronics gefahren. Dort habe ich dem Techniker mein Leid geklagt. – Er öffnet den Rechner und kann erstmal nichts finden. Beim Stichwort Arbeitsspeicher drückt er sicherheitshalber mal auf diesen Kerle … und was war, ich hatte ihn nicht wieder ganz einrasten lassen!

… da habe ich nicht nur für meine Neugier Lehrgeld bezahlt, sondern habe auch noch schlecht geschlafen! 😥

So ein Schusseltier, das zwar Erfahrung hat, wenn ich auch kein Profi bin, aber einfach zu schnell fertig werden wollte.

8 Kommentare

  1. Volker |

    Lieber Manfred,

    wenn der Arbeitsspeicher nicht richtig eingerastet ist, dann kann man schonmal etwas ausrasten.

    Ich hab für so etwas keine Geduld, allerdings reicht mir auch ein Computer von der Stange. Hauptsache das Internet läuft! 😀 😆 😛

    Allzeit gute Fahrt mit Deinem neuen Gerät!
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      ich bin noch nicht mal ausgerastet, nur aufgewühlt gewesen. Hatte Sorge bis dahin, dass ich evtl. sogar durch eine elektrostatische Entladung den Rechner gekillt hatte. Aber dann wäre sicherlich der Lüfter nicht mehr angesprungen. – Im Nachhinein bleibt der Trost, dass ich nicht viel falsch gemacht hatte, nur ein bisschen schusselig war, weil ich endlich fertig werden wollte. Allerdings frisst die Beschäftigung mit Software viel mehr Zeit, als so „ein bisschen“ Hardware-Umbau! 🙈 … und ich hab ne Menge gelernt!

      Der Rechner looft … det is jut so und det lass ick jetze och so, wa!

      LG Manfred

      Antworten
  2. Christian |

    Lieber Manfred,

    Schuster bleib bei Deinen Leisten oder so ähnlich 🤣

    Du wirst bestimmt zum Kunden des Monats bei Zimmermanns oder auf jeden Fall unvergesslich für den Monteur 😉

    Salut

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,

      Kunde des Monats ist doch positive Auszeichnung, oder? So wie „Tor des Monats? 😆 Wobei der Techniker mir sagte, dass sie schon ganz andere Fälle hatten. Tröstlich war, dass ich keinen größeren Schaden angerichtet und nichts offensichtlich Dummes gemacht hatte! 😓

      Meine ersten PC-„Basteleien“ hatte ich vor 25 Jahren begonnen. So ganz so unerfahren bin ich ja gar nicht! 😩

      Salut

      Antworten
  3. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    ha, früher habe ich sowas auch gemacht.
    Aber das hat bei mir zu nix geführt, ich habe es halt nur mit Soft- nicht mit Hardware 😆
    Der Mensch bei der Reperatur hat sich sicherlich seinen Teil gedacht (das Problem sitzt meistens vor dem PC 😀 ), aber wäre ja schrecklich, wenn wir alle Profis wären, dann hätten die Jungs in den Computer Bastelstuben ja nix mehr zu tun.
    Ich bin inzwischen ganz und gar schmerzfrei was die Hardware angeht. Ich habe 2 Laptops. Sobald einer nicht geht, wird der zweite genommen und den kaputten schicke ich nach London wo wir unsere Spezialisten sitzen haben. Und im Normalfall bekomme ich direkt einen zweiten neuen Laptop. Damit ich immer einen in Reserve habe und keinen Ausfall.
    Für mich sehr beruhigend, das ich mich nicht mit der Hardware beschäftigen muss 🙂
    Richtig cool ist übrigens der Spruch von Volker: „wenn der Arbeitsspeicher nicht richtig eingerastet ist, dann kann man schonmal etwas ausrasten.“
    😆 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,

      och bist du gemein … ich bin also das Problem! 😥 Aber bestimmt haste Recht, zudem bin ja jetzt in die Jahre gekommen, vielleicht deshalb auch etwas schusseliger als früher! 😛 Soll sich der Techniker seine Gedanken gemacht haben, auf jeden Fall war er äußerst freundlich … und er konnte mein „riesiges“ 😆 Problem bei einem netten, kurzen Gespräch direkt auf dem „Verkaufstisch“ erledigen!

      Hardwarebasteln macht doch viel mehr Spaß. Und dabei hatte ich ja erst einmal ein Fehlerchen gemacht … auch wenn das Fehlerchen Nerven gekostet hat! Bei Software bist du ja der Profi! – Aber was machst du, wenn der 2. Laptop abstürzt, während der 1. noch nicht zurück ist? 😳

      Volker hat oft gute Sprüche! 😆

      LG Manfred

      Antworten
  4. Elke |

    Lieber Manfred,
    das wäre auch mein Alptraum – dass da mal der Laptop spinnt. Aber Gottseidank war die Ursache ja leicht zu beheben und auch mit Lerneffekt ausgestattet! Also, nächstes Mal gehts einfacher 😉
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,
      jetzt lass ich erstmal die Finger weg, zumal das System gut läuft! 😛
      Naja, in der Unterrichtszeit wäre das auch problematischer gewesen. Dann mal nicht an bestimmte Unterlagen ranzukommen, kommt auch fast einem Alptraum gleich. Daran kann man dann aber auch ersehen, wie sehr wir uns davon abhängig gemacht haben! 😳 Auch nicht gerade die schönste „Vorstellung“! Wobei wir (meine Frau und ich) bei weitem nicht alle Unterlagen digitalisiert haben. Wir könnten auch mal „runterfahren“ und ohne unterrichten. Allerdings sind bestimmte „Auflagen“ schwer bis gar nicht einzuhalten! 🙈
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?