Schulfest 2018

Von in 2018, mal was anderes 4 Kommentare , ,

Im Sinne eines Nachtrages will ich unser Schulfest 2018 nicht unerwähnt lassen.

Meine Frau und ich hatten mit einem jungen Kollegen zusammen während der Projekttage in der letzten Woche vor den Sommerferien Basketball „spielen lassen“! 40 Schülerinnen und Schüler aus der Unterstufe und nochmal so viele aus der Mittelstufe haben jeweils einen Turniersieger ausgespielt. An den seitlichen 4 Korbanlagen einer unserer Sporthallen wurde in 3er-Teams gegeneinander gespielt. Nach der Vorrunde gab es einen Wurfwettkampf nach nba-2-Ball-Regeln. Dann ging es in die KO-Runde.

Teilweise waren die Schüler mit (Über-)Eifer dabei. Und doch gab es keine nennenswerten Verletzungen! Wir konnten sie an jedem Tag so richtig ausgepowert nach Hause schicken … und am Ende hoffentlich fit in die Ferien entlassen.

Am vorletzten Tag vor den Sommerferien stieg unser Schulfest. Wir präsentierten zumeist, was in den einzelnen Projekten so „angestellt“ 🙂 und z. T. gefertigt wurde. Mir war als eines der Highlights gelungen eine Ballwurfanlage der Fraport Skyliners zu organisieren.


Quelle: U. Kaja (s. Galerie – Schulzentrum Marienhöhe)

Das Team der Skyliners hatte viele, viele T-Shirts mitgebracht. So konnte jeder der bei 5 Würfen 4 Treffer erzielte ein schönes Skyliners-Shirt mit nach Hause nehmen!

Ein weiteres Highlight bei unserem Schulfest war eine Station „von den Roller Kids“. Eine junge Kollegin hatte eine Aktionswoche mit dem RollerKIDS-Mobil organisiert. Nachdem die Schülerinnen und Schüler ihres Projektes sich eine Woche mit den vielfältigsten „Fahrgeräten“ ausgetobt hatten, standen die Roller/ Scooter, Skate-, Long- und Waveboards und Heelys allen zur Verfügung!

So gab es während des Schulfestes viele sportliche Aktionen. Neben einem Fußballturnier wurde eine Kletteraktion an Bäumen auf unserer Aulawiese geboten!

Anzuschauen in den Bilder-Galerien unseres Schulzentrums Marienhöhe!

4 Kommentare

  1. Volker |

    Lieber Manfred,

    vier Treffer bei fünf Würfen? Super, da hätte ich eh wieder kein T-Shirt gekriegt. Gut das ich gar nicht erst da war 😛

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      der Korb ist etwas näher dran, als in Wirklichkeit bei Freiwürfen. Zudem hättest du so oft antreten dürfen, wie du selbst hättest Geduld aufbringen wollen und können … und wenn du beim 10. Mal von 5 Würfen 4 Treffer gelandet hättest, wäre das okay gewesen. Einige Schüler hatten die Geduld und dann die Freude über das Shirt. – Zum Schluss haben sie sogar zugelassen, dass andere für dich werfen … und ich hatte 5 Treffer! 😉
      So war es sehr, sehr schade, dass du nicht da warst! 😥
      LG Manfred

      Antworten
  2. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    muss ich die Ballanlage verstehen? Ball in den Korb werfen ja, aber von wo aus?
    Vermutlich wäre ich bei den Bällen hängengeblieben, die sind nämlich nicht ganz so verletzungsgefährlich, wie die ganzen rollenden Spielzeuge! 😆

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      das „Gerät“ ist ähnlich aufgeblasen wie eine Hüpfburg. Alleine dadurch, dass du außerhalb stehen musst, hast du einen immer gleichen Abstand zu den Körben. Na und dann musst du nur noch werfen, was das Zeug hält. Wenn du nach 5 Würfen nicht 4x getroffen hast, stellste dich hinten an und wartest bist du wieder dran bist! 😆
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?