und ich?

Von in 2019 10 Kommentare , ,

Ich bin schon lange keinen Weltrekord mehr gelaufen! 😛

Spässle!

Im Moment treibe ich mich eigentlich „nur“ so in unseren südhessischen Wäldern rum, fühle mich zum Glück – mindestens bei der Lauferei – pudelwohl und sammle auch 2019 wieder Kilometer. Es sind nicht mehr ganz so viele wie früher, aber immer noch so viele, dass ich mich in eine halbwegs ordentliche Form bringen kann. In den wilden 80ern, also in meinen wilden Laufjahren, kamen auch mal 5000 km in einem Jahr zusammen … und das auch noch in einem Tempo, das ich mir heute gar nicht mehr vorstellen kann! 😱 Aber, da war der Kerle auch noch ein bisschen verrückter drauf! 🙂

Damals wäre ich wenigstens 1 km mit Eliud Kipchoge mitgekommen. Als Schrittmacher hätte er mich wahrscheinlich trotzdem nicht engagiert. 😉

  

Nach meinen Hängern im 2019er Frühling und dem folgenden Sommer, der wieder mal nicht so unbedingt für die Lauferei geschaffen war 😰 kam ich spät ins Rollen, aber wenigstens rollt es ein bisschen … und das nicht nur rückwärts und bergab! 😉 Dadurch kriege ich zwar auch keine Angebote mehr mich als Schrittmacher verdingen zu können, aber der Job wäre mir heute eh zu stressig. 😛

So habe ich vor Kurzem wieder die 2000er Grenze überschritten und könnte vielleicht doch noch wieder ein paar Kilometer mehr sammeln, als im letzten Jahr! Dann würde sich mein Aufwärtstrend sogar weiter fortsetzen und ich könnte auf meine alten Tage doch noch so eine Art Wunschfitness erlangen.

Aber ich nehme es eh wie es kommt und freue mich jedes mal, wenn ich auf die Piste darf … könnte ja sein, dass mir das mal jemand verbietet! 😛

Diese Gefahr ist allerdings nicht in Sicht! 😆

10 Kommentare

  1. ultraistgut |

    Lieber Manfred, ach ja, in die Vergangenheit schweifen, sie mit dynamischen Lauffotos dokumentieren, das waren noch Zeiten ! Schöne Erinnerungen. Aber du bist zufrieden mit dem, was heute so läuft – und nur das zählt.

    „………wenn ich auf die Piste darf ….“ *hüstel* ! Das wiederum nehme ich dir nicht ab !

    In diesem Sinne freuen wir uns, dass wir laufen können………..

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      da darfste gerne hüsteln und abnehmen brauchste mir das auch nicht! 😆 War ja eh nicht ernst gemeint! 😉
      Manchmal macht es definitiv Spaß zurück zu schauen, allerdings war da ja eine gewisser selbstironischer Unterton dabei! – Auch hier eine nicht ernstzunehmende „Brücke“ zu meinem letzten Beitrag!
      Also genießen wir unsere „Pisteneinsätze“ und laufen was das Zeug hält … oder so! 🙂
      LG Manfred

      Antworten
  2. Volker |

    Ui, lieber Manfred,

    wenn ich die Malesche mit den Fuß nicht bekommen hätte, ich Dich in diesem Jahr kilometermäßig sogar überholt. So aber hänge ich etwas hinterher. Ach ja, die Zahlenspielereien, ich kann sie auch nicht lassen.

    Dabei sind die Zahlen mit etwas Abstand rückblickend doch nicht so wirklich wichtig. Aber Spaß machen sie eben doch, gelle?

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      ach, du kannst mich gerne ein- und überholen. Würde mich sogar für dich freuen. Bin momentan so zufrieden und dankbar, dass es überhaupt geht und dann auch immer noch ein bisschen mehr vorwärts geht. 🙂 … und Zahlenspiele machen, mir auf jeden Fall, immer Spaß, auch „retrospektiv“! 😛

      Also, spielen wir weiter mit Zahlen und haben draußen unseren Spaß! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  3. Christian |

    Lieber Manfred,

    wir werden älter, die Wehwehchen werden mehr und die Leistung lässt zwangsläufig nach, das ist nicht schlimm, so lange wir Spaß beim Laufen haben.
    Ich schiele nicht mehr auf die Vergangenheit und genieße das Jetzt…kann ich nur empfehlen 😉

    Salut

    PS: Ich habe noch nie als Pacer getaugt 🤣

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,

      natürlich haben wir unsere Zipperleins, aber die sehe ich nicht immer und unbedingt ans Älterwerden gekoppelt. Sie gehören halt einfach dazu. Manche erwähnt man sie einfach nur so, aber manchmal nerven sie auch. Und das sollte man dann auch sagen dürfen! Entscheidend ist, dass man nicht dran hängen bleibt! 😉

      Da mir Zahlenspiele immer Spaß machen, finde ich es auch nicht schlimm dabei ins Vergangene zu schielen … und trotzdem das Jetzt zu genießen.

      Schrittmacher war ich auf verschiedensten Strecken: im Stadion über die 1000 m, aber auch auf der Straße über nen halben und auch nen ganzen Marathon. Möchte aber betonen, dass das immer freiwillig und ohne Geldzuwendungen oder dergleichen ging! 😆

      Salut

      Antworten
  4. Jörg |

    Es ist halt alles relativ. 5000 km sind für mich völlig unvorstellbar und auch die 2000 km habe ich schon lange nicht im Oktober erreicht. Wichtig ist wohl einfach, dass man sich den Spaß erhält.

    Grüße

    Jörg

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Jörg,
      natürlich steht der Erhalt des Spaßes an oberster Stelle!
      Da ich aber gerne mit Zahlen spiele, habe ich es mal wieder in einem Beitrag dargelegt … und für mich ist es dabei schön den Aufwärtstrend festzuhalten! 🙂
      LG Manfred

      Antworten
  5. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    also ich schaffe dieses Jahr wahrscheinlich einen KM Rekord für mich, und gemeint sind damit mehr als 1029. das ist nämlich mein bisheriger 😆
    5000 Km ist völlig unvorstellbar und 2000 utopisch. Für mich echt beeindruckende Zahlen.
    Und ich hätte glaube ich nie in meinem Leben auch nur 200 m mit Kipchoge mitlaufen können. Aber wieso auch. Der hat ja genug Pacemaker 🙂
    Die Bilder von früher sind echt lustig und sehr beeindruckend. Manchmal ist es glaube ich ganz schön, wenn man in Erinnerungen schwelgt. Und anschließend wieder ins Jetzt zurück kommt und merkt, das das „rum treiben“ in den Wäldern schon alles ist, was ein Läuferherz braucht 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      auch über 1000 km sind schon viel, wenn man bedenkt, dass das für dich ja nur eine Sportart ist! Das entspräche doch einem Umfang von über 3000 km, wenn man ein ähnliches Pensum aus den anderen Sportarten überträgt! Da komme ich dann wieder nicht mit! 😉
      Das Tempo von damals ist für mich heute ja auch nicht mehr vorstellbar. Im letzten Jahrtausend war ich ja ein anderer Mensch … aber schwelgen kann man ja mal! 😉
      … so komme ich wenigstens dazu ab und an Bilder zu digitalisieren, auch wenn die gezeigten Bilder nur auf die Schnelle abfotografiert sind! 😆
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?