verrückte Woche

Von in 2018 12 Kommentare , ,

Wie das Wetter Kapriolen schlug, ging es letzte Woche bei mir hoch und runter:

Da hatte ich doch am Dienstag noch Startschwierigkeiten und bin in warmen Klamotten los. Unterwegs lief ich einen gefühlten 6:30er Schnitt, rausgekommen ist aber ein 6:10er Schnitt. – Das hat dann schon mal gut getan und über die Woche Laufpause doppelt und dreifach hinweggetröstet! 🙂

Am Mittwoch frühmorgens war ich müde und bin schwer in die Pötte gekommen … wenig verwunderlich. – Tagsüber „taute“ ich auf. – Auch das ist für einen Spätstarter nicht verwunderlich!

Als ich am Nachmittag „Chauffeur spielte“, die Sonne vom Himmel „knallte“ und das Thermometer auf +7 Grad kletterte, bekam ich so richtig Lust meine Runde schon an diesem Abend zu verlängern! – Gesagt, getan!

Ich lief zum Läuferherz … gefühlt schön ruhig! – Nix war! Obwohl ich es auf dem Weg zum Laden so empfand, war der 5:59er-Schnitt schon nicht schlecht. Als wir aber von der gemeinsamen Runde zurück waren und ich auf die Uhr schaute, staunte ich nicht schlecht:

😳      😳

Immerhin lagen 11 km mit ein paar hm hinter mir … und ich war sogar der Langsamste der Gruppe! 😉

Sicherlich lag das nicht an meiner neuen Errungenschaft … und die
Giraffen auf meinen Strümpfen haben mir auch keine Beine gemacht! 😛

Donnerstag war das Wetter wieder grizzegrau, vormittags hatte es geschneit, tagsüber Schneeregen gegeben und das Thermometer zeigte „nur“ 3 Grad! Da ich aber wieder gesund bin, konnte ich wie gewohnt in kurzen Hosen los. Ich lief zum „anderen“ Lauftreff, um wieder die Gruppe mit dem Einstiegstempo zu begleiten! Unterwegs nieselte es und dort am Parkdeck waren nicht nur wenige Betreuer, sondern auch insgesamt wenige Läufer da!

In der langsamen Gruppe wollte dann niemand mit mir laufen! 😥 – Ich nahm es (mal) nicht persönlich, schickte die anderen „auf Reisen“ und trabte selbst los. Die 9 km lief ich diesmal wirklich ruhig, ich wollte ja noch nach Hause kommen! – Der Rückweg wurde zum Geduldsspiel. So hatte ich auch den Eindruck, dass ich für jeden weiteren km je 30 Sek. mehr brauchte.

Insgesamt kamen 21 km mit ca. 100 hm raus, die ich in 136 Min. (6:28) gerade so nach Hause schaffte! 😛

Eigentlich muss es mich nicht verwundern, da ich im doppelten Sinne eine Ermüdungsaufstockung provoziert hatte. Meine 3 Einheiten, an 3 aufeinander folgenden Tagen (ging nicht anders), wurden von Tag zu Tag länger, nur das Tempo und das Wetter wechselten!

Heute geht es mir gut, bin nur ein bisschen angemüdet … komisch, oder 😛 … mache aber jetzt 2 Tage Laufpause! – Die hab ich mir verdient!

12 Kommentare

  1. Christian |

    Lieber Manfred,

    Du hast wieder Kontakt zur Welt, Gratulation!!
    Deine Laufwoche war wirklich wie das Wetter. Aber diese Abwechslung ist doch das Salz in der Suppe, sowohl beim Laufen als auch im Winter. Ich genieße schnelle Intervalle inzwischen genauso wie den gemütlichen Long-Jog. Der Einheitsbrei, immer selbe Distanz und selbes Tempo, führt bei mir zu einer gewissen Lethargie und Lauf-Unlust, weshalb ich genau so etwas sehr begrüße.
    Schön, dass Du zwei Tage zur Regeneration genutzt hast…auf zu neuen Taten 😊

    Salut

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,
      ja, angeblich habe da ein sogenannter SPAM Case von Anfang Januar zugeschlagen. Ob es so war ist unklar!
      Mein Administrator hat sich drum gekümmert! 🙂

      Die Abwechslung ist definitiv das Salz in der Suppe! Die Variation des Trainings ist in der Trainingslehre eines der wichtigsten Trainings-Prinzipien. Wir müssen ja nicht auf dem hohen Trainingsniveau wie die Cracks trainieren! 😉
      Gestern war ich wieder auf meiner Runde um die Burg!

      Salut

      Antworten
  2. ultraistgut |

    Lieber Manfred, jetzt ist er wieder da – Gott sei DANK ! Tolle Strümpfe, auf jeden Fall sehr auffallend, dich wird man nicht übersehen !!

    Schließe mich den Worten von Christian an, auch für mich macht es die Abwechslung, je nach Gusto.

    Pass gut auf dich auf !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      ich bin wieder da, besser gesagt, der Server hat zum Glück sein „Leben“ nicht ausgehaucht! 😆

      Jeder würde mich nicht begleiten wollen, wenn ich die Strümpfe anhabe … die seien doch peinlich! – Finde ich nicht, man muss doch auch mal auffallen dürfen, oder? 😉

      Ich pass auf mich auf, du aber bitte auch!
      LG Manfred

      Antworten
  3. regenfrau |

    Hallo zurück im virtuellen Zirkus, lieber Manfred!
    Die Giraffen dafür hast du ja schon mitgebracht! 😀
    Deine Läufe waren wirklich sehr abwechslungsreich – aber 3 Tage hintereinander ist auch nicht ohne!
    Ich hoffe, mittlerweile hast du dich wieder erholt. 🙂

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      Zirkus ist gut! – So verrückt wie die Woche ist das auch mit dem Server. Da soll ein SPAM-Case aus dem Januar sowas auslösen?
      Tse, tse, tse! 🙄

      3 Tage hintereinander laufe ich immer wieder mal, aber dabei nicht unbedingt die Streckenlänge so steigernd … und dann noch die 2. Einheit recht schnell. – Ich habe mich gut erholt … mein Lauf heute abend belegt das eindeutig! 😉
      Machs gut und
      LG Manfred

      Antworten
  4. Oliver |

    Willkommen zurück im Internetz lieber Manfred 🙂 WordPress-Seiten kann so einiges passieren wenn man nicht aufpasst, aber dein Admin scheint zu wissen was zu tun ist.
    Und die Socken ,,, nunja, ziemlich kompromisslos würde ich sagen 😀 Aber wer’s kann, der darf auch. Ganz einfach.
    Deine Woche klingt (trotz angemüdet) nach so richtig bock aufs Laufen, und diese Art der Abwechslung ist doch super, stumpf nach Plan laufen ist doch eh nicht dein Ding (vermute ich).
    Bleib gesund, liebe Grüße, Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,
      ja, willkommen zurück – Danke! 🙂
      Ob es an WordPress-Seiten lag? – Egal, mein Admin hat erfolgreich dem Anbieter „Beine gemacht“! 😆
      Willste die Socken auch haben? 😛

      Die Woche musste so einfach sein! … Nach Plan laufen? – Heute noch weniger als gestern! 😉
      Bleib ebenfalls gesund!
      LG Manfred

      Antworten
  5. Volker |

    Ei verbibbsch, da isser ja wieder, der liebe Manfred!

    Dein Admin mag zwar etwas gebraucht haben, um Deiner Seite wieder Beine zu machen, dafür warst Du ja umso fixer unterwegs. Bei dem einem Lauf zumindestens. Aber da kann ich fast mithalten, ich bin vorgestern auch endlich mal wieder einen 14er deutlich unter 6 Min. gelaufen. Den 14. Kilometer sogar in 5:11, fett wa?

    Was Deine Strümpfe angeht, da werden aber so manche einen langen Hals machen, um die näher zu betrachten 😀

    „Angemüdet“ schönes Wort *gähn* 😆

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      der arme Admin konnte ja leider am Wochenende nix richten, da der Anbieter an WEs nicht erreichbar ist! Grummel! 🙁
      Flott, flott! – Schön, dass es auch bei dir flutscht! 😉
      Willste die Socken auch haben? 😆
      Lass es dir gutgehen!
      LG Manfred

      Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      nett ausgedrückt … kann man aber auch anders interpretieren! 😉
      Ich nehm es mal positiv und bedanke mich höfflichst! 🙂
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?