Verursacher

Von in 2018, mal was anderes 14 Kommentare , ,

Vor zwei Wochen ging es los. Immer wieder einmal bekam ich Niesanfälle. Und dann diese doofen ersten Gedanken: hast du dich erkältet? – Aber, wobei hätte ich mich denn erkälten sollen? 🙁

Im Lauftrupp vom Läuferherz werde ich öfters gefoppt, dass man sich ja erkälten muss, wenn man so kurz angezogen ist. Als wenn Erkältung unmittelbar etwas mit Kälte zu tun hat und nicht erst einmal mit Viren und Bakterien? – Und warum sollte ich mich plötzlich erkälten, wenn ich doch immer so rumlaufe?

Meine Devise: erst einmal die Füße still halten, dann werden wir schon sehen! 😎 … und es kam einfach nix. Nicht, dass ich traurig gewesen wäre, aber diese falschen Hoffnungen … nee, natürlich nicht! 😆 Ich war dankbar und froh darüber! – Aber …

Letzte Woche kam dann plötzlich die Erleuchtung! :mrgreen: So als wäre ich dem noch nie begegnet! – Mensch was ist denn mit deiner Blütenpollenallergie?

Frühblüher: Weide, Erle, Haselnuss, und Birke! – Es ist ja wieder Saison! 🙁

Bei uns fängt das ja oft schon an warmen Dezembertagen an. Dieses Jahr hatte ich nur noch nichts gemerkt, weil ja der Dezember so verregnet war. Das spült die Pollen immer gleich weg! 🙂 Der Regen hat also doch so seine Vorteile!

Heute, auf meiner regenerativen Runde an der Modau, dann der erste Beleg, den ich gleich fotografisch festgehalten habe:

   

Das kann ja heiter werden, wenn es da nicht doch nochmal Winter wird.
Momentan sagen die Meteorologen bei uns, dass es zu warm für diese Jahreszeit ist!
😳

Natürlich lasse ich mich nicht verdrießen. Auch so etwas kann mich nicht vom Laufen abhalten, im Gegenteil, mir hilft die Lauferei damit besser zurecht zu kommen!

Wie geht es dir? – Auch Allergiker? – Hilft der Sport?

 

Apropos Modau: das ist unser „Hoch“wasser:

14 Kommentare

  1. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    ich bin allergisch gegen Hausstaub und niese regelmäßig. Und Chlorwasser bringt mich auch böse zum Niesen. Aber ich habe gelernt es einfach zu ignorieren. Ist nicht tragisch, höchstens etwas nervig.
    Es gibt auch ein paar Sträucher draußen die mich zum Niesen bringen. Einmal war es ganz schlimm in Spanien. Das hat mich dann doch total umgehauen.
    Ich hoffe, das es nicht schlimm für dich wird.
    Wir lassen uns doch unsere Freude am Sport nicht ver(n/m)iesen 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      ich lebe schon fast 40 Jahre damit, eigentlich so lange ich in Darmstadt bin und habe mich arrangiert. Eine Hyposensibilisierung über 3 Winter hat nix gebracht, also „gut ist“ und fertig. – Manchmal muss ich bei Nahrungsmitteln niesen, Kreuzallergien. – Es ist aber alles nicht tragisch und gut erträglich!
      Den Sport kann mir das nicht ver(n/m)iesen! 😆
      LG Manfred

      Antworten
  2. Christian |

    Lieber Manfred,

    Allergie ja, v.a. Gräser und die Frühblüher, aber bei weitem nicht mehr so schlimm wie früher, kann sehr gut ohne Medikamente damit umgehen, da keinerlei asthmatische Beschwerden bestehen. Ob Sport geholfen hat, weiß ich gar nicht, wurde irgendwann ab Mitte 30 weniger…stimmt, da habe ich mit der Lauferei begonnen 😊
    Wünsche Dir Regen oder auf jeden Fall gute Besserung 😂

    Salut

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,
      danke für die guten Wünsche!
      Ich komme bisher super damit zurecht, auch wenn es punktuell und kurzzeitig auch mal nerven kann! 😉 Manchmal nehme ich eine Ceterizin.
      Bei mir fing es vor ca. 38 Jahren an, als ich hierher nach Darmstadt kam. Kurz danach fing ich an regelmäßig zu laufen. Vielleicht hat es sich dadurch immer im erträglichen Rahmen gehalten?? 😆
      Demnächst kommt der Winter, dann ist es erstmal weg. Danach muss ich aber eher geduldig sein, da auf den Sommer zu dann der Roggen-Pollen fliegt. 😳
      LG Manfred

      Antworten
  3. Volker |

    Oh, lieber Manfred,

    bei mir wurde der Allergietest gerade wiederholt, weil ich inzwischen ganzjährig immer mal wieder mit allergischem Reizhusten zu tun habe. Dafür haben meine Nies- und Augentränattacken erheblich abgenommen. Es gab Jahre, da habe ich mir Kortisonspritzen geben lassen um die Allergiesaison zu überstehen. Seit ungefähr drei Jahren bin ich aber aus heiterem Himmel fast beschwerdefrei. Ich bete inständig, dass das so bleibt.

    Beim Laufen selber hatte ich erstaunlicher Weise aber nie Beschwerden, verrückt oder?

    Ich wünsche Dir, dass Du gut durch die belastende Zeit kommst.

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      wie bei Christian geschrieben, ist alles bei mir im erträglichen Rahmen! 😉
      Kortison habe ich ja nie gebraucht und im schlimmeren Fall reicht dann Cetirizin.
      Beim Laufen hatte ich in seltenen Fällen nur mal niesen müssen!
      Ich bete mit und für dich! 🙂
      Auf dass das Laufen weiterhin (fast) Allheilmittel ist! 😆
      LG Manfred

      Antworten
  4. ultraistgut |

    Lieber Manfred, da kann ich nur sagen, komm in den Norden, da ist es eher Winter, da musst du nicht niesen, da gibt es fantastisch saubere Luft, Wald, See, nur keine Hügel oder Berge, aber da hättest du Ruhe.

    Zum Glück habe ich keine Allergien, aber ich erlebe oft genug, wie sich andere damit herumschlagen müssen – hier weniger, aber in anderen Regionen .

    Vielleicht wird es doch noch Winter dort unten, manchmal schneit es ja erst im März !! 😉

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      meinst du wirklich, dass das Grund alleine wäre? 😉
      Dann käme ich doch lieber der Leute wegen in den Norden! … aber auf die (relative) Nähe zu den Bergen verzichten? 🙁
      Wie schon geschrieben (bei Christian und Volker), ist bei mir der Leidensdruck nicht allzu hoch, aber sollte es schlimmer werden, werde ich mir einen Umzug als Desensibilisierung merken! 😆
      Im März soll es mal nicht mehr schneien, sonst haben wir gleich wieder Schneematsch und den mag ich doch nicht. Nächste Woche soll es aber kälter werden. Vielleicht kündigt sich damit der Winter an. Der kann dann ruhig intensiv sein, aber Ende Februar soll er weiter ziehen! 😆
      LG Manfred

      Antworten
  5. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    ich niese hauptsächlich in der Arbeit.. 😉
    Im Ernst – hier liegen so viele alte Akten und solche Massen an Papierstapel herum, da muss sich der Staub von Jahrzehnten festgefressen haben. Und gelegentlich trifft ein Staubkörnchen dann auch mal meine Nase! 😀

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      im schlimmsten Fall muss ich auch in der Sporthalle niesen, wenn der Reinigungstrupp nicht alle Ecken gesäubert hat. Haus- (und Hallen)staub kann es bei mir verschlimmern.
      Meiner Mutter gegenüber habe ich immer gesagt: „Wenn ich niese, geht es mir gut!“ – Sie dachte ja immer gleich an eine Erkältung. Für mich ist niesen eher so ein bisschen was wie erlösend, weil der Reiz zumindest kurzzeitig weg ist!
      Für dich gilt dann einfach: Wühl nicht so viel in Akten! – Lass vor allem die alten Akten in der Kammer, im Schrank, oder wo ihr die auch immer bunkert! :mrgreen:
      LG Manfred

      Antworten
  6. Oliver |

    Lieber Manfred, ich halte es da mit Hans-Dieter Hüsch: „was ich nicht kenn, das krieg ich auch nicht“. Allergien? Kenn ich nicht 🙂
    Nee, ernsthaft, ich bin davon bisher völlig verschont geblieben, hab wahrscheinlich als Kind genug im Dreck gespielt, Vorteil Landkind. Aber in meinem Umfeld gibts schon einige mit schlimmer oder schlimmerer Allergie, die tun mir immer echt leid.
    Noch haben wir ja „Winter“ (wird bestimmt nochmal kalt), ich hoffe es wird nicht so schlimm für dich die nächste Zeit. Bleib gesund! LG, Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,
      schade, bei mir hat das nix bewirkt. Bin in Coburg geboren und dort und in einem 1000-Seelen-Nest aufgewachsen. Nannte sich Einberg und wir haben auch viel draußen gespielt! 🙁
      Bei mir ist es in einer extremen Stress-Phase „ausgebrochen“. Also psychisch bedingt. Leider ist es nach dieser Phase nicht wieder verschwunden. Aber es ist erträglich. Da kenne ich andere, die deutlich schlimmer dran sind. Ich arrangiere mich, oft merke ich es nicht mal mehr. Da niese ich halt „nur“ vor mich hin! 😆
      Dir wünsche ich, dass es bei dir so bleibt!
      LG Manfred

      Antworten
  7. Anne |

    Lieber Manfred,

    auch für mich gilt „Vorteil Landkind“ – ich hab nix und bin heilfroh drüber. Dir wünsche ich, dass die Symptome so mäßig ausgeprägt bleiben, dass sie dich nicht vom Laufen abhalten – und vielleicht sogar besser werden dadurch.

    Liebe Grüße
    Anne

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anne,
      vielen Dank für die guten Wünsche.
      Wie geschrieben, hat meine Kindheit, die ich anfangs im Ländlichen verbracht habe, nix bewirkt. Vielleicht war ich zu kurz dort! 😆
      Bisher hat mich meine Allergie noch nie vom Laufen abgehalten. Das soll so bleiben! 🙂
      … und manchmal ist das Niesen befreiend. Wäre schön, wenn das auch noch in bessere Fitness umschlagen würde! 😎
      Dir alles Gute und
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?