Wolkenformationen

Von in 2019 8 Kommentare , ,

Nach der schnellen Woche wollte ich für die kommende Woche Vernunft walten und es langsam angehen lassen! 😎

… und dann komme ich am Sonntag gar nicht erst raus. – Am Vormittag einen Einspruch formuliert, damit der Verlauf meiner mir zustehenden Versicherungszeiten korrigiert wird. Dann waren wieder so einige E-Mails auf dem Dienst-Account eingetrudelt, die gesichtet und z. T. beantwortet werden mussten … und ein bisschen vorbereiten musste ich mich ja auch! 😆

Für den Nachmittag war aber erst einmal eine nette Abwechslung eingeplant … der Besuch unserer jungen Leute, nebst dem Highlight die Enkelin wieder höchst aktiv erleben zu können! 🙂

Wahnsinn, was so ein umtriebiges kleines Wesen mit 11 Monaten schon alles anstellen kann! 😂

 
unscharf zwar (vor allem das 2. Bild), aber Action pur 😆

Am Abend habe ich die längst fällige Korrektur der letzten LK-Klausur bis ultimo abgearbeitet. So konnte ich sie heute zurückgeben … zum Glück mit einem durchschnittlich guten Ergebnis! 🙂

So richtig befreit kam ich heute spätnachmittags endlich wieder raus, habe erst meine Frau begleitet, um dann für mich loszuziehen. Irgendwie war ich aber wieder ziemlich steif. Sollte mich auch nicht wundern, nach ner langen Sitzeinheit und ner kurzen Nacht! 😥 – Kenne ich doch schon, nach solchen Sitzmarathons … die ich aber nie am Stück durchhalte! Da treibt es mich immer wieder einmal hoch und zumindest raus in die Küche, um nachzutanken … sprich wenigstens mein Trinkverhalten einigermaßen unter Kontrolle zu halten … wenn ich mich schon nicht so adäquat bewegen kann. 😥

Müde ging es wieder in den Westwald … und doch fast freudig erregt, dass es ihn noch gibt, diesen kleinen, aber schönen Waldabschnitt. Wollten sie ihn doch niedermachen für eine riesige Wohnsiedlung. Hoffentlich ist das jetzt vom Tisch und sie bleiben im Norden und nutzen dieses Brachland dort oben! 😳

So konnte ich nach Westen laufend sehr schön abschalten. Schnell ging nicht … wollte doch vernünftig bleiben … und es war inzwischen auch zu dunkel dafür. Zum Glück! 🙂 … ich konnte träumen, den Himmel bewundern, der so toll leuchtete. Ich hatte das Licht wieder aus gelassen, zumal der Mond hinter einer dünnen Wolkendecke immer wieder mal vorlugte!

 
 

… und dann habe ich angehalten, musste ihn doch mal festhalten diesen bizarren Himmel. Dabei wusste ich nicht, was bei den Aufnahmen rauskommt. Bin dann erstmal meine eigene 13-km-Runde zuende gelaufen und schön brav geblieben, was ein 6:17er-Schnitt belegen sollte! 😉

Zuhause habe ich aber nochmal gestaunt und zeige euch 4 Ausschnittvergrößerungen toller Bilder … nicht, dass ihr aber denkt die oberen beiden seien Bilder und die unteren beiden Gemälde. So gut kann ich gar nicht malen! 😛

8 Kommentare

  1. Volker |

    Lieber Manfred,

    nach der vielen Rennerei aus der Woche durftest Du Dich auch wirklich mal ein wenig um Enkelkind und Arbeit kümmern 😉

    Allerdings hat Dich der Abendhimmel ja intensiv für die „Laufhindernisse“ entschädigt. Jetzt mußt Du nur noch versuchen die beiden unteren Bilder abzumalen 😀

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      nee, das ist mir jetzt zu aufwendig! Aber vielleicht ist das ja ein Projekt für den Kunst-Unterricht! 😆

      Heute morgen ging es trotz der Einheit gestern abend (5:19er-Schnitt) auch wieder sehr gut, aber es war ja auch nur eine kurze Einheit von 8 km! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  2. Catrina |

    Was für ein abwechslungsreicher Sonntag!
    Deine Enkelin scheint deine Energie geerbt zu haben 🙂
    Solche Sitzmarathons sind ganz übel. Immer wieder aufzustehen und in die Küche zu laufen ist eine gute Strategie. Wofür steht eigentlich das „LK“ bei LK-Klausuren?
    Wunderschöne (und dramatische) Fotos – da lohnt sich doch so ein Lauf am Abend.
    Wünsche dir weiterhin eine gute (Lauf)Woche!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,
      ja, das stimmt, abwechslungsreich war er, der letzte Sonntag! 😉
      Ob die Enkelin meine Energie geerbt hat? – Auf jeden Fall ist sie in der mütterlichen Linie jetzt die 4. in der Reihe, die so umtriebig ist! 😆
      Sehr gut erkannt hast du, dass mein Aufstehen von den Korrekturen eine bewusste Strategie ist. Ich kann da nicht soo lange sitzen … nee, geht gar nicht! 😉 – LK steht für Leistungskurs. Bei uns hier in Hessen müssen sie zwei Schwerpunktfächer wählen, in denen sie im Abitur umfangreicher geprüft werden.
      Der Lauf war bzgl. der Lichtverhältnisse definitiv sehr schön!
      Danke, dir auch für den weiteren Verlauf der Woche noch schöne Tage!
      LG Manfred

      Antworten
  3. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    echt tolle Bilder !
    Ja, ein Kind mit 11 Monaten bekommt schon ziemlich viel klein 😆
    Sehr süß zu beobachten.
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      danke schön! – Leider werden solche Nachtbilder mit der Handykamera nicht so scharf, zumal solche Ausschnittvergrößerungen eine nochmal schlechtere Auflösung haben!
      Zur Kleinen gibt es ein Video, das die Kleine zeigt, wie sie eine Zeitung zerreißt. Es ist quasi ihre Art den Papierkram zu erledigen! 😉 Im Hintergrund ist der Papa zu hören, der ironisch einwirft: „Das wollt ich noch lesen!“ Wirklich süß zu beobachten!
      LG Manfred

      Antworten
  4. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    Wolkenschaufeln ist super. Macht aber noch mehr Spaß, wenn man sich dabei gar nicht oder nur sehr langsam bewegt! 😉
    Schöne Bilder!! 🙂

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      vielen Dank dir! 🙂
      Für die Fotos selbst bin ich dann auch stehen geblieben! Aber es war auch schön die Stimmung während des Laufs aufzunehmen. Das ist dann fast ein bisschen mystisch!
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?