… also, darf ich vorstellen, dass sind meine digitalen Gute-Laune-Zettel!

Ich hoffe, dass ihr sie wiedererkennt! – In einem Kommentar an Anne hatte ich schon geschrieben, dass ich nicht so gut malen kann, also habe ich es digital umgesetzt. Eigentlich `ne Schande für jemanden, der Kunst als drittes Fach im Abi geschrieben hat, oder? – Bei der Umsetzung habe ich mich an die fotografierte Vorlage bei Anne gehalten! – Die Urheberin möge es mir verzeihen, dass ich ihre Idee gleich und dann auch noch digital kopiert habe. Dabei setze ich eine weibliche Verursacherin voraus … warum wohl? 😮

Anschließend hatte ich gleich zwei Ausdrucke gemacht. Einen für`s Lehrerzimmer und einen für`n Lauftreff. – Montag hängte ich in ner stillen (Frei-)Stunde einen Zettel auf. Donnerstag waren die ersten zwei/drei Schnippel weg. (Ich konnte nicht sooo genau hingucken, ohne zu sehr aufzufallen.) – Eine junge Kollegin erzählte von einer Reaktion: „Hä, was ist das denn … wer hat das denn aufgehängt?“ Leider kenne ich die Auflösung nicht, aber es hörte sich nicht sehr begeistert an. War diese Kunstkollegin vielleicht entsetzt von meiner digitalen Umsetzung? 😆

Donnerstag, etwas später, hängte ich den zweiten Zettel an der „natürlichen Pinwand“ (Baum beim Treffpunkt) unseres Lauftreffs auf. Nach dem Lauf war noch nichts verschwunden, aber man war verschwitzt und wollte sicherlich bald duschen. Der Baum steht auf dem Gelände der Technischen Uni Darmstadt, deshalb können natürlich auch Studenten zugreifen! Dann bekomme ich wahrscheinlich weniger von den Reaktionen mit, habe aber bestimmt einige Menschen erfreut. Ich werde berichten! ➡

Hier mein vollständiger Entwurf. Ihr könnt ihn euch digital kopieren und ausdrucken:
[Qualität war Nebensache, es sollte recht schnell gehen! 😉 ]

P.S.: … und für ein genaueres Verständnis:
Der Kerl hatte Mathe und Physik als Leistungskurse! Nu wissta, warum er nich so künstlerisch unterwegs ist! 😆

8 thoughts on “Gute-Laune-Zettel I”

  1. Lieber Manfred,was du dir für Mühe machst, andere bei guter Laune zu halten bzw. sie dazu zu verführen. In meinem Umfeld und auch beim Laufen z.B. gäbe es genügend Anwärter, aber ich bezweifle, dass das helfen könnte ! 🙄

    1. Liebe Margitta,
      ja, vielleicht ist es vergebene Liebesmühe, aber mich hat die Idee begeistert! 😉
      Bei vielen Mitmenschen bräuchte es viel „schärfere Geschosse“! 😆
      Wir aber lassen uns unsere gute Laune, vor allem beim und nach dem Laufen, nicht nehmen. 😉
      LG Manfred

  2. Klasse, dass Du die Idee tatsächlich übernommen und umgesetzt hast, lieber Manfred.

    Cool auch, dass Du es auch im Lehrerzimmer gemacht hast. Die mangelnde Begeisterung der Kollegin zeigt doch nur, wie nötig die Zettelchen sind 🙂

    Dass nach dem Laufen noch alle Zettel da waren, wundert mich hingegen nicht sonderlich, schließlich macht Laufen alleine ja schon gute Laune 😀

    LG Volker

    1. Lieber Volker,
      vielleicht war sie zuerst auch einfach nur zu weit weg? 😉
      Aber im Lehrerzimmer sind solche Sachen sehr wohl immer wieder mal nötig. Manche sind schon oft zu ernst unterwegs! 😥
      Aber das mit dem Laufen stimmt ja auch! Wir sind ja auch oft danach andere Menschen, als vorher!
      LG Manfred

  3. Lieber Manfred, da bin ich ja mal gespannt, ob du noch etwas Resonanz erhältst. Vielleicht sieht der Smiley auch einfach nicht gut gelaunt genug aus? Oder deine KollegInnen wollen einfach keine gute Laune?! 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

    1. Liebe Anne,
      ich sag doch, dass der Kerl nicht so gut malen kann, aber vielleicht war die Kollegin auch zu sehr im Stress! Aber mein mangelndes Malvermögen wirkt sich bestimmt auch auf meinen digitalen Entwurf aus! 😉
      Hoffentlich kann ich nochmal was berichten!
      LG Manfred

  4. Lieber Manfred,
    Super coole Idee. Ich finde es legitim das ein Mathematiker die digitale Erstellung bevorzugt 😆
    Ich bin künstlerisch absolut unbegabt. Eben auch Mathematiker 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge,
      danke für die Verstärkung! 😉
      Ich weiß zwar nicht, ob ich mathematisch, oder eher naturwissenschaftlich begabt bin 😆 aber einen Hang in diese Richtung habe ich auf jeden Fall! 😛
      Im Fach Kunst hat mich auch eher Kunst- und Architekturgeschichte und anderes „Theoretisches“ interessiert.
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Stairway to heaven

8. Oktober 2017 6 Comments

Naja, den Himmel erreicht man zwar nicht wirklich, aber man kann sich ja mal der Vorstellung „hingeben“. – Asterix glaubte ja auch am Rande der Welt zu sein, kurz bevor er nach Amerika

gestochen

1. August 2017 6 Comments

Gestochen hat mich zwar keine Mücke, Bremse, oder ein anderes kleines „Untier“, aber es stach mich heute mittag mitten im Lauf (nach ca. 4 km), unangekündigt und an ungewohnter Stelle im Bereich meines

mal anders helfen

30. August 2017 8 Comments

Da kam vor Kurzem ein junger Läufer auf mich zu und bat mich, ihm bei seiner Laufuhr zu helfen. Nu habe ich mich (gefühlt) schon ein paar Jahrzehnte 😆 an meine Polar gewöhnt.