Es geht voran! JA!
Kein Grund zum Abheben, aber dazu bin ich wohl auch nicht der Typ … vielmehr bin ich unendlich dankbar! ❗

Am gestrigen Sonntag konnte ich meinen Aufwärtstrend zum Glück fortsetzen. Ich hatte mir wieder einen längeren Lauf vorgenommen, ein wenig länger als der letzte.

Frei nach dem Motto Turnvater Jahns ging es los: FFFF

Anfangs stand die Frage im Raum: „mal sehen, wo es mich hinführt“:

» zuerst ging es 2 km ostwärts ins hügelige Hinterland

  

» dann durch ein kleines Wäldchen an der Andachtsstätte der Marienschwestern vorbei

  

» danach in einer Schleife 5 km leicht profiliert nach Süden

  

» es folgten über 5 km die Steigungen hoch zur Burg Frankenstein und daran vorbei

  

» bis zum Teich im Wassersteinbruch mit einer Gedenkminute für Volker

  

» auf dem Rückweg am Waldsportplatz und der Felsinghütte vorbei

  

» bevor es wieder bergab gen „Heimat“ ging!

Der Rückweg zog sich hin. So lange war doch gar nicht mein Hinweg gewesen, außerdem ging es doch meist bergab. Die Beine wurden schwer, so dass mir der Gedanke kam: „ich wußte gar nicht, wie sich richtiges Training anfühlt!“

Zum Schluss freute ich mich in mehrfacher Hinsicht auf das vereinbarte Kaffeetrinken, das wir einem Schwager zu verdanken hatten. Er hatte sich kurzfristig entschlossen vorbei zu rauschen!

 

10 thoughts on “kontinuierlich”

  1. Blöd nur, das mal alles, was man so locker flockig bergauf läuft wieder runter muss 😐 , oder?
    Das ist beim Radfahren besser. Das macht bergauf und bergab Spaß 😆
    Liebe Grüße
    Helge

  2. Lieber Manfred, ach ja, das kenne ich von früher, als ich noch in deiner Nachbarschaft wohnte, hinauf ist es schön, aber hinab wäre es besser, man könne flieeeeeeeeeeeegen. Alles in allem: positiv, sogar mit Bildern bestückt, das freut mich, macht den Post bunter !

    1. Liebe Margitta,
      ja, so isses bunter, aber bei jedem Lauf wollte ich auch nicht zuu viele Fotostops machen. – Oder ist der Blog zu dröge? 😥
      Wir bleiben dran und positiv! 😉
      LG Manfred

    1. Liebe Margitta,
      natürlich sind Blogs mit Fotos schöner, aber man muss ja immer was „schussbereites“ dabei haben. Mein Handy nehme ich aber auf die kürzeren Läufe nicht immer mit. Mal gucken, ob es mir gelingt immer wieder mal aufzupeppen. 😉
      LG Manfred

  3. Lieber Manfred,

    Gedenkminute? Für mich? Wegen meiner doch noch sehr bescheidenen Barfußambitionen? Da bin ich aber gerührt 🙂

    Danke für die Bilder, ich freue mich auch immer über Ausblicke in andere Laufreviere.

    Die Aussicht auf eine Kaffeetafel kann zum Schluß durchaus noch einmal Kräfte mobilisieren 😀

    LG Volker

    1. Lieber Volker,
      warum nicht für dich? – War auch nur ein kurzer Barfuß-Parkur. Den hätte auch ich recht Ungeübter hingekriegt! 😉
      Ich werde mich und mein Handy weiterhin bemühen schöne Fotos mitzubringen, hab es nur nicht immer dabei.
      Kaffee und Kuchen sind als Ausblick immer gut! 🙂
      LG Manfred

  4. Yeah, lieber Manfred – es geht aufärts … oder bergab … oder so! 🙂 Tolles Gefühl, wenn man merkt, dass es endlich wieder läuft und die Strecken länger werden. Da sind Kaffee (sowieso!) und Kuchen wohlverdient! 😎

    Liebe Grüße,
    Anne

    1. Liebe Anne,
      es geht aufwärts, auch bergab; yeah! 😉
      Muss zwar immer noch vorsichtig sein, aber ich weiß ja meine Knochen, Bänder etc einzuschätzen.
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

jetzt gehts ans Packen

18. Juni 2017 4 Comments

Uups, geht es daaa hoch! 😳 Das soll der Schlussanstieg zur Jochdohle sein, aber 3138 m müssen ja auch irgendwie „erkraxelt“ werden! Das habe ich mir dieses Jahr als Trailevent (Stubai-Basictrail) vorgenommen. –

„Marathongang“ ???

18. Februar 2017 10 Comments

Bei meinem obligatorischen, freitäglichen Stadtbummel ist mir das neue Runner`s World in die Hände „gefallen“. Beim >vor-mich-hinblättern< stolpern meine müden Augen über das Diskussionsthema des Monats: „Dürfen Läufer Gehpausen machen?“ Na, da interessiert

Blütenpracht

29. März 2017 6 Comments

Jetzt sind die Bäume und Büsche dran! Gestern lief ich nach einer kleinen Runde mit meiner Frau nur noch eine ebenso kleine Runde „für“ mich. Aktive Erholung war angesagt. Ich hatte mein Handy