Da gibt es unter uns Läufern einige, die ihre Freude über Regen und Regenläufe nicht zurück halten können. Sie schreiben darüber, wie herrlich es ist draußen im Regen zu sein! 🙂

Gerade im Sommer ist es erst recht toll sich im Regen zu tummeln, als bei Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit zu leiden.

Manchmal tue ich es mir aber an 😉 und fahre ans Böllenfalltor, um die Lilien (SV Darmstadt 98) live Fußball spielen zu  sehen


Aufwärmen vor dem Spiel

oder … nach getaner Arbeit … oder nach einem schönen Trainingslauf … setze ich mich vor die Glotze, um Fußball zu gucken.

Gestern abend hatte ich Zeit und wollte das Viertelfinale der Fußball-EM der Frauen angucken. In Rotterdam sollte das deutsche Frauenteam gegen das dänische antreten.

Was aber bekamen die Fernsehzuschauer zu sehen? – Regenbilder, nichts als Regenbilder.

Glücklich war derjenige, der sich trennen konnte. Es wurde nur gequatscht und ab und zu gezeigt, wie man der Wasserfluten Herr werden wollte.

Später, vielleicht nach einer Stunde, erfuhren die Zuschauer von der Entscheidung der UEFA. Das Spiel sollte nicht angepfiffen werden.

Für Fußballer war das wohl die absolut richtige Entscheidung. Zu viele Verletzungen könnten bei solchen Bedingungen passieren und ein vernünftiges Spiel kommt unter solchen Bedingungen auf gar keinen Fall zustande!

Da kam mir wieder unsere Lauferei in den Sinn. – Wieviel unkomplizierter ist es doch unseren Sport auszuüben. Wir brauchen kein Spielgerät im Sinne eines Balles, um uns glücklich zu schätzen. Unsere Ausrüstung ist im Prinzip sehr simpel, wenn sie leider auch immer teurer wird. Genauso simpel ist es aber auch unserer Lauferei nachzugehen. Wir können uns

  • fast bei allen Wetterbedingungen
  • auf nahezu allen Untergründen
  • alleine
  • zu zweit, oder
  • in der Gruppe
  • bei fast allen Temperaturen
  • mit Fremden, oder Freunden
  • gesprächig, oder schweigend
  • die Natur bestaunend
  • rennend, oder trabend

laufend fortbewegen!

Wieviel vorteilhafter ist doch unser Sport! 😎

Tags:

6 thoughts on “draußen im Regen”

    1. Lieber Volker,
      mir war so, als erwähntest du das schon mal! 😆
      Momentan haben wir quer durch die Republik genügend Chancen … aber eigentlich könnte es gleichmäßiger verteilt sein! 😳
      Aber es ist nach wie vor gut, dass wir das Wetter nicht herbei, oder weg wünschen können! 😉
      LG Manfred

  1. Lieber Manfred,
    mein Lieblingsspruch, den man immer wieder bei Ironman Veranstaltungen auf Plakaten lesen kann: Wäre es einfach, würde es Fußball heißen. 😆
    Ja, ich finde Laufen ist eine der einfachsten Sportarten überhaupt. Wahrscheinlich ganz einfach weil sie uns angeboren ist?
    Laufen können Menschen sobald sie auf zwei Beinen stehen können (halbwegs sicher 🙂 )
    Eine wirklich tolle Sportart!
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge,
      tolle Sportart und so faszinierend! 😉

      Fußball ist sooo einfach und doch fallen wenig Tore, so dass selbst die Basketballer einen Sruch gegen Fußball haben:
      ALBA Berlin gegen 90 Min. Langeweile! :mrgreen:

      Bleib dran und gesund!
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Glückskinder

5. Januar 2017 8 Comments

Wie siehst du dich? Bist du ein Pechvogel, vom Leben schwer gezeichnet, arm dran, oder einfach nur ein Glückskind? Meiner Meinung nach sind wir Läufer und Läuferinnen einfach nur Glückskinder. Das soll hier

Im Garten Kraft tanken

13. April 2017 6 Comments

Momentan grünt und blüht und sprießt es (fast) überall! – Innerhalb von 10 Tagen ist unser Rasen schon wieder so hoch, dass er geschnitten werden will. Da wir nur einen Mini-Garten haben und

die Spannung steigt

30. Juni 2017 8 Comments

Es hat geklappt, um 6.05 Uhr bin ich mit dem Auto aus der Garage gefahren. Neben üblichem, zähfließendem Verkehr bei Baustellen, hatte ich nur um Heilbronn mit dem morgendlichen Berufsverkehr zu tun. Schon