Da ist nicht mal der Oktober vorbei und der Kerl hatte das 1. Mal ein Langarmshirt zu seinen Handschuhen an! 🙄

Das Thermometer kletterte auf 8 Grad und damit noch ordentlich in den Plusbereich! Bin ich verweichlicht!!! 😳

Da höre ich ein verĂ€ppelndes, imaginĂ€res Kindergeschrei: „Heulsuse, Heulsuse … geh doch nach Hause, wenn dir kalt ist!“

… und dann fĂŒhlte ich mich am Anfang sogar noch wohl in der Klamotte. Da tut es nichts zur Sache, dass ich anfangs meine Frau begleitete und mit ihr etwas langsamer lief! – Ich bin einfach alt und empfindlich geworden! Schnief! đŸ˜„

Wie soll das mit dem Kerle weitergehen? – Nachher braucht der noch im Oktober Winterklamotten! 👿

 

Und was ist, wenn es draußen so aussieht?

 

P.S.: ein nicht ganz ernst gemeinter Beitrag, recht kurz vor Beginn der 5. Jahreszeit, der nĂ€rrischen Zeit! 😛

16 thoughts on “Memme”

  1. Lieber Manfred,
    vielleicht trösted es ja die Memme, das es andere LĂ€ufer gibt, die bereits in vollstĂ€ndiger Wintermontur unterwegs sind? Langes Shirt und Jacke drĂŒber, Lange warme Hose und kurze Hose obendrĂŒber.
    Aber na gut, ich bin auch Frau, ich darf das 😆
    Solange dein einziges Problem beim Älterwerden ist, das du mehr Klamotten beim Laufen anziehst, halte ich das fĂŒr ein Edel-Problem 😉
    Also, so nicht rumheulen, warm anziehen und weiter laufen 😆
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Helge

    1. Liebe Helge,
      na ja, so „rasend“ geht es ja gar nicht. Es gab schon Zeiten 😆 da hab ich die Grenze zu einstelligen Plusgraden als Grenze fĂŒr langĂ€rmelige Klamotten angesehen. Bis ich entdeckt hatte, dass ich auch noch bei 2 – 3 Plusgraden mit kĂŒrzerer Tights laufen kann! … und bei 8 Grad darf mindestens frau schon mal etwas WĂ€rmeres anhaben! 😛 Mir selbst habe ich verziehen! 😆
      LG Manfred

    1. Lieber Volker,
      ne Rheumadecke! … so krĂ€ftig bin ich doch gar nicht, dass ich die auch noch tragen könnte! 😛
      Aber so geht das mit den Piensen bergab! đŸ˜„ 😆
      LG Manfred

  2. Lieber Manfred,

    zum GlĂŒck hast Du ein PS hinzugefĂŒgt, sonst wĂ€re ich gleich in die Versenkung verschwunden als bekennendes Weichei, wenn es um KĂ€lte geht. Obwohl ich die kalte Jahreszeit zum Laufen schöner finde, brauch ich warme Klamotten am Oberkörper, kurze Hosen gehen fast immer noch, deshalb kann ich Dich gut verstehen. Und wenn Du mehr Fett auf den Rippen hĂ€ttest, wĂ€re es auch nicht so kalt ?

    Salut

    1. Lieber Christian,

      da brauchste gar nicht in der Versenkung verschwinden, denn ich erhebe mich nicht ĂŒber das BedĂŒrfnis anderer! 🙂
      Ich habe es „normalerweise“ aber lieber ein bisschen kĂŒhler und habe dann gegen Ende auch die Handschuhe ausgezogen.

      FrĂŒher hab ich zu meiner Mutter gesagt: „Wo nix dran ist, kann auch nix frieren!“ – Heute wĂŒrde ich in „zugigen“ Umgebungen, wie z. B. kalten SportstĂ€tten und mit zu wenig Klamotten am Leib, schon mal ins Frösteln kommen, wenn ich nur Zuschauer wĂ€re! (Als Sportlehrer z. B. bei Sportveranstaltungen von SchĂŒlern etc.) Wenn aber mehr Fett auf den Rippen auch mehr Schutz bedeutet, dann verrat mir doch bitte, wie ich zunehmen kann! Es gelingt mir einfach nicht! 😉

      Salut

  3. Lieber Manfred,
    jau, Selbsterkenntnis ist der erste Schritt … zur Auswahl adĂ€quater Sportbekleidung 😉 Sonst bliebe nur, dem Stolz ergeben FröstellĂ€ufe zu absolvieren – oder noch schneller zu rennen.
    Ich ziehe mich da auch lieber warm an, aber ich bin ja eine Frau, und die dĂŒrfen das 😉 MĂ€nner dĂŒrfen das aber genausogut, in Zeiten von Gender und so. Also, sei ein Mann und steh‘ dazu!
    LG
    Elke

    1. Liebe Elke,
      keine Angst, ich hab mir verziehen! 😆
      Und wenn ich heute abend die Einsteiger beim Lauftreff begleiten sollte, werde ich mich auch nicht zuuu dĂŒnn anziehen! – Aber so gendermĂ€ĂŸig habe ich bei dem Beitrag gar nicht gedacht, wollte mich nur mal selbst auf den Arm nehmen! 😛
      Normalerweise friere ich ja nicht so, aber diese Woche war ich halt eher als Piense unterwegs 😆 und schneller rennen ist momentan nicht drin! 🙂
      LG Manfred

  4. Lieber Manfred, don’t worry, be happy, warum kommt mir alles sooooooo bekannt vor, weil ich – genau wie du – ebenso ganz leicht friere und schon lĂ€nger auch Handschuhe trage, keine Schande, wie ich meine, wir sind auch keine Weicheier – nein – never – ever !!

    1. Liebe Margitta,
      frĂŒher, ja frĂŒher, da konnte ich bei Minusgraden im Winter ohne Handschuhe Fahrrad fahren. Das geht schon lĂ€nger nicht mehr. So sind Handschuhe auch die ersten KleidungsstĂŒcke, die ich bei kĂ€lter werdenden Temperaturen brauche. Erst einiges spĂ€ter brauche ich was LĂ€ngeres obenrum. Das muss dann noch nicht sooo dick sein. Erst zum Schluss, so gegen 2 Grad, gehe ich ĂŒber zur Longtight. „Schlapperhosen“ mag ich nicht. Die stören mich nicht nur, sondern sind mir auch zuuu warm … in unseren Gefilden! 🙂
      Zum GlĂŒck kann sich jede/r so anziehen, wie sie/er es braucht!
      LG Manfred

    1. Liebe Doris,
      du machst mich nicht neidisch! 😛 In Berlin war es auch wĂ€rmer. Sonst ist es bei uns wĂ€rmer, jetzt gönnen wir es anderen! 😉
      LG Manfred

  5. Lieber Manfred,
    da bin ich ja wirklich enttÀuscht. Da dachte ich auch der Manfred ist ein alter Haudegen, aber nÀh, dann ein Langarmshirt ;).
    Aber ganz ehrlich – in einstelligen Graden geht bei mir auch nicht viel ohne Handschuhe und dann sieht das Langarmshirt doch dazu besser aus, auch wenn es nicht nötig wĂ€re.
    Liebe GrĂŒĂŸe!

    1. Liebe Roni,
      siehste, ich war anfangs auch enttĂ€uscht. Inzwischen habe ich mir verziehen! 😆
      Das mit dem Aussehen eines Langarmshirts zu den Handschuhen ist eine tolle Idee. Jetzt habe ich in Zukunft eine plausible BegrĂŒndung, bzw. ErklĂ€rung! 😛 Vielen Dank fĂŒr den Tipp! 😉
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

vergesslich

8. Oktober 2018 12 Comments

Am vergangenen Sonntag war Gartenarbeit angesagt! Ein paar Pflanzen waren umzusetzen, Pflanzsteine fĂŒr den Winter zu bestĂŒcken, bzw. winterfest zu gestalten und dann musste auch mal wieder gemulcht werden. Auch wenn unser Garten

leistungsstark aber anstrengend

17. November 2018 8 Comments

… meine Jören der 6. Klasse! 😆 Gestern Vormittag, ich hatte so nen „Anflug von Kopfschmerz“, war es mal wieder so richtig anstrengend. Vorweg muss ich festhalten, dass es eine umtriebige Klasse sein

gut gestartet?

13. Januar 2018 12 Comments

War nicht gerade eben Jahreswechsel? Schon sind wieder 2 Wochen rum! – Nicht dass ich jetzt schon bilanzieren will, fĂŒr mich kommt jetzt aber der erste Einschnitt. Die hessischen Weihnachts- und Winterferien gehen