… jetzt vor Weihnachten? Ist das nicht zu ungeduldig? Man weiß doch gar nicht, womit einen die Liebsten überraschen wollen! – Andererseits, ist es nicht die ideale Zeit, sich auch mal selbst zu beschenken?

Wir Läufer sind doch sonst sooo bescheiden! 😆 Dürfen wir das nicht ausnahmsweise mal für uns beanspruchen? 😛

Und sagte nicht Manfred Krug mal in einer Werbung: „Man gönnt sich ja sonst nichts!“?

Wieso komme ich drauf?

Es kommt nicht oft vor, dass meiner Frau etwas an mir gefällt, was sie so oder ähnlich haben möchte. Zuletzt, im September, war es eine schöne Sporthose und jetzt war es mein neuester dünner, grauer Craft-Kapuzenpulli, der ihr gefiel!

Wir verabredeten uns am Freitagnachmittag im Läuferherz. Ich schlug dort früher auf, musste ich doch wieder Kaffeelieferant spielen und den obligatorischen Freitagskaffee vorbei bringen! 😆

Wie schon manches Mal hielt mir Stephan eine neue Errungenschaft unter die Nase. Da war, kurz bevor ich den Laden betreten hatte, eine Schuh-Lieferung eingetroffen. Zu dumm auch, dass Stephan meine Vorlieben für Trail- und Gebirgsläufe kennt! 😛 Es war der neue Scott Supertrac Ultra RC mit einer sehr griffigen Sohle, den ich doch gleich mal anprobieren musste! 😉 In gelb war er nicht in meiner Größe geliefert worden, so probierte ich ihn in rot.

Ja, doch, er fühlte sich genau so an, wie sich ein Schuh für ultralange Strecken anfühlen sollte! – Bittet mich jetzt aber nicht darum, das zu beschreiben! 😛

So hatte ich den Schuh am Fuß, als meine Frau den Laden betrat. Nun ging es erst einmal um einen Kapuzenpulli für sie. Erstaunlich schnell, für meine Frau allerdings normal, fand sie einen schönen Pulli in einer für sie noch viel ansprechenderen Farbe. Ich zog die Schuhe aus, um sie Stephan zurück zu geben. Hatte ich nicht genug Laufschuhe?

Meine Frau bemerkte es und sagte nur trocken: „Jetzt nimm sie gleich mit, du kaufst sie ja doch!“

😳 Uups, da war ich wohl entlarvt! 😳

Aber bei solch einer Aufforderung der eigenen Frau kann man doch gar nicht widerstehen, oder? 😉

12 thoughts on “sich was gönnen?”

  1. Lieber Manfred,
    was bist du für ein vernünftiger Mensch! 😆
    Folgst deiner Frau aufs Wort 😉 und ersparst dir so lange (?) hin und her Überlegerei nach dem Motto: hätte ich doch gleich zuschlagen sollen, heute kaufen oder später, ja oder nein, wenn nicht jetzt, wann dann…
    Schön sind sie, deinen Neuen! 🙂

    1. Liebe Doris,
      danke für die Bestätigung im Nachhinein! … und dass sie dir auch noch gefallen! 😉
      Manchmal lohnt es sich halt auch mal vernünftig zu sein! 😆
      Mal sehen, wann ich sie ausprobiere!? – Heute im Neuschnee hatte ich ein Paar von Hoka an, die auch sehr guten Grip haben. 🙂
      LG Manfred

  2. Lieber Manfred,
    NATÜRLICH solltest Du der freundlichen Aufforderung Deiner Frau nachkommen 🙂 gar keine Frage. Und ansonsten: Man MUSS sich auch mal was gönnen! Gerade jetzt am Jahresende darf gern eine kleine Belohnung sein für alles, was man geleistet hat, ein wenig Balsam für die Seele und Umhüllung für Läufer’s Füßlein. So what?
    Die Schuhe sehen aber auch wirklich gut und griffig aus, mögen sie Dir beste Dienste leisten!
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke,
      auch von dir eine so nette Bestätigung! Schööön! 🙂
      … auf dass der Laufschuhschrank wieder voll werde, habe ich doch über die letzten beiden Jahre ein wenig die alten Treter „abgebaut“! 😉
      Der Seele tut es gut und den Füßlein ebenfalls! … und mir gefallen sie gerade auch, weil sie rot sind! 😆
      LG Manfred

  3. Als braver Ehemann sollst Du Deiner Frau doch sowieso nicht widersprechen, lieber Manfred :mrgreen: Aber das darf ja auch durchaus mal leicht fallen 😆

    Und immerhin hat Deine Frau ja auch das Interesse einen Laufladen zu betreten 🙂

    Einen schönen dritten Advent und liebe Güße aus Berlin
    Volker

    1. Lieber Volker,
      danke für die Bestätigung! – In diesem Fall fiel es mir komischerweise mal gar nicht schwer! 😛

      Hatte bei dir schon gelesen, dass du in Berlin bist … aber ich bin jetzt nicht neidisch … NEIN! 😉
      Genieße die Zeit dort, oder läuft sie schon bald wieder aus? – Ich hoffe, dass du (ihr) einen schönen dritten Advent hattest (hattet) … und noch hast (habt)!
      LG Manfred

  4. Lieber Manfred, die Frauen kennen ihre Männer, wie man auch bei dir lesen kann, und irgendwie kommt mir das ganze Szenario bekannt vor, warum nur ?

    Ja,man gönnt sich ja sonst nichts, und wenn man dann noch einen tollen Laufladen in der Nähe hat wie du, wer kann es euch beiden verdenken, ich bin sicher , auch ich wäre nicht ohne nach Hause gegangen – das Gleiche kann ich für den anderen Läufer in unserer Familie laut sagen !!

    Ach ja, MAN(N) gönnt sich ja sonst nix !

    1. Liebe Margitta,
      komisch, gelle! 🙂
      … und die haben da wirklich auch schöne Sachen für Läuferinnen! Ich glaube auch, dass du was gefunden hättest, vielleicht wäre dir sogar was „in die Augen gefallen“! 😆
      Frei nach dem Motto auf dass der Laufschuhschrank voll werde, hat das auch genau gepasst! Jetzt muss ich aber erst wieder einen Schuh kaputt laufen … aber das dauert wohl nicht mehr lange, da einer schon fast wieder 1000 km hat! 😉
      LG Manfred

  5. Lieber Manfred,

    Schuhe kann man doch nie genug haben, wenn man nicht gerade Barfußlaufer ist und von daher hat Deine Frau Dir eine Entscheidung abgenommen….obwohl, wenn Du den Schuh die ganze Zeit über getragen hast, solange Deine Frau ein Oberteil ausgesucht hat, hattest Du den Schuh eh schon unbewußt „adoptiert“. Viel Spass mit den neuen Tretern

    Salut

    1. Lieber Christian,
      ich hatte mir in den letzten Jahren so einige Laufschuhe angeschafft und musste den Schuhschrank etwas leeren, um weiterhin allen Schuhen gerecht werden zu können! 😆 Dazu hatte ich in den letzten beiden Jahren ein bis zwei Paar mehr zerschlissen, als ich gekauft hatte. So konnte ich jetzt wieder die Lücken füllen! 😛
      Aber deine Analyse ist treffend. Die Schuhe hatten mich doch schon erobert! 😉

      Danke! Ich werde sicherlich viel Spaß mit den „Dingern“ haben!

      Salut

  6. Lieber Manfred,
    also der Andi weiß, der eigenen Frau erfüllt man jeden Wunsch am besten direkt 😆
    Und wenn deine Frau sich wünscht, das du diese Schuhe laufst … 😉
    Mit Scott Trailschuhen hatte ich leider letztes Jahr etwas Pech. Ich hatte mir welche gekauft und die waren auch echt toll. Leider wohl ein Montagsfabrikat. Nach 120 km löste sich die komplette Sohle des linken Schuh 🙁
    Aber ich warte mal, was du so in Zukunft für Erfahrung machst mit diesen Schuhen, schließlich laufen wir ziemlich ähnlichen Untergrund. Weil laufen konnte ich in den Dingern echt super, vielleicht hole ich mir dann nochmal welche 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge,
      es sind meine 3. Scott. Beide anderen waren okay, allerdings keine Trailschuhe und schon gar nicht mit solch tollem Profil! 🙂
      Mal sehen?! 😳
      Also habe ich für die Zukunft schon wieder eine Post-Idee! 😆
      In diesem Sinne
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

prominente Sportler – Teil 2

12. Mai 2021 12 Comments

In meinem zweiten Beitrag „meiner Promis“ geht es um Sportler, die in (fast) unmittelbarer Nachbarschaft gewohnt haben und wohnen. Es waren und sind auch diesmal nicht unbedingt Läufer, nee, der Fokus soll hier

gehts noch?

13. August 2018 14 Comments

Gemeint ist hier nicht die Reaktion Jugendlicher auf eine „Anmache“, sondern eine ehrliche Frage an mich selbst! 🙂 Nach 9 Tagen Pause bin ich gestern mal wieder raus. Als ich startete waren es

Das geht nicht!

31. Oktober 2019 6 Comments

„Das geht nicht!“, sagten das nicht viele, die Mitte des letzten Jahrhunderts der Meinung waren, dass man einen Speer in der Leichtathletik nicht über 100 m weit werfen kann? Glaubten nicht auch so