… zeitweise auch mich an! 😆

Ach, wie schön! – Schon vorgestern zeigte sich die Sonne … ab und zu! Und gestern, als ich gegen mittag auf meine Runde startete, riss der Himmel auf! – Auch wenn ich eigentlich nicht, zumindest nicht wirklich 😎 wetterabhängig bin … es tut einfach gut! Der Boden ist schon wieder härter, als noch vor Tagen und dann die hellen Strahlen, die immer wieder durch die Wolken lächelten! 🙂

Meine Runde führte mich … mal wieder … in Richtung Burg! An den Füßen meine Lieblingsschuhe und passend dazu … und natürlich zum Wetter … orangene Socken und … leider habe ich kein Selfie gemacht, denn Helge hätte sich gefreut … mein Oberteil war ebenfalls orange! 😆

Zu Beginn war das Tempo wieder etwas erhöht. Ich gewöhne mich wohl langsam an Geschwindigkeiten, die deutlich unter einem 6er-Schnitt liegen, zumindest wenn es flach ist. Bergan „verlor“ ich etwas an Speed, aber das sei mir hoffentlich für solche Passagen vergönnt! :mrgreen:

Nach ungefähr 5 km traf ich einen jungen Läufer, der seit geraumer Zeit mittwochs in unserer Lauftruppe vom Läuferherz mitläuft. Benedikt hatte sich eine 33er-Runde vorgenommen, als Vorbereitung für einen „Halben“ Mitte März! – Alle Achtung! – Ihm alles Gute wünschend lief ich dann meinen letzten km bergan schneller als er; er hatte ja auch mehr vor! 😉

In der Nähe der Burg machte ich ein paar Schnappschüsse

     
das Lächeln der Sonne festgehalten

… und schon ging es wieder bergab. Auch wenn ich solche Abschnitte immer noch verhalten laufe, kann ich doch mit den ON Cloudventure toll abrollen. Meine Problemzone re. Knie kommt mit diesem Abrollverhalten sehr gut zurecht.

In Eberstadt machte ich noch einen Schlenker und so kam ich mit den 4 schnelleren km zum Schluss sogar auf einen 5:57er-Schnitt, respektive auf 14 km in gut 83 Minuten!

Tags:

14 thoughts on “sie lächelte”

  1. Lieber Manfred,
    hier war keine Sonne zu sehen, aber dafür schaut sie jetzt durch die Wolken…hm, da muss ich mich wohl entscheiden zwischen einem Lauf bei rarem Sonnenschein und einem Lauf im Regen am heutigen Tag. Aber vielleicht schaff ich beides ?
    Ich finde es großartig, dass Du einen Schuh gefunden hast, mit dem Du weitestgehend beschwerdefrei unterwegs sein kannst und Deine Pace ist bei den profilierten Läufen ja ganz ordentlich…nur nicht übertreiben ?

    Salut und eine angenehme erste Arbeitswoche

    1. Lieber Christian,
      danke! Auch dir eine angenehme Arbeitswoche!
      Es stimmt mich auch richtig dankbar, dass der ON so gut funtioniert. Auch mit meinen Hoka komme ich ganz gut zurecht. Inzwischen ist es sogar so, dass die Problemzonen (auch mein Hallux) auch ein paar ältere, zumindest auf kürzeren Strecken (bis 10 – 12 km), tolerieren.
      Für deinen Lauf und deine Läufe wünsche ich, dass du möglichst oft ein Wetter triffst, bei dem die Lauferei besonders Spaß macht! 😉
      Alles Gute und
      Salut Manfred

  2. Lieber Manfred,
    oh, jetzt hätte ich dich doch gern in orange gesehen. Mit der Sonne um die Wette strahlend 🙂
    Hört sich richtig gut an bei dir. Das Knie kommt anscheinend auch gut zurecht mit Schuh und Laufeinheiten. Perfekt!
    So soll es bleiben.
    Und die Sonne wird ja demnächst hoffentlich mal wieder öfter vorbei kommen .
    Solange hilft halt nur, orange anziehen und selbst strahlen 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge,
      selbst strahlen ist immer gut, auch weil es heute schon wieder mal geregnet hat! 🙂
      Mach demnächst mal ein Foto von meinem Outfit … extra für dich! 😆
      Schuh gut, Knie ruhig, Hallux ruhig, aber der Kerl war heute mal müde! Deshalb kam auch „nur“ ein 6:15er-Schnitt raus! :mrgreen: Nee, im Ernst: es war ein langer Unterrichtstag mit Nachmittagsunterricht. Da darf man auch mal etwas müde sein! 😉
      LG Manfred

  3. Lieber Manfred,

    auch wenn wir ja grundsätzlich wetterunabhängig unterwegs sind, darf man sich doch über ein paar Sonnenstrahlen freuen, oder? 😀

    Dein Laufjahr läßt sich hervorragend an, bleib gesund, damit es so weitergehen kann!

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Berlin (kurz vor Abreise 🙁 )
    Volker

    1. Lieber Volker,
      natürlich darf man sich über ein paar Sonnenstrahlen freuen, vor allem im Winter und man durch sie nicht so ins Schwitzen kommt! 😆
      Bisher lief es sehr gut an. Mal sehen, wie es diese erste Schulwoche läuft, in der schon 4 Sondertermine außerhalb des Unterrichtsgeschehens gibt. Das verkürzt die freie Zeit und die Möglichkeiten Läufe einzuplanen.
      Ich hoffe, dass du eine gute Rückfahrt hattest!
      LG Manfred

  4. Lieber Manfred, Sonne hatten wir die letzten drei Tage von morgens bis abends – und es tut so gut, auch wenn ein eisiger Wind die schon eisige Luft noch eisiger erscheinen lässt.

    Kann mich nur wiederholen: es läuft bei dir richtig gut, wenn das kein guter Start ist !! Viel Glück weiterhin ! 😎

    1. Liebe Margitta,
      wenn die Sonne sooooo gut getan hat, hast du sie hoffentlich auch richtig genossen! 😉
      Hier hat es heute schon wieder geregnet, was aber fürs Laufen eher gut war!
      Mir geht es gut! Mal sehen wie ich über die erste, sehr voll gepackte Woche komme. Wenn ich trotz der 4 umfangreichen Sondertermine noch einiges „zusammen laufen“ kann, bin ich wohl richtig drin! 😆
      Dir ebenfalls viel Glück und Gesundheit!
      LG Manfred

  5. Lieber Manfred,
    auch wenn wir alle nicht wetterabhängig sind – ein wenig Sonne tut einfach gut! 🙂
    Es freut mich zu lesen, dass es bei Dir so gut läuft – weiter so!!
    Liebe Grüße Anna

    1. Liebe Anna,
      vielen Dank für die Aufmunterung: weiter so! 🙂 Ich hoffe, dass ich da jetzt weiter machen, bzw. anknüpfen kann!
      Und weil Sonne gut tut, vor allem nach so viel Regen, haben wir heute wieder eine lockere Bewölkung mit immer wieder durchscheinender Sonne!
      Dir alles Gute, auch bzgl. deiner Fitness-Einheiten!
      LG Manfred

  6. Lieber Manfred,
    also in orange hätte ich dich auch gerne gesehen. Egal ob mit oder ohne Strahlesonne! 😉
    Wow, du läufst ja super Zeiten auf deiner anspruchsvollen Strecke. 🙂 Ich wünsche dir weiterhin so tolle Läufe und natürlich ein Sonnenlächeln zwischendurch!

    1. Liebe Doris,
      ein Lächeln habe ich eigentlich immer drauf, wenn ich laufend unterwegs bin!

      Aach so hübsch und ansehnlich bin ich nun auch wieder nicht! Aber wenn ihr unbedingt wollt, mache ich demnächst mal ein Selfie mit den orangenen Klamotten! 😆
      Zeiten: man tut was man kann und was halt noch so „im fortgeschrittenen Alter“ geht! 😉
      LG Manfred

  7. Bei Wind und Wetter unterwegs zu sein, kann eben auch solch wunderbar lächelnde Momente zur Folge haben. Ein wahrer Lichtblick in der dunklen Jahreszeit. Ich finde ich es immer faszinierend, wenn die Sonne durch so ein Einheitsgrau durchbricht. Da bleibe ich unterwegs auch gern mal stehen…

    1. Liebe Nadin,
      danke für deine Rückmeldung! 🙂
      Nach den vielen Regentagen war es definitiv eine Erhellung des Laufes und des Alltages überhaupt!
      Stehen bleiben und genießen! YES! – Das machen die meisten wohl viel zu selten! – Gestern war auch wieder solch ein Tag, heute regnet es bei uns schon wieder! 🙁
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

91

19. Januar 2018 14 Comments

Wer Erlebnisläufe mag, oder Abenteuer sucht, der muss bei solchem, sprich gestrigem Wetter losziehen. Über Mittag soll die Windgeschwindigkeit in Böen bis zu 91 km/h betragen haben. Der Wetterdienst warnte vor der Benutzung

Siegertreppchen

26. April 2018 12 Comments

Das nenne ich eine gelungene Aktion! 🙂 Unter der Überschrift: „Breitensport trifft Werkstoff-Experten“ stellt unser Jörg (Mitglied der Steuergruppe des Darmstädter Lauf-Treffs) eine einmalige Kooperation zwischen dem Darmstädter Lauftreff und den Bauingenieuren der

Denke immer daran

1. Juni 2018 14 Comments

Der Rennsteig-Marathon liegt hinter mir und die letzten entscheidenden Schultage auch! Langsam fällt die Last der letzten Wochen ab. Eigentlich hieße es jetzt: Vorsicht, Infektionsgefahr droht! Oft ist es so: nach stressvollen Zeiten