Was ich euch schon immer mal sagen wollte: 😆

Steine haben was mit schönen Orten zu tun!

Ohne Steine, flach, asphaltiert oder nur eben, kann ja jeder! 😉
… aber steinreich … 😛 … und wenn dann noch Steine dazu verhelfen, dass man die schönsten Orte findet! 😆

Nicht, dass mich jetzt die Barfuß-LĂ€ufer falsch verstehen … von wegen, ich wollte möglichst ohne sie unterwegs sein. Nein, das wĂ€re ja diskriminierend. Vielleicht könnten mich die Harten unter ihnen dort sogar begleiten? 😉

Nur geht Gebirge nun mal nicht ohne Steine und dort laufe ich doch so super gerne … und oben, am Ende des Weges, gibt es die tollsten Aussichten … zu denen es mich (auch) hinzieht.

Aber fĂŒr mich ist im Gebirge eigentlich der Weg das Ziel! – Ich bin so gerne in den Bergen unterwegs, dass es mir so ziemlich wurscht ist, wo ich mich gerade befinde, ob ich in Österreich, in der Schweiz, in SĂŒdtirol, noch weiter weg, oder noch in Deutschland bin. Hier „bei uns“ war ich als LĂ€ufer bisher am liebsten im Werdenfelser Land unterwegs. Als Wanderer kenne ich ein bisschen was im Odenwald, in Berlin (da kann man in richtig schöner Umgebung wirklich wandern 🙂 ), am Rennsteig in ThĂŒringen, oder in Nordbayern. Doch im Gebirge bin ich einfach am liebsten!

Aber ich muss immer so lange warten ?bis ich mal wieder „in die Steine“, also ins Gebirge komme. So mal schnell ĂŒbers WE dorthin fahren, ist einfach von hier aus viel zu zeitaufwendig! đŸ˜„

Aber einmal im Jahr sollte eigentlich immer drin sein. FĂŒr 2019 ist nur noch keine Entscheidung gefallen, wo es hingehen soll. Ein Projekt hatte ich zwar schon rausgeguckt, aber das hat sich leider zerschlagen. So gedulde ich mich nun erst einmal, bis meine Blutwerte wieder stimmen und ich mit meiner Fitness wieder einigermaßen zufrieden bin! 😉

Und fĂŒr alle, die sich mit Steinen schwer tun, habe ich einen kleinen Tipp: ?

14 thoughts on “steinig – na und”

  1. Lieber Manfred,
    Steine, nun ja. Im Flachen drĂŒber laufen da bin ich dabei, wenn es nicht zuuu trailig wird. Gebirge mag ich auch wegen der imposanten Ansicht, aber dort laufen, Ă€hm, nur wenn es sich nicht vermeiden lĂ€sst, weil zum Beispiel ein BĂ€r hinter mir her wĂ€re. Mir fehlt da Dein GĂ€msengen … 😉 Ich bewundere (und beneide) jeden, der dort LĂ€ufe absolviert, war ja schon wiederholt am Jungfraumarathon – als Zuschauerin und Chris‘ Supporterin. Toll, was die dort leisten und die Freude im Ziel mitzuerleben ist auch toll. Sicher wirst Du dieses Jahr auch wieder in Deinem bevorzugten Terrain unterwegs sein, ich bin gespannt darauf, was Du uns berichten wirst!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Elke

    1. Liebe Elke,
      aber je trailiger, desto interessanter ist doch der Lauf, auch ohne bĂ€rige Verfolgung! ? Mit den dafĂŒr nötigen Genen hab ich mich noch gar nicht beschĂ€ftigt! 😉
      Bewundern musst du keinen, einfach nur mitlaufen! 😛 Aber Jungfrau mĂŒsste schon noch mal sein; vielleicht aber erst als (dann hoffentlich noch) fitter Rentner! 😆
      Gebirge muss auf jeden Fall sein … und wenn, dann wird auch berichtet!
      LG Manfred

  2. Lieber Manfred,
    dieser Spruch ist einer meiner LieblingssprĂŒche. Ich habe ihn in einer etwas anderen Form an der Wand hĂ€ngen: „Auch aus den Steinen, die man dir in den Weg legt, kannst du etwas schönes bauen“ 🙂
    Diese Liebe zu den Bergen oder dem Gebirge haben wir gemeinsam. Ich darf dieses Jahr gleich zweimal zu meinem Lieblingsplatz auf dieser Welt: in die Berge im Berner Oberland. Da wo der Eiger und die Jungfrau stehen. Ich war inzwischen an so vielen Ă€hnlichen PlĂ€tzen und doch ist fĂŒr mich dort in der Schweiz am schönsten.
    Falls du bis dahin nix gefunden hast: im August ist der Inferno Halbmarathon mit 2100 HM. Der fĂŒhrt wirklich sehr wunderbar durch die Schweizer Berge. Und Eigen, Mönch und Jungfrau bieten einen atemberaubende Kulisse.
    Einfach traumhaft.
    LIebe GrĂŒĂŸe
    Helge

    1. Liebe Helge,
      tja, was Schönes bauen … nicht nur kreativ sein, sondern auch entspannen kann man dabei sehr schön! 😆
      Ich muss zugeben, dass ich das Berner Oberland nicht so wirklich kenne. Da muss doch noch mal der Jungfrau-(Halb)Marathon, oder eben der Inferno-Halbmarathon sein! 😉
      Mal sehen, wo ich meinen „Traum“ verwirkliche! 😎
      LG Manfred

  3. Lieber Manfred,

    dieser Post ist ja mal eine steinharte Nummer! 😀

    Als (Gelegenheits-)BarfußlĂ€ufer fĂŒhle ich mich durch Deine Zeilen allerdings nicht diskriminiert. Schließlich ziehe ich auch in meiner flachen Heimat auf zu spitz-steiniger Strecke freiwillig Schuhe an 😆

    Allerdings habe ich nicht solche großen SehnsĂŒchte nach den Bergen. Das ist auch ganz gut so, weil die von hier aus ja noch weiter weg sind 🙂

    Ich wĂŒnsche Dir, dass Dir fĂŒr 2019 noch das passende einfĂ€llt und Du bis dahin dann auch wieder fit bist!

    LG Volker

    1. Lieber Volker,
      da bin ich sehr erleichtert, dass du dich nicht diskriminiert fĂŒhlst, zumal ich wirklich keinem zu nahe treten wollte! 🙂
      Keine Sehnsucht nach Bergen, trotz eurer Utkiek-Events? 😉 Aber die wirklich hohen Berge sind von euch aus schon ne Ecke weg! Das stimmt!
      Vorerst muss ich mich wohl erstmal um die Verbesserung meiner Blutwerte und meiner Fitness kĂŒmmern. Danach wird mir schon noch was einfallen! 🙂
      LG Manfred

  4. Lieber Manfred,

    obwohl ich bekennender Barfußlaufen und Minimalist bin kann ich mich nur allen Deinen Aussagen anschließen: DITO
    Urlaub? Wenn möglich Berge…Laufen? In der Umgebung falls möglich berghoch.

    Steine sind in AbhĂ€ngigkeit von der GrĂ¶ĂŸe und der OberflĂ€che auch barfuß kein großes Problem.

    Salut

    1. Lieber Christian,
      Berge im Urlaub haben fĂŒr mich einen riesigen Erholungswert! … und berghoch war vor allem relativ „nah“ nach der Knie-OP die ideale Fortbewegung! 🙂
      Große Steine … das kann ich mir super vorstellen … sind bei glatter OberflĂ€che gut barfuß laufbar! Nur sind die nicht fortlaufend im Gebirge vorauszusetzen!
      Aber ich werde ja nicht mehr umstellen!

      Salut

  5. Lieber Manfred,
    du machst es aber spannend! Wohin wird es dich heuer noch lauf- oder/und urlaubstechnisch hin verschlagen?
    Aber du hast absolut recht – wenn man in einer so schönen Umgebung unterwegs ist, ist es völlig nebensĂ€chlich, wo diese liegt. Da hat man wichtigeres zu tun, nĂ€mlich genießen, vielleicht auch mal, um bei Elkes Bild zu bleiben, vor einem BĂ€ren davonlaufen oder einfach durch die Gegend spazieren! 😀

    1. Liebe Doris,
      es ist ja fĂŒr mich in diesem Jahr selber spannend, auch weil ich noch gar nicht weiß, wann ich wieder so fit bin, dass ich mir Gebirge zutraue! ?
      Und dann einfach „nur“ genießen! 😎 Aber vor einem BĂ€ren weglaufen … da komme ich nicht weit! 😉
      LG Manfred

  6. Lieber Manfred, Steine gehören zu den Bergen, wie der Sand zum Meer, und irgendwann wirst auch du die Berge wieder erobern, egal wo, ich bin sicher, nur eine Frage der Zeit, am besten, wenn du nach der Pensionierung dir ein schönes, malerisches Örtchen in den Bergen als Heimat oder als Zweitwohnsitz oder Dauerurlaub auserwĂ€hlst, trĂ€umen darf man ja – oder ?

    1. Liebe Margitta,
      danke fĂŒr die BestĂ€tigung, dass man trĂ€umen darf! Da trĂ€ume ich doch gleich noch viel ausgiebiger! 😉
      Das Berge-erobern kommt sicherlich wieder. Noch gehe ich nicht von allzu schlimmen und alnge anhaltenden Nachwirkungen meiner „Problemchen“ aus. – Aber man weiß ja nie …
      Zweitwohnsitz? – Dauerurlaub? – Vielleicht erhalte ich mir auch die FlexibilitĂ€t! Es soll ja noch andere schöne Gegenden in den Bergen geben! 😆
      LG Manfred

  7. Lieber Manfred,
    was soll ich dazu sagen
 Ich kann Dir nur noch recht geben – der Weg ist das Ziel und im Gebirge ist es am schönsten, je steiniger umso besser
 ? Da gibt es nichts zu wiedersprechen! ?
    Ich drĂŒcke Dir die Daumen ✊ dass es auch in 2019 klappt und Du die Berge genießen darfst!
    Liebe GrĂŒĂŸe Anna

    1. Liebe Anna,
      ganz lieben Dank fĂŒr die RĂŒckmeldung, in Form von BestĂ€tigung und der guten WĂŒnsche! 😉
      Du wohnst halt doch in der schönsten Gegend der Welt … in den Bergen! 😆
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

ruhig gestellt

9. Februar 2020 12 Comments

Ich weiß ja … man hat es nicht im Griff! 😳 GrundsĂ€tzlich ist es doch auch schön, wenn das Leben Überraschungen parat hat und nicht programmierbar ist. Jetzt bin ich mal wieder an

Umzugstag

30. April 2015 2 Comments

Der große Kruschtag ist da. Die Monteure sind seit zwei Stunden aktiv und haben schon alle Umzugskartons im LKW verstaut. Die großen SchrĂ€nke sind demontiert und werden mit den anderen Möbeln ebenfalls verstaut.

uff Achse

14. September 2018 10 Comments

So liest man ĂŒber die Hertha-Frösche! Nur fahren die, wenn se uff Achse sinn, aus Berlin raus in andere StĂ€dte, um ihre Hertha auswĂ€rts zu unterstĂŒtzen! Ich bin unterwegs nach Berlin! … endlich