1066

Von in 2022 16 Kommentare , , , ,

… William the Conqueror! 🙄

Was hat denn das mit Laufen zu tun?

Erst mal gar nix! – Deshalb mal kurz ausgeführt: ich war in der 6. Klasse, wir hatten in Englisch ein rotes Lehrbuch und behandelten ein historisches Thema. Da war dieser Willem mit Beinamen der Bastard, oder halt in deutsch Wilhelm der Eroberer, der Mittelpunkt der Geschichte. Ob die Zahl die Überschrift ausmachte, oder in mir einfach nur nachklingt, kann ich nicht mehr beantworten.

TEN SIXTY SIX gab es auf jeden Fall einige Schlachten um England, an deren Ende Wilhelm siegte und gegen Ende 1066 als William I of England zum König gekrönt wurde. … und es ist eine Zahl, die nach über 50 Jahren irgenwie in meinen Ohren noch gut klingt! 😆

Weiterhin ist es ein Beleg mehr, dass ich schon früh gut mit Zahlen konnte, so gut, dass ich mir durch und über sie auch geschichtliche Ereignisse merken konnte. Das war bei einer Geschichtslehrerin von großem Vorteil, da sie in Klausuren ihre Fragen oft an Zahlen ‚aufhängte‘, Ereignisse durch Zahlen abfragte.

So weit ein Blick zurück. – Für mich im Hier und Heute ist es aber eine Zahl, die diese Assoziation hervorruft, wenn ich auf sie gestoßen werde. – … und genau … es hat mal wieder mit der Anzahl an gelaufenen Kilometern zu tun! 🙈 … ist schon schräg, der Typ, oder? 😛

Bisher hatte ich hier das Überschreiten von ‚runden‘ Zahlen thematisiert und erst in diesem Jahr die Spielereien mit Zahlen vertieft! Dies ist nur ein weiteres Kapitel, denn jetzt habe ich genau diese Anzahl an gelaufenen Kilometern (1066) in 2022 erreicht!

Weiterhin habe ich aber auch 2 runde Schallmauern überschritten:

  1. bin ich am Mittwoch mit meinem Trailschuh Scott Supertrac Ultra zur Burg und habe dabei die 1000 km geknackt: 1010 km!
       
    Nach der 1. Nutzung, mit ein paar Gebrauchsspuren und heute nach 1010 km! 🙂
  2.  habe ich meine Lebenslaufleistung bei diesem Lauf zur Burg auf über 113.000 km erhöht!

> Ein Grund zu feiern und dankbar zu sein! – Oder bist du anderer Meinung? 😛

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Feiern können auch die Lilien, obwohl sie durch ein verschenktes Spiel in Düsseldorf den Aufstieg in die 1. Bundesliga denkbar knapp verpasst haben. Es gab wenigstens einen abschließenden Heimsieg in einer Rekordesaison für den vergleichbar kleinen SV Darmstadt 98. – Keine Angst, ich mache nicht weiter mit Zahlen und Statistiken, bin aber froh, trotz der pandemischen Einschränkungen die torreichsten Spiele live gesehen zu haben, denn gerade in dieser Saison haben die Lilien sehr oft richtig schöne Tore geschossen.

16 Kommentare

  1. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    wie gut, dass du diese Lehrerin hattest und nicht ich, sonst wäre ich wohl durchgerasselt. Über Jahreszahlen war mir Geschichte so langweilig, dass ich mir nichts und gar nichts merken konnte.
    Ansonsten reisst du die Laufkilometer fleißig runter – gratuliere! 🙂

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,

      du musst seelenverwandt sein mit meiner Frau! 😉 Meine Frau ist generell nicht so interessiert an Geschichte, es sei denn sie kann mal über bestimmte für sie interessante Fachgebiete was Geschichtliches erfahren. Aber mit Zahlen hat sie es auch nicht so, zumindest nicht so wie ich! 😆

      Ansonsten versuche ich über Laufumfänge langsam wieder fit zu werden, ja!

      Liebe Grüße Manfred

      Antworten
  2. ultraistgut |

    William the Conqueror !!! Warum kann ich mich sooooooo gut an diesen Namen/Mann erinnern, muss mich wohl damals in der Schule sehr beeindruckt haben, klar kenne ich ihn !!

    Ja, der Typ ist schon schräg, aber gerade kann jeder !! So mache ich z.b. keinerlei “ Umwege “ , wenn ich meine Kilometer zähle, ein Blick und ratz-fatz weiß ich Bescheid, aber jedem Tierchen sein……………..weißt ja !!

    Klar, ein Grund zum Feiern, vor allem dankbar zu sein !

    In diesem Sinne die Ostsee lässt Hessen grüßen………

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      ach, du kennst ihn auch? 😆 Wohl auch in der Schule, aber ihn schon um einiges vorher kennen gelernt! 😉

      Für mich sind das nur keine Umwege, eher Anmerkungen von ‚unterwegs‘! 😉 … Zahlenspielerei halt, die ich gerne auch und gerade unterwegs anstelle …

      Dankbar bin und bleibe ich!

      Aus dem Hessischen an die See
      liebe Grüße Manfred

      Antworten
  3. Catrina |

    Lieber Manfred
    Meilensteine sind immer ein Grund zum Feiern! Das schreit nach Kuchen. 🙂
    1066 kenne ich natürlich, genauso wie der Rütlischwur von 1291 tief in mein Gehirn eingemeisselt ist. 🙂
    Gratuliere zu den 1’010km für dieses Jahr und zu den 113’000 Lebenskilometern! Super gemacht. Deinen Schuhen sieht man die Nutzung gar nicht an, zumindest nicht aus der Perspektive. Hast du alle 1’010km mit dem gleichen Trailschuh gemacht?
    Weiterhin viel Spass beim Laufen und mit den Lilien!
    Liebe Grüsse aus dem bewölkten Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      vielen Dank für die Rückmeldung!
      Ein paar gutschmeckende Kekse sind auch okay! 😆

      Der Rütlischwur wird nachvollziehbarerweise nicht so im deutschen Geschichtsunterricht behandelt. 😛 … aber für solch eine ‚Konspiration‘ bin ich immer zu haben! 😉

      Bei den vielen Zahlen … ist leider nicht alles klar ersichtlich rüber gekommen, also:
      > 1066 – ist die Zahl der Jahreskilometer in 2022, die ich mit unterschiedlichen Laufschuhen zurückgelegt habe!
      > 1010 – gibt die Km an, die ich nur mit den Scott Trailschuhen gelaufen bin und das auch schon vor 2022.

      Vielen Dank, den Spaß beim Laufen werde ich mir erhalten, die Lilien haben erstmal ihren verdienten Urlaub angetreten!

      Aus dem heißen Darmstadt
      liebe Grüße Manfred

      P.S.: auf dem 2. Bild ist die Abnutzung hinten an der Sohle zu sehen.

      Antworten
      • Catrina |

        Alles klar! Logisch, 1’066 und davon 1’010 in den Trailschuhen. Lesen hilft! 🙂
        Oh ja…. die Sohle hinten ist schon ziemlich mitgenommen. Der Nachfolger steht bestimmt schon in den Startlöchern.

        Antworten
        • Manfred |

          Liebe Catrina,

          alles gut, wie schnell ist manches missverständlich, oder überlesen. 😉

          Ja, mal sehen, wann die Sohlen so durch sind, dass ich sie in die Tonne treten muss! 😓

          Im Keller stehen 2 Paar Trailschuhe (New Balance und asics) und ich hab sogar noch einen schönen ON im Karton. Dafür gehen demnächst bis zu 3 Paar kaputt, ein Scott, ein True Motion und ein 361°. – Da gibt es einen ordentlichen Materialtausch. 😆

          Liebe Grüße Manfred

          Antworten
  4. Jörg |

    1066 km ist schon eine Marke zu dieser Zeit. Mein Lebenslaufleistung sollte ich vielleicht auch mal ausrechnen – das werden kaum 50.000 sein.

    Viel Laufpaß weiterhin
    Jörg

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Jörg,

      ich bin halt früh viel gerannt und hab immer alles festgehalten … und dieses Jahr rollt es z. T. schon ganz gut. Allerdings bin ich meist ziemlich ruhig unterwegs! Aber das ist okay so! 😆

      Du bist dafür immer noch richtig gut unterwegs!

      Liebe Grüße Manfred

      Antworten
  5. Elke |

    Lieber Manfred,
    dann bin ich mal gespannt, was du zu 333 bringen wirst 😉
    Willhelm der Eroberer, komisch, dass der sich auch in unsere deutschen Köpfe so eingefressen hat. Dazu trägt sicher auch der Teppich von Bayeux bei, in dem seine Eroberungsgeschichte so bildlich dargestellt ist.
    Aber trotz markantem Datium bleibe ich lieber für meine Statistiken bei den traditionellen „Feierzahlen“.
    Deine Trailschuhe haben ja zumindest optisch im Obermaterial lange durchgehalten. Aber die abgelaufene Ferse sprang mir gleich in den Blick. Da würde ich nun doch eine Neuanschaffung in Betracht ziehen, weil da ja durchaus orthopädische Probleme erlaufen werden könnten…
    Gratulation zu den 113.000 km, Wahnsinn!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      333, Issus? Da bin ich doch schon drüber raus! 😆 Oder willste anregen, dass ich das mal wieder in einem Monat schaffe? 😉 Nur war mir der Teppich von Bayeux nicht so geläufig! 🙊

      Zu den markanten Feierdaten werde ich bestimmt auch wieder zurückkehren, kann ja nicht nur die schrägen Zahlen bedienen.

      Ja, das Obermaterial ist definitiv noch recht gut erhalten und so schlimm ist es bzgl. orthopädischer ‚Gefahren‘ noch nicht, da das Profil über die ganze Sohle hinweg deutlich abgenommen hat. Andere Schuhe haben ja von vornherein weniger Profil! Aber 2 Paar noch unbenutzte Trailschuhe warten schon im Keller auf ihren 1. Einsatz!

      Dankeschön! – Ich werde weitersammeln und war auch heute wieder fleißig!

      Liebe Grüße Manfred

      Antworten
  6. Volker |

    Hmmm, lieber Manfred, mit meinen mittleren Bildungsabschluß kann ich mit 1066 und Conqueror-William nichts anfangen. Lediglich die Issus-333 ist bei mir noch irgendwie im Kopf 😉

    1066 km schon in diesem Jahr, Respekt. Batteln brauchen wir uns somit dieses Jahr nicht 😆

    Also: Weitermachen! 😀

    Liebe Grüße
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      och, lass mal, es gibt genug Abiturienten, die mit Zahlen, oder Geschichtsereignissen nichts anfangen können oder wollen. Aber es muss ja auch nicht jedermann kümmern, was da vor fast einem Jahrtausend auf einer Insel im Westen Europas passiert ist! 😆 … und 333 war auch nur ein Krieg, in dem Alexander angeblich auch nach Ruhm und Eroberung strebte … kommt einem das nicht irgendwie bekannt vor, wenn man nach Osten schaut! 😥 😥 😥

      Insofern brauchen wir uns auch nicht zu batteln! 😆 – … aber Respekt … ich hab ja Zeit zu sammeln! 😛

      Vielen Dank dir! Ich werde weitermachen!
      Liebe Grüße Manfred

      Antworten
  7. Oliver |

    Nee nee, die trockenen Zahlen aus Geschichtsbüchern konnte ich mir nie merken. Historische Ereignisse und Personen schon, aber nicht die dazu passenden Jahre. Das führte auch zu „lustigen“ Klassenarbeiten bei mir …
    Und zu deiner bisherigen Jahresleistung und erst recht zur Lebensleistung kann ich ja nur sagen: immer weiter laufen 😉 Gratuliere!
    Sind die Schuhe jetzt wirklich hinüber, oder bekommen die „ein zweites Leben“ ausserhalb der Lauferei?

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,

      ist doch gut, wenn Talente unterschiedlich verteilt sind, wäre doch sonst viel zu langweilig! 😆

      Ich kann mir Personen und Gesichter merken, aber bei Namen bekomme ich Schwierigkeiten. 😥 Es ist schön mit Namen angesprochen zu werden! Nur habe ich mir das nie angewöhnt, da es peinlich wird, wenn man plötzlich vor jemandem steht, den man länger nicht gesehen hat und rumstottert, weil man doch nicht mehr auf den Namen kommt! – Zum Glück geht mir das nicht so mit denen ich oft zu tun habe! … und wenn ich in Gedanken nicht zu abgetaucht bin, würde ich dich auf der Straße auch sofort erkennen und mit Namen ansprechen können! 😛

      Danke dir, ich werde auch immer weiter laufen!!!

      Die Schuhe sind noch nicht wirklich hinüber, aber für ein ‚anderes‘ 2. Leben sitzen sie etwas zu eng am Fuß. Das hat Vorteile auf verblockten Wegen, Trails und sehr technischen Strecken, auf denen man dann recht flott unterwegs sein kann, ohne Gefahr zu laufen wegzurutschen, oder umzuknicken! – Ich denke, dass sie nach ihrem Läuferleben in der Tonne landen! 😥

      Liebe Grüße Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?