… oder alte Liebe rostet nicht! 😉

Da trudelte doch letzten Montag eine E-Mail von den Fraport Skyliners rein. Es wurde abgefragt, ob man Lust hĂ€tte an einer „Lotterie“ teilzunehmen. Normalerweise kann man mich damit jagen, vor allem wenn sowas ungefragt ĂŒbers Internet reinkommt. – Nun ist aber meine E-Mail-Adresse in Frankfurt bekannt. Seit fast 20 Jahre nutze ich die Möglichkeit mit meinen SchĂŒlern an Basketball-Turnieren teilzunehmen. Ich wusste, dass es eine seriöse Sache ist … und ich hatte am Wochenende Zeit. Es ging um den heutigen Sonntag … und es ging um den Gewinn von Tickets fĂŒr das Basketball-Pokal-Halbfinale!

Ich meldete mich, hab ja oft sowieso kein LosglĂŒck … aber ich hatte irgendwie das GefĂŒhl, da könnte was kommen. Bin ich doch schon so lange „mit denen verbandelt“! 😛 Zumindest bei der Zuweisung von Turnierterminen hatte ich doch schon so manches Mal GlĂŒck!

2 Tage spĂ€ter landete im Ordner UNBEKANNT eine Mail: nicht 4 Schulen mit je 25 Karten, sondern 10 Schulen mit je 10 Tickets sollten bedacht werden … und dann hieß es, dass wir dabei sind. Leider habe ich Basketball spielende SchĂŒler nicht erwischt, da sie in der Regel mit ihren Mannschaften aktiv sind. So wurde es ein Lehrerausflug. 3 Kollegen waren dabei und 2 freuten sich ihre Frauen und Jungs mitnehmen zu können. Den letzten Platz fĂŒllte ein Freund aus alten Basketballer Tagen!

  
Eine rappelvolle Fraport-Arena mit toller Stimmung!

Die heimischen Skyliners erhielten leider eine richtige Klatsche und wurden mit einer 70:105-Niederlage abgestraft. Dummerweise mĂŒssen die Frankfurter mitten in der Saison ihr Team umbauen, weil LeistungstrĂ€ger die Mannschaft verlassen haben … der schnöde Mammon! đŸ˜„

Wer mich allerdings kennt, der sollte wissen, dass ich einer Berliner Mannschaft den Erfolg gönne! – Jetzt treffen am 17. Februar mit Berlin und Bamberg 2 Serienmeister aufeinander. Da muss dann ALBA Berlin gewinnen! Das wĂ€re auch fĂŒr die Skyliners ein nachtrĂ€glicher Trost!

Ach … gelaufen bin ich heute auch noch bei tollem Sonnenschein und -3 Grad! Vormittags raus, damit Laufen und Basketball geht. – 4 Wochen konnte ich nicht zu MEINER Burg laufen, also musste es endlich wieder mal sein! – MĂŒde bin ich los, mĂŒde bin ich hoch … beim Runterlaufen gings, aber locker und frisch geht anders! đŸ˜„ – Da ich keine Wunder erwarten darf bis meine Werte wieder stimmen, will ich schön geduldig sein. Durch die AbwĂ€rtsstrecke hört sich das Durchschnitts-Tempo immer noch relativ brauchbar an: 13 km in 81 Min. mit 270 hm.

12 thoughts on “Ballsport”

  1. Lieber Manfred,

    wir haben ja auch eine 1. Bundesliga-Basketball-Mannschaft, ich war noch nie da. Irgendwie kann ich dem einfach nichts abgewinnen. Aber bei Deiner Intressenlage war die Verlosung natĂŒrlich ein Volltreffer. Vorher noch ein sonniger Lauf, Du bist ein GlĂŒckskind, daran kann doch auch die MĂŒdigkeit nichts Ă€ndern, oder? 😎

    LG Volker

    1. Lieber Volker,
      ich gehe oft einen Schritt weiter und bezeichne mich als gesegnet! 🙂
      Das hat natĂŒrlich auch mit meinem 2. Schulfach (Religion) zu tun! 😉 Die Sonne hat gut getan und das Schlappsein war zum GlĂŒck nicht so groß, dass es das Laufen generell verhindert hat!

      EWE Baskets: da musste unbedingt mal hin und wenn du nur AtmosphÀre schnuppern gehst! Da finde ich eine ALBA-Werbung schön:
      ALBA-Berlin gegen 90 Minuten Langeweile! 😛 – Wenn man nicht aus dem Sport selbst kommt, ist das Regelwerk etwas schwerer zu erfassen, aber es fordert einen wenigstens ein bisschen heraus. Das kann man vom Fußball nicht sagen. „Langweiliges“ Regelwerk mit einigen Regeln, die Situationen nicht eineindeutig klĂ€ren helfen!

      LG Manfred

  2. Lieber Manfred,
    warum sollen immer nur die anderen gewinnen? Wie schön, dass es diesmal Dich getroffen hat, das freut mich! Welch ein Zufall, am Wochenende hatten wir auch das Thema Basketball. Ein jĂŒngerer Mann in der Familie betreut die schweizer Nationalmannschaft, aber die im Rollstuhlbasketball. Wir hatten ein sehr interessantes GesprĂ€ch darĂŒber.
    Und prima, dass es auch noch mit einem Lauf klappte. Nicht ungeduldig sein, das wird!
    LIebe GrĂŒĂŸe
    Elke

    1. Liebe Elke,
      ich bewundere die Rollstuhlbasketballer, wie die den Sport aus dem Sitzen beherrschen. MĂŒsste mal jeder „FußgĂ€nger“ probieren aus dem Sitzen zu treffen! 😉
      Bzgl. meiner Blutwerte bin ich eigentlich ganz zuversichtlich, muss nur Geduld haben! – Ist aber nicht immer so einfach! 😛
      LG Manfred

  3. Lieber GlĂŒckspilz…Ă€h Manfred,

    mal eine nette Abwechslung, wobei Du ja sowieso sehr BB-affin bist.
    Ich hoffe die MĂŒdigkeit reguliert sich etwas, wenn die Blutwerte wieder stimmen.

    Salut

    1. Lieber Christian,
      vom Tempo her haben wir damals eher Senioren-Basketball gespielt. Das Spiel hat sich von der allgemeinen Fitness (Athletik) ungeheuer entwickelt, auch bzgl. der jungen Leute, nicht nur bei den Profis! Aber ich bin nach wie vor BB-affin!
      Danke, aber ich gehe davon aus, dass sich das mit der MĂŒdigkeit regeln wird. Mal sehen, wie lange ich Geduld haben muss!

      Salut

  4. Lieber Manfred, von Basketball habe ich null Ahnung, allerdings finde ich die spielenden MĂ€nner meist sehr attraktiv !! 😉

    GlĂŒck muss der Mensch haben – es sei dir von Herzen gegönnt.

    Du lehrst Religion und Sport ?

    Die MĂŒdigkeit wird auch ein Ende haben – und dann……………..werden wir dich kaum halten können -oder ? 😉

    1. Liebe Margitta,
      Ja mein 2. Fach ist Religion, da ich ausgebildeter Pastor bin. Hab Theologie studiert!
      Mein Schwerpunkt an der Schule ist aber der Sport. Meine Funktion ist sogar die des Schulsportleiters. Von daher erklÀren sich auch manche Verbindungen und Kontakte!
      Vielen Dank! – Manchmal bin auch ich ein GlĂŒckspilz! 😆
      An meinen Blutwerten bin ich dran … da wird sich dann hoffentlich einiges „klĂ€ren“!
      LG Manfred

  5. Lieber Manfred,
    na das mit dem Laufen ist Schade, aber das wird wieder. Jetzt erstmal um die Blutwerte kĂŒmmern. Vielleicht dann auch lieber mal ne Woche nicht laufen und der MĂŒdigkeit nachgeben? Aber du wirst schon das Richtige tun. Pass gut auf dich auf 🙂

    Da hast du also Los-GlĂŒck gehabt! Ich spiele auch nie irgendwas und ich denke, ich wĂŒrde auch niemals gewinnen. Aber fĂŒr jemanden, der sowieso schon soviel GlĂŒck im Leben hat, wĂ€re das auch irgendwie unfair 😆
    Also nehme ich generell an keiner Verlosung teil.
    Aber du hast das mit dem Basketball Spiel ja auch nicht fĂŒr dich gemacht, sondern fĂŒr andere. Ich denke, da ist das eh erlaubt 🙂
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Helge

    1. Liebe Helge,
      danke, ich werde mich entsprechend benehmen und Geduld bewahren. Aber wenn man sooo mĂŒde ist, kann man ja gar nicht ĂŒbertreiben. 😆 Kurze Sachen gehen schon noch, wie gestern 9 km in 50 Min. Nix „BerĂŒhmtes“, aber der (alte) Mensch freut sich! 😉
      Ja, findest du, dass ich viel GlĂŒck im Leben habe? 🙂 Ich denke, dass es auch eine Sache der eigenen Sicht ist. Als Optimist kann ich vielem etwas Gutes abgewinnen. Manchmal wĂŒrden andere jammern, wenn sie meine Arthrose (Hallux Rigidus, Innenband re. Knie etc.), Schwerhörigkeit oder Faktor V hĂ€tten. Ich kann damit immer noch super leben und fĂŒhle mich trotz meines PĂ€ckchens gesegnet! 😆
      Bzgl. Basketball habe ich allerdings auch von profitiert! 😉
      LG Manfred

      1. Hallo Manfred,
        mit dem GlĂŒck im Leben meinte ich mich 🙂
        Der Grund warum ich kein Lotto spiele oder prinzipiell an keinem GlĂŒcksspiel oder Verlosung teilnehme. Wenn ich das machen wĂŒrde und gewinnen wĂŒrde, hĂ€tte ich ein schlechtes Gewissen 😆
        LG Helge

        1. Uups, liebe Helge,
          warum auch beziehe ich immer alles gleich auf mich! 😛
          Aber wir sind ja beide GlĂŒckskinder, oder?! 😉
          Alleine schon, weil wir so tolle Sportarten fĂŒr uns entdeckt haben! Da mĂŒssen wir doch gar nicht an GlĂŒcksspielen teilnehmen! 😆
          LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

leistungsstark aber anstrengend

17. November 2018 8 Comments

… meine Jören der 6. Klasse! 😆 Gestern Vormittag, ich hatte so nen „Anflug von Kopfschmerz“, war es mal wieder so richtig anstrengend. Vorweg muss ich festhalten, dass es eine umtriebige Klasse sein

… am Ende

2. November 2019 14 Comments

… der Woche! Keine Angst, ich selbst bin noch nicht am Ende und doch bin ich froh, dass sie rum ist, die Woche … diese schnelle Woche! 😳 Letzten Sonntag hatte ich ja

QuÀleritis

30. Juni 2022 14 Comments

Ich weiß, dieses Wort gibt es eigentlich nicht, ich hĂ€tte aber nichts dagegen es fĂŒr solche Extremsituationen einzufĂŒhren. 😛 Wörter mit der Endung -itis bezeichnen in der Regel eine entzĂŒndliche Krankheit und eine