Uups, erfinde ich da gerade ein neues Wort? 😳
Im digitalen Duden habe ich dieses Wort auf jeden Fall nicht gefunden. Dabei finde ich es schon passend fĂŒr die heute vorherrschende Stimmung!

Da fahre ich heute am Nachmittag mit dem Fahrrad nach Hause, ins Wochenende. Nach ein paar hundert Metern verlasse ich auf dem Steckenbornweg den lichten Baumbestand, ein Wald ist es ja nicht! Es ist trĂŒbe und kalt bei -1 Grad. Ich bin in Gedanken und resĂŒmiere den Tag, der nicht in allen Belangen geradlinig, also stressfrei verlief! đŸ˜„

… und dann denke ich z. B. auch an mein LĂ€ufchen, das ich am frĂŒhen Abend noch vorhabe und welche Bekleidung die passende dafĂŒr wĂ€re. Schon gestern abend kam ich mir wie eine Piense vor. – Hatte ich doch das erste Mal eine lange Tight und ein Unterhemd unter meinem Shirt an, das zugegebenermaßen zwar langĂ€rmlig, aber recht dĂŒnn ist! Bisher hatte es auch immer gereicht … und gestern waren doch noch keine Minusgrade. Nur war ich irgendwie … wie eigentlich … naja, irgendwie piensig! – Geht es vielleicht den anderen so, die zwar schon etwas frĂŒher aber eben dieses Empfinden haben? 🙄

… da kommt mir aus dem Nebel ein Mann entgegen, der mit einer Kamera bewaffnet ist! – „Oh, vielen Dank!“, denke ich noch, biege auf einem Trampelpfad nach links ab und stelle nach 50 m mein Rad ab.

Dort schaue ich in die Runde und mir kommt es mystisch vor, so von Nebel umgeben zu sein und niemanden zu sehen. Mystisch … im Sinne von anheimelnd mystisch … und mit Rauhreif an den Zweigen. Diese Momente sauge ich auf, da ich heute nicht mehr im Hellen zum Laufen kommen werde. 😉

 
 

 

10 thoughts on “Novembermystik”

    1. Oh, wie recht du hast, liebe Doris,
      da hatte mich die Stimmung so „umgarnt“, dass ich ganz durcheinander kam. Oder war es der Stress, der das GefĂŒhl erzeugt hat, dass Weihnachten noch so weit weg ist?
      Aber faszinierend war es trotzdem, auch der Lauf am Abend.
      LG Manfred

      P.S.: Ich stehe zu meinen UnzulĂ€nglichkeiten und verbessere den Titel nicht! 😉

  1. Lieber Manfred,
    diese nebeligen, mystischen Bilder sind wunderschön. Es sieht kalt und grau aus und trotzdem faszinierend. Die Natur schafft sowas. Einfach toll.
    Wobei ich schon recht froh bin, das wir auf dem Berg wohnen. Im Tal war die letzten Tage Nebel ohne Ende. Und hier bei uns der strahlendste Himmel den man sich vorstellen kann 🙂
    Ein schönes Wochenende
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Helge
    Helge

    1. Liebe Helge,
      nur Nebel wollte ich auch nicht, aber gestern Nachmittag war das gepaart mit dem Rauhreif irgendwie faszinierend! Aber bevor der Nebel sich so festhĂ€ngt ist es sicherlich doppelt besser auf dem Berg zu wohnen! 🙂
      LG Manfred

  2. Lange Tight, so so, lieber Manfred 🙂

    Wieso denkst Du vielen Dank, wenn Dir ein Mann mit einer Kamera entgegenkommt?

    Nebel und Raureif finde ich eine tolle Kombination, kommt leider viel zu selten vor.

    LG Volker

    1. Lieber Volker,

      schon schlimm, wenn man alt und kĂ€lteempfindlich wird, oder? 😛

      Na, der Mann hatte mich auf die Idee gebracht, dass man das ja auch im Bild festhalten kann! 😳 Ich war doch so in Gedanken, dass ich da wohl gestern nicht alleine drauf gekommen wĂ€re! 😆

      Die Kombination war gestern sehr schön anzuschauen!

      LG Manfred

  3. Lieber Manfred, Dunkelheit, Nebel, NĂ€sse, hier ist es genauso, und ehrlich gesagt – es reicht jetzt. Gestern hatten wir einen einzigen Tag mit Sonne – und nun wieder Dunkelheit von morgens bis abends, da könnte man schon trĂŒbselig werden.

    Man kann es durchaus genießen – so wie du – aber wenn kein Ende abzusehen ist, dann………………….

    Egal, darum laufen wir ja, und beim Laufen sieht die Welt fĂŒr mich sowieso fast immer rosig aus…………..

    1. Liebe Margitta,
      ich laufe ja ganz gerne bei Dunkelheit, aber dann noch tagsĂŒber nur dunkel … und kein Ende abzusehen! đŸ˜„
      Beim Laufen denken wir nicht trĂŒbsinnig, da frischt die Laune auf! 😉
      LG Manfred

  4. Lieber Manfred,
    eine „Piense“? Schon wieder musste ich googeln. Manfred, du hĂ€ltst mich ganz schön auf Trab. Fast schon ein Weiterbildungskurs hier. 😉
    Der Rauhreif sieht sehr schön aus. Zum GlĂŒck ist dir der Fotograf entgegen gekommen und hat dich inspiriert.
    Schön, dass du am Donnerstag schon ins Wochenende konntest! So kannst du vielleicht heute Freitag einen Lauf im Hellen machen.
    Liebe GrĂŒsse aus dem nicht-mystischen Florida!

    1. Liebe Catrina,
      ach, es ist doch schön, wenn auch das Lesen in/auf Blogs bildet! 😉
      Aber ich will das Lerntempo nicht zu hoch halten … 😛 deshalb nur ab und an etwas „Fremdes“! – DafĂŒr muss ich mir fĂŒr deine BeitrĂ€ge auch etwas mehr Zeit nehmen, da ich nicht alles bei dir so nebenbei und noch flĂŒssig lesen kann. Zum GlĂŒck ist mein passiver Wortschatz (Englisch) doch grĂ¶ĂŸer, als der aktive (wie so oft)! – Das Internet hilft auch da zumeist weiter!
      Genau, der Fotograf hatte mich inspiriert … zum GlĂŒck! 🙂
      Heute bin ich nicht gelaufen. Auch morgen mache ich noch Pause. 3 (umfangreiche) Einheiten sollen fĂŒr diese Woche genug sein!
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

FrĂŒhlinganfang

21. MĂ€rz 2019 16 Comments

Eigentlich ist es bei uns ja schon lĂ€nger frĂŒhlingshaft und der meteorologische FrĂŒhlingsanfang am 1. MĂ€rz ist schon 3 Wochen her, aber der astronomische FrĂŒhlingsanfang war erst jetzt. Fast pĂŒnktlich war die Sonne

MĂŒĂŒĂŒde

18. Januar 2019 18 Comments

… aber ich glaube zumindest eine der Ursachen zu kennen und brauche mich eigentlich nicht zu wundern! Im Eingangsbild habe ich 3 Begriffe rot hervorgerufen. Alle 3 betreffen meine letzten Labor-Werte und alle

mĂŒder Krieger

19. November 2019 10 Comments

Am Dienstag letzter Woche habe ich was vom „mĂŒden Krieger“ geschrieben. NatĂŒrlich meine ich das nicht wörtlich, da ich nie beim MilitĂ€r war und ooch nischt von dieser Einrichtung halte! 😳 Am Freitag