Es lief ja am vergangenen Montag gut, tat auch nicht weh, 😛 also wollte ich es gleich Mittwoch wiederholen … das „Zaungast spielen“.

Nur ging es nicht von mir aus, sondern von einer Kollegin, die am Montag beim Badminton-Abi keine PrĂŒferin war, sondern einfach „mal reingeschaut“ hatte. „Komm doch Mittwoch ins Stadion und guck dort ein bisschen zu!“ – Gesagt, getan … naja, ganz so war es nicht. Was, wenn ich mich dort 2 – 3 Stunden tummel? – Also Rucksack packen, mit Klamotten fĂŒr alle EventualitĂ€ten und Wetterlagen, was zu knabbern, etwas Wasser und ein bisschen Geld.

Mittwoch bin ich dann extra frĂŒher aufgestanden, wollte doch hinlaufen, waren ja schĂ€tzungsweise nur 9 km (einfach). – Den Lauf habe ich in kontrolliertem Tempo begonnen, war nach 2,5 km auf Straße in Eberstadt-SĂŒd und bog ab in den Wald. Nur auf Asphalt musste nicht sein, bliebe ich aber zu lange im Wald, mĂŒsste ich einen ordentlichen Umweg laufen und ebenfalls ordentlich Höhenmeter sammeln. Also nahm ich fast die direkte Linie, mit dem Nachteil schon nach weiteren 10 Min. nach Malchen zu kommen. Aber es ging heute nicht ums Laufen, sondern um einen Besuch beim Leichtathletik-Abitur!

Unterwegs hab ich aber ein paar schöne FrĂŒhlingseindrĂŒcke gesammelt!

Auf Wegen zu den HauseingÀngen:

   

Von Boden- und Heckenpflanzen:

   

In GĂ€rten hineingeschaut:

   

Von oben, oder nach oben fotografiert:

 

… und nach gut 50 Min. insgesamt fĂŒr 8,2 km war ich schon am Stadion in Seeheim.

Ein SchĂŒler war so lieb und kam mit dem SchlĂŒssel bewaffnet, 😆 um mich einzulassen. Sie hielten es wie wir im letzten Jahr. Niemand reinlassen, damit es kontrollierbar bleibt … man weiß nie, in diesen Pandemie-Zeiten! 🙄

Kaum war ich drin, war ich auch schon in einem netten GesprĂ€ch, wenn auch mit einem GesprĂ€chspartner, der am Montag Pech hatte. Beim Basketball-Abi am Nachmittag, war er einem anderen nach einem Rebound auf den Fuß getreten und hatte sich eine Kapselverletzung zugezogen. Er trug es mit Fassung, muss aber in 4 Wochen eine NachprĂŒfung machen. Blöde nur, dass gerade ein Kaderlehrgang seiner eigenen Kernsportart lief.

Der Aufenthalt im Stadion war nett und abwechslungsreich … und zwischendurch besorgten der verletzte SchĂŒler und ich ein paar CafĂ©s und Brezeln aus der nĂ€chsten BĂ€ckerei.

Aus dem Rucksack brauchte ich kaum etwas und ich musste mir auch keine Sorgen machen evtl. auszukĂŒhlen. Bei 9° war ich zuhause gestartet, bei 22° bin ich dann vom Stadion los! Den RĂŒckweg gestaltete ich Ă€hnlich ruhig, auf dem gleichen Weg. FĂŒr eine VerlĂ€ngerung ĂŒber den BergrĂŒcken war keine Zeit mehr, die AtmosphĂ€re war zu gut … zudem schnuppere ich das ja auch nicht mehr alltĂ€glich! 😆 Nur minimal schneller, brauchte ich fĂŒr die 8,2 km knapp 50 Min. Viel Höhenunterschied war nicht mit je 51 hm!

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Beim Spaziergang am Karfreitag kamen wir (mal wieder) an einer „SportflĂ€che“ vorbei, auf der sich bestimmt Karina öfters tummeln wĂŒrde. … sie ist nicht einmal 1 km von uns zuhause entfernt.

17 thoughts on “Zaungast”

  1. Lieber Manfred

    Die Zaungast Idee finde ich super. So freuen sich alle: die SchĂŒler, die Kollegen und du. Was war denn die Kernsportart des verletzten SchĂŒlers? Der Arme, zum GlĂŒck trĂ€gt er es mit Fassung. Und bei Kaffee und Brezeln ging’s ihm hoffentlich auch besser.

    Danke fĂŒr die FrĂŒhlingsblumen! Schon bei Volkers Bildern wurde mir bewusst, wieviel ich gerade verpasse. Insbesondere der Magnolienbaum ist sensationell schön. ?

    Schon wieder ein gelungener Lauf! So kann es weitergehen. ?

    Liebe GrĂŒsse aus dem sonnigen Cape Town!

    1. Liebe Catrina,

      ja, bin mal wieder anders rausgekommen, hab es als willkommene Abwechslung angenommen! 😉

      Der SchĂŒler ist Hockeyspieler in der U19-Nationalmannschaft. Sein Zwillingsbruder ist als Torwart ebenfalls in der U19-Nationalmannschaft. – Er wollte gar keinen Kaffee, hat mich aber trotz seines verletzten Fußes gerne zum BĂ€cker gefahren!

      Die FrĂŒhlingsblumen hab ich doch gerne eingebaut. Du musst nur zurĂŒckkommen, dann kannst du noch ein bisschen vom europĂ€ischen FrĂŒhling mitkriegen! 😛 Im Ernst, es ist eine schöne Jahreszeit, aber der beginnende Herbst in SĂŒdafrika hat bestimmt auch seine Reize! 🙂

      Magnolien sind meine LieblingsbaumblĂŒten! Wenn wir GlĂŒck haben, können sie hier in manchen Jahren 3 x blĂŒhen!

      .. und bzgl. der LĂ€ufe tue ich mein Bestes, steigere langsam und hoffe diesmal ohne große Unterbrechungen lĂ€nger dran bleiben zu können.

      Aus dem nÀchtlichen Darmstadt
      LG Manfred

  2. Lieber Manfred,

    wie war das noch? Den TĂ€ter zieht es immer wieder an den Tatort zurĂŒck? 😉 Aber es war ja ein toller und auch noch warmer Tag, eingebettet in zwei LĂ€ufe. Herz, was will der Manfred mehr?

    Ich staune allerdings worin man alles Abitur machen kann, Badminton, da wĂ€re ich nie drauf gekommen 🙂

    LG Volker

    1. Lieber Volker,

      mir schwant Übles bzgl. des Eindruckes, den man von mir haben muss. Tatort … oh, oh, oh! 😉

      Der Tag war eigentlich schon zu warm, weil Jule in dem Kurs ist und mittags noch die 3000 m laufen wollte. Hoffe demnÀchst rauszukriegen, welche Zeit ihr gelungen ist und was dadurch insgesamt rausgekommen ist.

      FĂŒr mich war es okay, ich brauchte mich nicht umzuziehen und konnte quasi so wieder zurĂŒck laufen.

      Ah, bzgl. des sportpraktischen Abiturs geht einiges, leider aber noch nicht alle Sportarten. Aber es gibt schon eine Menge „zugelassene“, nur muss der Lehrer auch was davon verstehen. Jetzt kannst du bestimmt erahnen, dass ich zugesehen habe in möglichst vielen Sportarten Fortbildungen zu machen, wenn ich sie nicht schon in meinem sehr guten und umfangreichen Studium absolviert hatte. (Bitte nicht falsch verstehen, keine Angabe, aber ich hab in ĂŒber 40 Sportarten mindestens Teilerfahrungen sammeln können.)

      LG Manfred

  3. Lieber Manfred,
    schöner Schiessplatz :-). Es gibt leider immer noch Vereine, die nicht trainieren dĂŒrfen. Wir können wenigstens zu Zweit auf den Platz.
    Also bei meinem Abitur musste JEDER/JEDE die SportprĂŒfung ablegen, in Ballsport ( bei uns Volleyball ), in Leichtathletik und im Turnen. Und alle diese PrĂŒfungen waren ÖFFENTLICH. Es konnte zuschauen wer wollte, welch ein Horror fĂŒr die Meisten ;-).
    Schön, dass sie ich nochmal reingelassen haben :-).
    Liebe GrĂŒĂŸe und Danke fĂŒr die schönen FrĂŒhligsfotos (ich vergesse das immer mit dem Fotografieren)
    Karina

    1. Liebe Karina,

      gleich mal vorweg: an Fotos denke ich auch nicht immer! 😉 Diesmal habe ich wenigstens ein paar mitgebracht! – Also, gern geschehen!

      Bei uns mĂŒssen sie nur PrĂŒfungen im Sport ablegen, wenn sie einen entsprechenden Kurs gewĂ€hlt haben, entweder einen Sport-Leistungs- oder einen Grundkurs, der „in PrĂŒfungen endet“. An einem etwas umfangreicheren Grundkurs haben sie bei uns wenig Interesse, dafĂŒr ist der Leistungskurs viel beliebter. Dort ist dann neben der Theorie und einer Abi-Klausur eine PrĂŒfung in mindestens einer Individual-Sportart Pflicht. Am beliebtesten ist Leichtathletik. Weitere Individual-Sportarten sind bei uns Schwimmen, Gymnastik/Tanz, GerĂ€tturnen oder Orientierungslauf. Als Mannschafts-Sportarten können sie Basketball, Fußball, Handball, Volleyball, Badminton, Tennis oder Tischtennis wĂ€hlen. Bis auf Tennis, was ich nie gespielt habe, was aber auch nicht so sehr auf der Wunschliste stand, hatte ich alles immer wieder mal im Programm. In diesem Programm standen nach Abstimmung mit dem LK 4 – 5 Sportarten, von denen sie dann 2 wĂ€hlen mussten. Im nĂ€chsten Jahrgang konnte das dann wieder anders aussehen.

      So weit mal einige Interna! 🙂

      Ach, doch noch eines: wenn sich PrĂŒflinge durch Zuschauer irritiert fĂŒhlen, kann man die Öffentlichkeit ausschließen. Das geht natĂŒrlich nicht so gut in einem Stadion, ist aber grundsĂ€tzlich fĂŒr die PrĂŒflinge fairer! – Ich durfte dabei sein! 😉

      LG Manfred

      1. … und noch ein Nachtrag, liebe Karina!

        Ich vergaß zu erwĂ€hnen, dass dort auch gerade jemand, mit Bogen bewaffnet, ĂŒber den Platz lief. Habe die/den Jemand beim Fotografieren gut verstecken können, oder! 😆

        LG Manfred

  4. Lieber Manfred, ach ja, ist doch immer wieder schön, “ nochmal reinzuschauen “ in die vergangenen Zeiten, das kann ich sehr gut nachempfinden, alles ohne Stress und mit dem Wissen, dass du unbelastet gehen und kommen kannst, wann immer du möchtest !

    Bei euch ist es immer sehr viel weiter in Sachen Natur, ich freue mich auf die Zeit hier und schaue mich an deinen FrĂŒhlingsimpressionen satt.

    Frohe Ostern !

    1. Liebe Margitta,

      ja, das Unbelastetsein war schon sehr angenehm, ohne das Messen, Beraten, Noten festlegen mĂŒssen, vor allem bei der Techniknote, oder auch mal Trösten, Mutmachen oder Auffordern! Da war die Rolle des Zaungastes super entspannend!

      Genau, erst guckst du dir die Impressionen bei anderen an und dann genießt du sie in der realen Natur bei euch! 😆

      Frohe Ostern und
      LG Manfred

  5. Lieber Manfred,
    aha – ich erkenne den WiederholungstĂ€ter! 😉
    Schön, dass du gleich noch mal Schulluft schnuppern konntest. Und wenn der Weg hin und heim dann auch noch so wunderschöne FrĂŒhlingsblĂŒher zeigt, umso schöner! 😀 Die Natur explodiert ja geradezu. Hier haben wir zwar wieder einen kurzen Zwischenstopp mit KĂ€lte eingelegt, aber danach geht es sicher auch wieder weiter. 😉

    1. Liebe Doris,

      ich lese immer TĂ€ter, Tatort und so, bin ich sooo schlimm? 😛

      Spaß beiseite, Schulluft im Freien schnuppern war schön … und unbefangen, unbelastet ratschen war auch sehr schön! 🙂

      Der Hin- und auch der RĂŒckweg waren super zu laufen, mit tollen und abwechslungsreichen FrĂŒhlingseindrĂŒcken! – Das mit dem Zwischenstopp gilt fĂŒr uns genauso, wenn auch vielleicht nicht so krass. Gestern waren es morgens so um 4° – 5° und heute frĂŒh war es evtl. ein Grad „wĂ€rmer“! Da es tagsĂŒber bewölkt bleibt, wird es momentan auch nicht so warm.

      … und doch lĂ€sst sich der FrĂŒhling zum GlĂŒck nicht aufhalten!

      LG Manfred

  6. Lieber Manfred,
    ist sicher fĂŒr dich ein „anderes“ GefĂŒhl, die Zaungastrolle? Wie geht es dir dabei, wehmĂŒtig, interessiert, mitfĂŒhlend, unterstĂŒtzend…?
    Auf alle FĂ€lle war es auch eine schöne LaufaktivitĂ€t, zudem garniert mit prĂ€chtigem FrĂŒhlingsblĂŒhen. Wow, schöne EindrĂŒcke! Der Temperaturunterschied ist allerdings krass! Nun ja, Jahreszeit-bedingt eben.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Elke

    1. Liebe Elke,

      ach, Zaungast spielen macht doch Spaß, wenn es vielleicht auch eine „andere“ Rolle ist. Aber Rentner spielen ist ja auch ne andere Rolle! 😛 WehmĂŒtig bin ich dabei ĂŒberhaupt nicht! Interessiert ja, so wie ich immer interessiert bin, noch viel mehr aber mitfĂŒhlend und unterstĂŒtzend!

      Der Lauf war super und abwechslungsreich, mit tollen EindrĂŒcken. Die Anfangstemperatur war angenehm, die warme Sonne im Stadion ebenfalls, da ich mich nicht umziehen und „schĂŒtzen“ musste, nur fĂŒr den RĂŒckweg war es zu warm. FĂŒr die Jahreszeit ist es wirklich nicht ungewöhnlich, sofern die Sonne rauskommt. – Heute hat sie sich verkrochen, daher bleibt es eher kĂŒhle.

      Euch ne gute Heimreise! Oder seid ihr schon zurĂŒck?

      LG Manfred

  7. Danke Manfred, gleich mĂŒssen wir los. Das Wetter will es uns aber wenigstens leicht machen, obwohl wir viel lieber bleiben wĂŒrden…

    1. Liebe Elke,

      gerne doch! 🙂

      Ich hoffe, dass ihr inzwischen heile zurĂŒck seid! Da war es ja einfacher sich loszueisen, wenn das Wetter es euch auch noch leicht gemacht hat! … und das mit dem Bleiben nehme ich euch sofort ab! 😉

      LG Manfred

  8. Lieber Manfred,
    welche tollen FrĂŒhlingsbilder!!!
    Bei uns hier „oben“ sind wir noch etwas hinterher. Aber so langsam fangen auch hier die BĂ€ume an zu blĂŒhen. Einfach herrlich!
    Es ist toll das du dir als Zaungast das Sport-Abi anschaust und dabei auch gleich noch 2 tolle LĂ€ufe machst 🙂
    Und auch noch fĂŒr Kaffee und Brezeln sorgst. Daumen hoch!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Helge

    1. Liebe Helge,

      du sollst doch einen Vorgeschmack bekommen, damit du dich doppelt freuen kannst! 😆 Genieße die zarten AnfĂ€nge bei euch dort gaaanz weit oben! 😉

      Das Zaungast spielen hat viel Spaß gemacht und wenn man dann noch „alte Bekannte“ trifft, mit denen man sich so gut unterhalten kann, dann macht es um so mehr Spaß! Eingebettet in 2 LĂ€ufe war es ein richtig runder Vormittag!

      Kaffee und Brezeln, das gehört doch dazu! – Danke fĂŒr den Daumen!
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

ZUT 2021 – virtual

20. Juni 2021 18 Comments

So gerne wĂ€re ich fit gewesen, hĂ€tte aber schnell sein mĂŒssen. Der ZUT 2021 war in Nullkommanix ausgebucht, weil vieles noch nicht normal lĂ€uft! 😳 Es gibt zwar anderswo Fußballspiele, die wieder ausverkauft

ruhiger Einstieg

25. November 2021 12 Comments

… auch fĂŒr den Kopf! Naja, ich hab ja so nen ominösen physikalischen Test hinter mir … ihr könnt beruhigt sein, die Gravitationskraft gibt es und sie funktioniert! 😆 Nicht dass noch jemand

Kiwami

16. Februar 2021 18 Comments

Ich möchte hier ĂŒber meine AusrĂŒstung schreiben, ohne Werbung machen zu wollen. Es geht vor allem um eine Shorts, aber auch um ein Shirt des AusrĂŒsters Kiwami. Dieser französische AusrĂŒster kommt wohl aus