Danke Alex

Von in was war - 2019 8 Kommentare , , ,

… aber auch an Martin und Jule! 🙂

Zuletzt hatte es nicht mehr geklappt, dass Alex und ich zusammen laufen konnten. Auch jetzt ging es wieder nicht „unter der Woche“. So kam der spontane Vorschlag von Alex, ob ich am Sonntag mitlaufen wolle.

Warum eigentlich nicht?

 

Wir trafen uns gg. 7.30 Uhr wieder auf der Mühlschneise und zogen zu viert los! Da wir uns einiges zu erzählen hatten, verflogen die ersten gemeinsamen km recht schnell! Nach gut 25 Min. stellte ich bei einem Blick auf die Uhr ganz erstaunt fest, dass wir schon 5 km unterwegs waren! 😱

Wir liefen im flachen Westwald 2 Runden mit leichten Variationen. Nach der ersten Runde verabschiedeten sich Jule und Martin. Jule hatte später am Tag noch ihr eigentliches Lauftraining! 😉 Für Alex und mich ging es weiter und es blieb kurzweilig, weil wir uns auch weiterhin über die verschiedensten Themen austauschten.

Es wurden sehr schöne 19 km mit gut 50 hm im gezeigten Durchschnittstempo. Seit der Knie-OP bin ich so lang noch nicht so schnell gelaufen … und es lief guuut! 🙂

Meinen Dank will ich auch deshalb loswerden, weil ich das nicht alleine durchgezogen hätte, weder zu so früher Morgenstunde und schon gar nicht in dem Tempo!

👍 👏

Alex, du bringst mich wieder auf Tempo! 😆

8 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred, ist es nicht schön, ein Läufergrüppli oder einen Laufpartner zu haben? Es ist unterhaltsamer, lustiger und die Zeit geht viel schneller vorbei.
    Und manchmal ist auch das Tempo schneller! 😊
    Ich bin bald wieder für ein paar Tage in der Schweiz und ich freue mich auf meine Running Buddies 😊👍🏻 .

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,
      obwohl ich inzwischen wieder oft und auch ganz gerne alleine laufe, freue ich mich auch immer wieder auf den Läuferherz-Lauftreff und die Buddies dort! 😉 … und inzwischen ist bei mir dann sogar meist das Tempo in der Gruppe höher, als wenn ich alleine „abhänge“! 😆
      So so, in der Schwiz, oder sagt ihr das nicht so, wo du herkommst? 😉 Ganz nah dran und doch zu weit, um sich kenen zu lernen! 😥
      LG Manfred

      Antworten
  2. Volker |

    Lieber Manfred,

    da weiß ich gar nicht, was mich mehr gruselt, die frühe Uhrzeit oder das hohe Tempo 😆 Aber Dir ist beides bestens bekommen, das ist die Hauptsache. Mach weiter so! 🙂

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      bzgl. des Tempos war ich auch skeptisch, aber ich habe es sehr gut laufen können und auch gut weggesteckt. Ich war nur müde danach, aber ich glaube, dass das eher der frühen Tageszeit geschuldet war. 😉

      Ich versuche es weiter so zu machen! 🙂

      LG Manfred

      Antworten
  3. Elke |

    Lieber Manfred,
    Rrrrrespekt vor dieser Pace über die Distanz! Wunderbar, dass Du so lang und so flott laufen konntest. Auch wenn Dich Alex vielleicht „gezogen“ hat, Du musst das schlussendlich ja selber hinbekommen. Ich denke, da kann ein wunderbares Laufjahr 2020 für Dich kommen!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,
      danke, danke! – Hab ja lange gebraucht, um es aufzubauen! 😉
      Ich bin auch sehr dankbar, dass das wieder geht, wenn auch bestimmt noch nicht jede Woche … wäre einen Versuch wert! 😆
      Das Jahr 2020 wird hoffentlich ein gutes Laufjahr, aber es wird aus einem anderen Grund ein wunderbares Jahr! – Dazu aber später mehr! 😛
      LG Manfred

      Antworten
  4. ultraistgut |

    Lieber Manfred, habe ich es nicht schon des öfteren hier verlauten lassen? Du wirst mir langsam unheimlich, immer schneller, immer weiter, immer besser,wohin soll das bitte führen ?

    Nein, im Ernst jeder von uns gönnt es dir von ♥, wir hatten schließlich schon andere Zeiten !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      naja, trotzdem will ich ja nicht unheimlich wirken, aber momentan läuft es ganz gut! 😉

      Vielen Dank! – … und diese Zeiten wollen und brauchen wir eigentlich nicht … aber wenn dafür andere verschont bleiben … ! 😛
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?