doch kein Ganglion

Von in 2017, mal was anderes 4 Kommentare

Da kam sie wieder auf mich zu und erzählte mir, dass sie inzwischen ihr MRT und die Nachbesprechung beim Chirurgen hinter sich hat. Schon der Radiologe habe ihr einiges zu ihrer Tenosynovialitis (Sehnenscheidenentzündung) gesagt und von einer OP abgeraten. Nach einer langen Wartezeit am selben Tag, habe ihr auch der Chirurg von einer OP abgeraten, zudem sei dieser Arzt das zweite Mal sehr aufgeschlossen und recht freundlich gewesen. Die Verdickung käme von einer Wasser“ansammlung“, als Entzündungsreaktion.

Sie war doch sehr erleichtert, vor einer OP verschont zu bleiben! – Kühlung solle helfen diese Entzündung „einzudämmen“. Entscheidend ist wohl auch, dass sie diese Sehne vorsichtig behandle und nicht überlaste. Im Zweifelfalle und bei größeren Schmerzen soll sie ein kühlendes Gel mit schmerzlindernder Wirkung drauf schmieren.

Na dann war es wohl doch ganz gut, dass ein MRT gemacht worden war!

4 Kommentare

  1. Volker |

    Lieber Manfred,
    wer ist nicht glücklich, wenn man von einer Operation verschont bleibt.

    Die moderne Medizin hat halt auch mal ihre Vorteile. In diesem Fall zum Ausschluß der OP.

    Liebe Grüße
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      ja, warum nicht mal die Vorteile der modernen Medizin nutzen und dann auch noch erleichtert sein können!
      Dir einen guten Lauf am Sonntag! 🙂
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?