Asics-Testival

Von in 2021 10 Kommentare , , , ,

Da las ich beim letzten Besuch im Läuferherz, dass am 11. Oktober der Shop wegen einer Veranstaltung früher schließen muss. Erst hatte ich nicht geschaltet, dann erfuhr ich vom Darmstädter Lauftreff, dass mal wieder ein Laufschuh-Testival ansteht … mit dem Sponsor Läuferherz.

Zu testen waren diesmal Asics-Schuhe. … und es war wohl erfolgreich, wie man es auf der Website nachlesen kann.

Für mich der richtige Zeitpunkt, mal wieder aufzuschlagen. Es ist genau 2 Jahre her, dass ich zuletzt dort war. Beim Läuferherz lief ich länger mit. Bei „eingeschränkten Bedingungen“ macht es keinen Spaß und lange war es ja untersagt. 😥 Auch hatten mich eigene Irritationen aus dem Tritt gebracht und ich wollte erst wieder fit genug sein. Nach den letzten Erfahrungen war es so weit! 😆

Gegen 17.15 Uhr lief ich los, wollte ohne Hetzerei pünktlich sein und die eine, oder den anderen noch begrüßen! Es ging gut, 5 km mit ca. 80 hm in 32 Min. bei recht gemächlichem Tempo. Da ich genug Schuhe im Schrank habe, waren ein paar Schwätzchen wichtiger. 😛 … so ganz unbekannt bin ich doch noch nicht,  😉 auch wenn der Treffpunkt nicht mehr auf dem Gelände der TU Darmstadt, sondern 650 m südwestlich (Luftlinie) auf dem Parkplatz vor dem Stadion ist.

    
dieses „Symbol“ steht jetzt auf dem Parkplatz vor dem Stadion

Bei der Ankündigung einzelner Laufgruppen habe ich nicht mitgezählt, bin einfach bei der 10 mit Uwe gelaufen, aber es waren schon wieder einige Gruppen „besetzt“. Unsere Truppe war nach dem Motto 5 Männer allein im Wald unterwegs! 😆 – Ganz wie in alten Zeiten wurde gescherzt. Als ein Mitläufer bemerkte, dass ich genauso mutig sei wie er, fragte ich: „Wieso mutig, sind doch 10° – 11°?“, da kam von Uwe: „Manfred hat gar keine langen Sachen im Schrank!“ – Mein Dementi wurde dann wohl nicht ernst genommen! 😆

Dann versuchte ich Elke nachzueifern, aber scharfe Bilder sind was anderes! 😆

 
ich hatte extra Tempo rausgenommen 😥 … muss wohl noch üben! 😳

Weitere Versuche ließ ich dieses Mal bleiben. Es wurde ein schöner Lauf! Uwe hatte die 10 km genau „abgepasst“ und wir waren auch nur ein paar Sekunden drüber! 😆

Am Asics-Stand staubte ich noch einen Corny-Riegel und eine Banane ab, als mich Stephan (Läuferherz) fragte, ob er mich nach Eberstadt fahren solle. Ich lehnte dankend ab, lief zurück und stellte im Wald fest, dass es im Dunkeln auf unseren Wegen auch diesen Winter ohne Stirnlampe laufen wird! 🙂

Für die 20 km insgesamt (179 hm) benötige ich 2:04 Std. Ich hatte es so gut verkraftet, dass ich tags drauf gg. Mittag einen 10er mit 115 hm in 58 Min. drauf setzen konnte.

10 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred
    Oder nach dem Motto “4 mutige Männer im Wald und 1 Warmduscher”. 😊 Obwohl ich den Laufkollegen in langen Hosen sehr gut verstehen kann. Ich hätte vermutlich noch mehr an!
    Hast du die Fotos mit dem Handy gemacht? Elke hat eine kleine handliche Kamera, aber ich glaube, ich könnte es nicht mal damit.
    20km und dann am nächsten Tag gleich nochmal 10km dazu… super! Das kommt gut!

    Geniesse Berlin – liebe Grüsse aus dem Sonnenuntergangs-Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      meinst du mich mit dem Warmduscher? 😛 – Nee, ich weiß ja, wie du es meinst! 😉 – Aber bei 10° ziehst du schon mehr an? – Nicht böse gemeint, aber da ich eine größere Toleranz habe, frage ich mal ganz neugierig!

      Ja, ich mache meine Fötelis 😉 mit dem Handy … und das hat nicht mal eine sooo gute Kamera, zumindest ist die Handy-Kamera unserer jungen Leute besser! Aber mit einer kleinen handlichen Kamera hätte ich auch keine Übung … von daher, wer weiß, wer weiß! 😆

      Ganz langsam wird was bei mir. Bestimmt profitiere ich davon, dass ich mir überhaupt keinen Druck mache, auch wenn ich nur 2 – 3 mal in der Woche laufe.

      Wenn du das liest, bist du vielleicht schon „unten“!
      Ich genieße meine Lieblingsstadt und schicke nächtliche Grüße!
      LG Manfred

      Antworten
  2. Elke's Runningblog |

    Lieber Manfred,
    hm, bei der Überschrift dachte ich, da kommen jetzt Testerfahrungen, und dann traben da 5 Männer durch den Wald 😉 Aber ist ja auch gut, dass das für dich wieder mal ein netter Anlass zum Wiedersehen und laufen in Gemeinschaft war!
    Ich finde deine Bilder gelungen, sie zeigen doch viel besser Laufdynamik als gestochen scharfe Fotos! Mit Handy könnte ich sowas laufend gar nicht! Da brauche ich meine kleine Kamera, die ich einhändig bedienen kann. Ist reine Übungssache.
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      tut mir leid, dass ich dich enttäuscht habe! 😉 Da ich genug Schuhe im Schrank habe und Asics nicht unbedingt 1. Wahl für mich ist … wobei ich bei einer tollen Empfehlung meiner Läuferherz-Freunde für meine Füße auch Asics tragen würde.

      Danke! – Na, da bin ich aber beruhigt, dass das Bild zumindest eine gewisse Dynamik ‚vermittelt‘ und du das auch mit Handy nicht scharf hinbekommst. 😆 Nur will ich nicht unbedingt immer noch ne Kamera dabei haben. So muss ich mit meinem Kompromiss leben. 🙂

      In der Hoffnung, dass es dich nicht allzu schlimm erwischt hat
      LG Manfred

      Antworten
  3. ultraistgut |

    Es wird einem ja so langsam schwindlig ob deiner vielen gelungenen Aktivitäten, habe ich ja schon mehrfach gesagt: freut mich für dich !

    Männer sind manchmal kälteempfindlicher als Frauen, das stelle ich immer wieder fest, wenn mir Männer in langen Hosen und dicken Jacken – dann auch noch mit Mütze – in dieser Jahreszeit begegnen, natürlich gibt es auch Frauen, die Angst haben, zu erfrieren, aber ich glaube, das liegt daran, weil sie (noch) nicht wissen, was sie wann aushalten können. Für mich gilt auch, lieber ein Teil weniger – als eines zu viel.

    Hier gießt es derzeit in Strömen, muss man wohl mehr anziehen am Meer……………….. 😉

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      vielen Dank, auch dass es dich freut. 🙂 … aber schwindelig braucht es dir nicht zu werden! 😉

      Das kann gut sein, dass es solch empfindliche Männer gibt. Beim Laufen habe ich halt im Winter eher Läufer in kurzen Hosen gesehen und die Mütze ist gerade bei vielen jungen Männern ne Marotte. Die tragen sie sogar in Innenbereichen, auch warmen Räumen! 😳

      Da macht einer was vor, wie z. B. Torsten Sträter oder andere, und schwups meinen alle, man sei nur ‚in‘, wenn man sich eine Mütze trägt. – Komische Welt. – Naja, ich brauch es nicht. 😛

      Da es klar ist, soll es in Darmstadt heute Nacht kalt werden. (+ 3°)

      LG Manfred

      Antworten
  4. Oliver |

    Es läuft wieder bei dir, lieber Manfred, wie ich voller Freude feststelle. Mit Geduld und nochmal Geduld kommt man eben doch voran, wir hatten das Thema ja kürzlich.
    Und wenn man vom Testival nur etwas Verpflegung abgreift, dann find ich das auch gut, dachte erst du läßt dich auf neues Schuhwerk ein.
    Im Herbst sieht man ja immer allerhand seltsam bekleidete Läufer, aber das Temperaturempfinden ist halt wirklich bei jedem sehr anders. Weniger ist mehr bleibt da allerdings mein Motto, sonst geh ich kaputt nach 1-2km 🙂
    LG Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,

      danke dir fürs Mitfreuen! 😉
      Geduld mit sich selbst zu haben ist zum Glück erlernbar! 😆

      Da ich genug Schuhe im Schrank habe, war das Testival nur ein Anlass. Durch die Erwähnung der Marke habe ich ausreichend Werbung gemacht! 😛

      Seltsam bekleidet, das stimmt … und den jeweiligen modischen Trends erlegen! 🙂

      Ich laufe auch eher dünner angezogen los, unterwegs wird einem eh warm genug! Da passt es dann, wenn man nicht zu viel ‚Zeugs‘ anhat, auch wenn meine Aufwärmphaae etwas länger dauert.

      Wer schneller friert, zieht halt mehr an, entsprechend dem jeweiligen Temperaturempfinden, genau.

      LG Manfred

      Antworten
  5. nido00 |

    Lieber Manfred,
    schon seit 2 Jahren warst du nicht mehr beim Läuferherz? Da wurde es ja wirklich allerhöchste Zeit! Schön dass du mal wieder mit der Truppe laufen konntest und dann auch noch 20km vollgemacht!
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Roni,

      also im Shop Läuferherz schlage ich regelmäßig auf. Zumindest wenn wir da sind und freitags in die Stadt gehen! – Aber beim Lauftreff des Läuferherzens da war ich definitiv 2 Jahre nicht mehr. Mir kam es selbst nicht so lange vor, aber diese doofe Pandemie … 😥

      Jetzt war es ja beim großen Darmstädter Lauftreff, aber immerhin bin ich mal wieder in einer Gruppe gelaufen … und dieser Uwe war auch schon beim Läuferherz-Lauftreff dabei. … man kennt sich sehr gut! 😆 Es hat mich selbst gefreut, dass ich es gut gepackt haben, die 20 km voll zu machen!

      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?