Das Finale um den deutschen Fußball-Pokal hab ich zwar nicht erreicht, sitze dennoch im Zug Richtung Hauptstadt. Von daher kommt mir der bekannte „Fußball-Singsang“ in den Sinn. Mein Ziel ist ein „Klassentreffen“. Dort möchte ich alte Weggefährten, mit denen ich vor 40 Jahren Abi gemacht habe, wiedersehen.

Manche empfinden ja eine Reise über 600 km als stressig, ich sitze aber momentan sehr bequem und „hänge ein bisschen ab“! Nach dem Stress der letzten Woche bin ich sehr froh, dass ich diese Art des Reisens gewählt habe. Allein die vierstündige Sportkonferenz am gestrigen Nachmittag zur Planung der Bundesjugendspiele war aufgrund heftiger Kopfschmerzen sehr anstrengend. Als Schulsportleiter hätte ich den Vorsitz nicht einfach abtreten können. Bzgl. bestimmter Planungsvorgänge habe ich auch die meiste Erfahrung. Insgesamt kann man unsere Konferenz aber wenigstens als sehr effektiv bezeichnen!

Nach einer kurzen Pause für das Abendessen war noch die digitale Post zu erledigen. Ätzend lange zwei Stunden hat das gestern gedauert, die vielen Anfragen bzgl. der erwähnten Bundesjugendspiele und der Sommersportwochen zu beantworten. Und danach musste noch die eine oder andere Theoriestunde zu Ende gedacht werden.

Zum Glück geht nicht jede Woche so vollgepackt zu Ende. Auch will ich hier wirklich nicht meckern und klagen. Jeder Beruf hat seine Tücken. – Nach solch einem Tag, fast am Ende einer speziellen Woche, bin ich halt doppelt froh einfach mal bequem zu reisen.

Ich hoffe aber auch, wieder mehr Zeit für den „Aufbau meiner Fitness“ zu haben. Letzte Woche konnte ich nur die erwähnte Lauf-Einheit mit den Anfängern erübrigen. Das Gute daran war aber, dass gar keine Gefahr aufkam mein Knie zu überlasten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

mit Hungergefühl los?

19. September 2016 2 Comments

Noch was essen und unterwegs leiden, oder einfach hungernd los? Eine Kleinigkeit einschieben, aber kein Appetit auf Rosinen? Zwei- bis dreimal in der Woche laufe ich bei zwei unserer Darmstädter Lauftreffs mit. Bis

alleine lassen?

11. September 2016 8 Comments

  … natürlich nicht!   Der Reihe nach erzählt: In unserem Garten war wieder einmal einiges zu tun: Rasen mähen, Büsche stutzen, damit andere Pflanzen ebenfalls wieder genug Licht bekommen und eine Pflanze

Rechenspiele

17. Dezember 2016 6 Comments

Volker hat mich mit seinem Beitrag über die höhere (Oldenburger) Mathematik auf eine Idee gebracht. Ich könnte doch mal erzählen, wie ich bei regenerativen Einheiten unterwegs bin. Hoffentlich kann ich diese (vielleicht schräg