Schon bevor ich heute morgen gegen 6.00 Uhr aus dem Bett kroch, hörte man den Regen gegen die Jalousien prasseln. Etwas später steckte ich meinen Kopf aus dem Fenster und sah, dass es Schneeregen war. Eine knappe Stunde danach saß ich auf dem Rad, in Anorak und Regenhose gepackt und registrierte, dass schon so einiges an Schnee auf den Autos lag. – Vor ca. zwei Wochen hatten die Mandelbäumchen auf einer Schulwiese schon ihre ersten Blüten gezeigt! Für uns alle waren sie die ersten Vorboten eines nahenden Frühlings gewesen. … und jetzt „so was“!

 
Um 10.00 Uhr hatte ich dann Pausenaufsicht und sah, wie die jüngeren Schüler sichtlich genießend im Schnee tollten. Manche schlitterten einfach nur so spielend vor sich hin, andere hatten sich auf einer Wiese zur Schneeballschlacht eingefunden und zwei sehr fleißige rollten einen Schneeball durch das weiße Nass, bis sich ein riesiger Ball geformt hatte. Er wurde so groß, dass sie Mühe hatten den Ball in Bewegung zu halten.

Aktive
Dieser Bewegungsdrang der jüngeren Schüler war richtig ansteckend.
Leider kann ich noch nicht mit tollen.

Während der Aufsicht guckte ich auch mal um eine Schulhausecke und sah zwei Oberstufenschüler unter einem Vordach stehen. Sichtlich genervt von dem „Wintereinbruch“ grummelte einer etwas von einem Mistwetter, das z. K. ist … eingemummelt in eine dicke Jacke, Kinn auf die Brust gesenkt und bloß nicht bewegen! – Krasser konnte der Gegensatz nicht sein!

Wie man den Bewegungsdrang doch schon in jungen Jahren verlieren kann!

Meinen eigenen Bewegungsdrang stillte ich durch die kurzen Schulwege mit dem Rad und einen abendlichen Spaziergang. So lange ich noch nicht wieder laufen kann, werde ich spazieren gehen und meinen Radius immer weiter ausbauen.

DSC_0002
Blütenstände „schon“ vor dem Schnee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Erstes Training

Lauftreff vom Läuferherz aus. Während all die fitten Mädels und Jungs um Abdel von Anfang an langsam davon zogen, bin ich gestern konsequent bei ruhigerem Tempo geblieben. Drei junge Läufer, die sicherlich hätten

das Läuferherz

schlägt an anderer Stelle … also … nicht mein persönliches Herz, aber unser Darmstädter Läuferherz. Genauer gesagt, der Laufladen >Läuferherz< ist umgezogen. Insofern hat sich das mit dem Wasserschaden erledigt. Das neue Ladengeschäft

die nächste Stufe

.. gezündet! 😉 Wie immer bin ich am Mittwoch mit dem Fahrrad zum Lauftreff des Laufshops Läuferherz gefahren. Auf dem Weg dorthin gibt es einige sehr flache Passagen, in denen man ordentlich in