Schicke Schuhe stehen nur rum. Seit Wochen schon kann ich nicht laufen, bin immer noch auf Krücken angewiesen. Und das wird noch gut vier Wochen andauern! Was könnte ich den lieben langen Tag jammern!

Ich tue es aber nicht!

 

Manche lieben Bekannten, oder Freunde hatten Angst um mich. Du Armer, der du sonst so viel Bewegung hast, der du das Laufen in unserer Umgebung verkörpert hast. – – – So viel Anteilnahme hat gut getan! Ich habe aber nicht gelitten. Ehrlich nicht! – – – Es gab sogar viele Tage, die ich ohne meine Bewegung genießen konnte! Da lagen noch einige Bücher, die ich noch nicht gelesen hatte …

Hatte ich mich über`s Jahr an diesen Zustand gewöhnt?
Hatte ich nach meiner langen Verletzungspause 2009 genug Übung im Erdulden?

Ich weiß es nicht! – – – Manchmal war ich verunsichert, ob es wieder wird. Das Wissen aber, dass die Genesung nur mit viel Geduld erfolgreich sein kann, hat mir enorm geholfen. Hier konnte ich über den Verstand steuern, zumal in unserem Alter die Rekonvaleszenz noch länger dauert! Da konnte ich das Kribbeln im Bauch recht klein halten und habe mich an dem Erfolg unserer Lilien erfreut!

DSC_0081~3

Ich weiß nicht, wie lange ich brauche, um zurück zu kommen. Was dann später wieder geht, weiß ich auch nicht! – – – Aber eigentlich habe ich eine Rechnung offen, mit all denen, die uns Läufer im Alter schon als Krüppel sehen. Selbst mein erstbehandelnder Orthopäde hatte im Februar 2015 zu meiner Arthrose gesagt: „Wir wissen ja, dass das Laufen hohe Stoßbelastungen verursacht!“ Dabei hatte er wohl nicht zur Kenntnis nehmen wollen, dass die Sattelgelenke meiner Daumen viel stärker betroffen sind. Mit den Händen laufe ich aber bekanntlich nicht!

Euch allen möchte ich es beweisen! – Ich will dabei nicht verkrampfen! Da ich viel zu gerne laufe, werde ich es behutsam angehen lassen! Aber diese vielen Tage ohne die Lauferei sollen sich gelohnt haben und dann werde ich mich in mehrfacher Hinsicht freuen wie ein „Schneekönig“!

4 thoughts on “Ein weiterer Tag ohne Lauferei”

  1. Lieber Manfred, du hast genau die richtige Einstellung, die, mit der man besser überleben kann, behalte sie, nicht jedem ist sie gegeben, viele stecken den Kopf in den Sand, und dort bleibt er dann auch.

    Bin froh, im Land der Optimisten, der positiv Denkenden geboren zu sein !

    Alles Gute weiterhin – ja, beweise es ihnen allen ! 😎

    1. Liebe Margitta, danke, auch für die lieben Wünsche!
      Den Optimismus muss man sich zumindest im Hobby-Bereich bewahren. Im beruflichen Alltag kann man ja nicht alles steuern! Ein paar (wenige) Jahre bin ich ja noch „gebunden“, aber die Grundstimmung versuche ich auch mit ins Klassenzimmer zu nehmen. 😉
      Ich hoffe, dass du heute wieder draußen sein konntest. Gerade heute muss ich mein Kribbeln wieder unterdrücken. Wir haben 5°C und manchmal guckt die Sonne ein wenig raus!
      LG Manfred

  2. Hi Manni!

    Logisch kommst Du zurück! Da zweifel ich keine Minute dran…….dein „Wettkampfgewicht“ hälst Du ja sowieso!!!
    Egal wie lange das dauert….Der Manni geht nicht „kaputt“.
    Schön langsam aufbauen, wenn es wieder geht. Und dann Stück für Stück.
    Du entscheidest welche Strecke, bzw. welche Zeit Du läufst.

    Ich hab gr0ßen Respekt vor Deiner Geduld. Oder zeigst Du Deine Ungeduld nur nicht nach außen?

    Du musst niemandem was beweisen. Der TAR war ne Riesenleistung, nur um mal eine Sache zu nennen!!!!

    Keep going!!!

    LG
    Daniel

    P.S Meine Neujahrswünsche-Email hattest Du bekommen?

    1. Lieber Daniel,
      Neujahrsgrüße? Uups, da war ich wohl nachlässig! 😉
      Deshalb hier noch alles Gute für 2016! – Das wolltest du doch damit provozieren, oder? 😉
      Ungeduld nach außen nicht zeigen … hab ich nicht nötig! 😉
      Habe heute angefangen mit einem Aufbautraining im Fitnessraum meines „Physios“.
      … und grundsätzlich bin ich guter Dinge!
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Summits of my life

17. Mai 2016 2 Comments

Über Pfingsten konnte ich ein paar Momente ganz entspannt auf dem Sofa genießen. Ich nahm ein Laufmagazin in die Hand, das ich freitags zuvor geschenkt bekommen hatte. Ein Artikel über Kilian Jornet zog

tolle Talente

16. Juli 2016 2 Comments

Sommerprojektwochen Die letzte Schulwoche vor den Sommerferien ist eine Zeit nach den Versetzungskonferenzen, in der verständlicherweise kein normaler Unterricht mehr ablaufen kann. Die Schülerinnen und Schüler wissen, dass sie es gepackt haben, oder

Darmstädter Stadtlauf 2016

15. Juni 2016 4 Comments

Dieses Jahr kann man zum 39. Mal durch die Darmstädter Innenstadt rennen. Damit ist der Darmstädter Stadtlauf einer der ältesten Cityläufe in Deutschland überhaupt. Mit dem 22. Juni hat man auch 2016 wieder