Warum erzählt mir denn keiner, wie toll ein Lauf zu dieser Jahreszeit, allein im Wald, sein kann? 😆

Mittwoch abend war ich endlich mal wieder draußen. Fast eine Woche lag da zwischen meinen beiden letzten Läufen. Gefühlt eine kleine Ewigkeit, eben so lange, dass ich gar nicht mehr wusste, wie herrlich es da draußen ist! 😉

Erst bin ich wieder nach Westen verschwunden und habe meinen Waldweg aufgesucht, auf dem ich auch in der Dunkelheit keine Dummheiten mit meinem Knie anstellen kann. Für mich war es wieder so hell, dass ich auch ohne Licht ganz gut die Konturen des Weges sehen konnte. Die letzten 3 Kilometer trabte ich dann noch durch Straßen der nahen Siedlung. Summa summarum kamen 10 Kilometer raus, in einem sehr angenehmen Tempo. Mit dem Hoka konnte ich gut abrollen, so dass das Knie toll mitspielte. Nur darf ich noch nicht „schief“ aufkommen.

Einen klitze-kleinen Wermutstropfen hatte ich mir selbst „eingegossen“: ich hatte mir unter ein relativ warmes Longshirt ein sehr dünnes Shirt untergezogen. Morgens hatten wir noch -7° C, aber bei „nur“ noch 0° C war es definitiv zu viel. Wusste gar nicht, dass ich so eine Piensbacke geworden war! – Ansonsten war es aber einfach nur herrlich, endlich wieder draußen zu sein, nicht eingesperrt und auch nicht an den Schreibtisch „gefesselt“! Die Korrekturen habe ich Korrekturen sein lassen und hatte auch kein schlechtes Gewissen. Mich sorgten unterwegs nicht einmal die noch nicht ganz zuende gedachten Unterrichtsstunden meiner Leistungskurse. Ich konnte einfach nur vor mich hintrabend meine Freiheit genießen!

Um die Alltagssorgen kann man sich auch noch kümmern, wenn man wieder zuhause ist, oder?

6 thoughts on “Herrlich!”

  1. Moin Manfred,

    leider kann ich Dir das nicht erzählen, wie toll es zu dieser Jahreszeit ist alleine im Wald zu laufen. Isch abe gar keinen Wald. Im Ernst, ich muß gute 20 Minuten Auto fahren um im Wald laufen zu können. Das mache ich sehr selten.

    Ich staune immer, wie wenig Klamotten Dir immer gleich schon zu warm sind. Ich brauche es da definitiv dicker eingepackt 🙂

    LG Volker

    1. Lieber Volker,
      natürlich würde ich mich auch ohne Wald arrangieren, aber ich bin sehr dankbar, dass ich ihn so nah vor der Tür habe! Ich liebe in der Natur vor allem die Bäume – Wald überhaupt – und Berge.
      Ich ziehe dafür, wohl eher als du, ne längere Hose an. Allerdings packe ich mich auf dem Rad schon dicker ein und im Wasser friere ich auch viel schneller.
      Zum Glück gibt es so viele schöne Klamotten, so dass wir uns für alle unsere Bedürfnisse ausrüsten können. 😉
      LG Manfred

  2. Lieber Manfred, erzähl mir nichts – oft genug wird hier vom Lauf im Wald in dieser Jahreszeit – und überhaupt – geschwärmt. Wir höchste Zeit, dass du es wieder fühlen konntest !!

    Ein schlechtes Gewissen musst du auch nicht haben, denn alle Schüler profitieren nur von ausgeglichen, fitten Lehrkräften – YES !! 😎

    1. Liebe Margitta,
      danke für die „Unterstützung“! 😉
      Sicherlich ist es auch sehr wichtig als Sportlehrer fit zu sein, auch wenn ich mit dem Knie (noch) nicht alles mitmachen kann.
      Auf weitere, tolle Lauferlebnisse!
      LG Manfred

  3. Lieber Manfred,

    wie toll so ein Nachtlauf im Wald ist, kann dir sowieso keiner erzählen, das musst du selbst erleben, um es wirklich nachempfinden zu können! Super, dass das wieder mal geklappt hat. 🙂

    Ich hatte am Donnerstag auch so einen Nachtlauf, nicht im Wald, aber auf einem Radweg an einer wenig befahrenen Straße. Ich liebe diese mystische Stimmung und das Gefühl, ganz allein mit sich und der Welt zu sein. Ach ja, und zu warm angezogen war ich auch! 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

    1. Liebe Anne,
      >mystische Stimmung< trifft es ganz gut! – Ich bin gerade bei solchen Stimmungen – und auch mit mir alleine – immer wieder gerne unterwegs.
      Das mit der „Pumpelei“ (An- und Auszieherei) ist jetzt so ne Sache. Anfangs ist es ja schwer einzuschätzen, zumal bei uns die Temperaturen nicht stabil waren. Heute morgen waren es bei uns -5°, aber herrlichster Sonnenschein. Aber wir werden das noch in den Griff bekommen! 😉
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

passt das denn zusammen?

10. Oktober 2016 2 Comments

Grundsätzlich leben wir Läufer ja gesund, oder wir versuchen es zumindest. Wir wollen alleine schon unsere Gesundheit für unseren Sport erhalten. Vernünftig betrieben steigern wir unsere Gesundheit aber auch durch unseren Sport. Allerdings

Tretminen

14. März 2016 2 Comments

Da gehe ich mit meiner Frau spazieren. Es ist tolles Wetter. Wir unterhalten uns über alltägliche Dinge. Als ich meiner Frau etwas zeigen will und auf eine Bank zusteuere, kann ich zum Glück

tolle Talente

16. Juli 2016 2 Comments

Sommerprojektwochen Die letzte Schulwoche vor den Sommerferien ist eine Zeit nach den Versetzungskonferenzen, in der verständlicherweise kein normaler Unterricht mehr ablaufen kann. Die Schülerinnen und Schüler wissen, dass sie es gepackt haben, oder