ICH HABE EINEN TRAUM!

dass eines Tages … wirklich … kleine schwarze Jungen und Mädchen mit kleinen weißen Jungen und weißen Mädchen als Schwestern und Brüder Hände halten können. … dass wir eines Tages frei sein werden. …  wenn alle Kinder Gottes, schwarzer Mann und weißer Mann, Juden und Christen, Protestanten und Katholiken Hände halten können …

.

Diesen Auszug aus dem Traum von Martin Luther King möchte ich hier voranstellen und möchte ihn übertragen auf unsere so turbulenten Tage. Wir sehnen uns doch alle gerade jetzt nach einem wirklich friedlichen Weihnachtsfest und gesegneten Tagen!

Wirklichen Frieden werden wir aber erst haben, wenn wir uns frei machen von Vorurteilen, von schlechten Gedanken und Wünschen, von Missgunst und destruktivem Denken! Wir werden auch wirklich erst diesen Frieden haben, wenn nicht nur Juden und Christen, sondern auch Muslime, Hindus, Buddhisten, Agnostiker und Atheisten die Hand halten können, wenn wir das friedliche Miteinander auf alle Menschen unseres Erdballs ausdehnen!

In diesem Sinne wünsche ich allen sich (vorurteils-)frei
machen zu können für eine gesegnete, wirklich friedliche Weihnachtszeit im Kreise der Lieben!

4 thoughts on “Mein Weihnachtstraum!”

  1. „I have a dream …“ Über 50 Jahre sind seit diesen Worten vergangen. Und es hat Fortschritte seitdem gegeben. Sicher nicht so große Fortschritte wie wir es uns wünschen würden. Aber es gibt sie und das macht Hoffnung für die Zukunft!

    Frohe Weihnachten für Dich und Deine Familie, lieber Manfred
    Volker

    1. Lieber Volker,
      ja, es hat Fortschritte gegeben. Natürlich könnten wir uns noch mehr vorstellen, aber leider leben wir in einer Zeit, in der es momentan auch ordentlich viele Rückschläge gibt. 😥
      Lassen wir uns nicht entmutigen und nicht dauerhafte Angst einjagen! In diesem Sinne wünsche ich dir und euch alles erdenklich Gute und eine geruhsame, friedliche Weihnacht!
      LG Manfred

  2. Lieber Manfred, auch ich habe diesen Traum, an dem ich schon fleißig hier vor Ort arbeite. Wie könnte die Welt so schön, so friedlich, wenn sich alle Menschen die Hände vorurteilsfrei reichen würden.

    Wie gesagt, ich erlebe es hier täglich – auch jetzt zu Weihnachten – und ich bin froh, dass mir dazu Gelegenheit gegeben wird.

    Nochmals für dich und deine Familie ein frohes, friedliches, harmonisches, wunderschönes Weihnachtsfest.

    1. Liebe Margitta,
      schön dass wenigstens ein paar Menschen an diesem Traum arbeiten! ❗
      Lass uns die Hoffnung nicht aufgeben und uns weiter dafür einsetzen!
      Dir und euch eine gesegnete Zeit!
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

… und 2016?

5. Januar 2016 2 Comments

Am 2. Januar flatterte eine E-Mail in meinen Postkasten. Mein Freund und Transalp-Partner Ulrich schickte mir einen Link zu einem Blog, den ich bisher noch nicht kannte: Ultra ist gut Ich finde den

Ostseeweg

14. September 2016 2 Comments

Ein Freund erzählte mir vor ungefähr 10 Tagen, dass er eine 24-Stunden-Wanderung vorhabe. Dabei ließ er verlauten, dass der Start in Rostock sein wird. – Was liegt also näher, als einfach mal im

guter Start

4. November 2016 8 Comments

  Früh am Morgen einen tollen Sonnenaufgang sehen und ein Stück weit genießen können, ist doch schon mal ein guter Anfang … und wenn man dann noch so früh losgefahren ist, dass man