Es hatte mich relativ spät vor Weihnachten, aber eben doch erwischt. Nicht heftig, aber die Erkältung zog sich in die Länge. Die Feiertage waren sehr schön, die Lauferei selbst hab ich nicht wirklich vermisst!

Am 27. Dezember waren wir zum Brunch geladen, nur nicht gleich früh morgens. – Ich also raus und um 7.22 Uhr los! Nur 10 km waren geplant, noch mit leichtem Reizhusten, den bei mir aber auch trockene Heizungsluft verursachen kann. Wie sagte der HNO-Arzt: für die Bronchien müsste die Luftfeuchte in der Wohnung bei mind. 70 % liegen, aber da kämen dann die Tapeten von der Wand! 😆

Meine Runde mit 121 hm lief ich im 6:24er-Schnitt, aber ich tat mich schwer und merkte die Tage danach, dass es zu früh war. Uups … da hatte sich mehr als nur der leichte Reizhusten hartnäckig gehalten. 😥

Was soll’s, mach ich halt noch ein paar Tage Pause … hab ja vorerst nix geplant … und ablenken kann ich mich mit anderen Beschäftigungen, wie z. B. mit meinem alten Faible für Basteleien! 😆

Vor Jahrzehnten hab ich schwarz eingefasste, transparente Fensterbilder gestaltet. Um Weihnachten sind aus Teebeuteln (32) Sterne entstanden. – Warum nicht nach Origami-Art falten? Erst faltete ich einen Flamingo,

weil die ältere Enkelin rosa Flamingos mag! Der Hintergrund ist farblich aufgepeppt, damit er, wie ich finde, etwas besser zur Geltung kommt! – Dann sollte auch die jüngere Enkelin etwas bekommen.

Ein einfach gehaltener Hund, schnell zu falten, der nicht lange in den kleinen Händchen halten muss, ist ja super schnell wieder hergestellt! 😆

Im 3. Schritt traute ich mich an einen Schmetterling heran. So fuzel ich mich rein und weiß dann immer, was ich machen kann, wenn mal grad was anderes nicht läuft! 😛

… und heute ging bei -2° wenigstens wieder ein kurzer 8-km-Lauf; schön ruhig gehalten, da seit Freitag (beim Radeln?) die re. Patellasehne gereizt ist! Hatte ich falsch belastet? Beim Laufen weiß ich wenigstens wie es richtig geht! Die Sehne hielt! Das Wetter war toll: sonnig, leichte Minusgrade und leichter Wind, hervorragende Bedingungen. Da lässt es sich auch ins Laufen wieder gut reinfinden! 😆

10 thoughts on “reinfinden”

  1. Lieber Manfred,
    ich hatte in der Oberstufe einen Gitarrenlehrer, der hobbymässig ständig Origamifiguren gefaltet hat. Er war ein richtiger Meister. 🙂
    Dir wünsche ich gute Besserung weiterhin, damit du weiterhin gut in dein Laufjahr reinkommst!

    1. Liebe Doris,

      einem Meister bin ich noch nicht begegnet, bin selbst auch weit entfernt meine Fertigkeit in dieser Faltkunst als meisterlich zu bezeichnen! 😉 … ich arbeite daran. Die Frau eines Neffen ist aber in Tokio geboren und sozusagen mit Origami aufgewachsen. Müsste mich mal erkunden, was sie darin schon gewerkelt hat! 🙂

      Danke für die guten Wünsche, geht schon deutlich besser, auch habe ich den gestrigen Lauf gut verkraftet!
      Liebe Grüße Manfred

  2. Lieber Manfred
    Ein Brunch, zwei Läufe und drei Origamis – das klingt nach einem gemütlichen Winter!
    Vor etwa zwei Jahren hatte ich auch so eine Origami-Phase, ich bastelte immer an derselben Figur. Ich glaube, es war ein Kranich.
    Deine sind schöner geworden als meine! Auch anspruchsvoller¨

    Gut, dass es mit dem Laufen wieder klappt. Ja, die Luft ist trocken aber das gehört halt dazu. Machst du zwischendurch Dampfbäder, um die Schleimhäute zu beruhigen?
    Liebe Grüsse aus dem kalten Zürich!

    1. Liebe Catrina,

      da müsste ich doch mal überlegen, was ich vierfach und fünffach gemacht habe! 😆

      Inzwischen liegt Glanzpapier bereit, weil ich die Sterne mal mit einem solchen Papier fertigen will. Das ‚Material‘ stammt von Ferrero Küsschen und Pocket Coffees, ist also auch so ne Art Recycling! 😆 Origami: ob meine kleinen Werke anspruchsvoller sind, weiß ich nicht. Du kannst das besser vergleichen. Ich will aber noch das eine oder andere ausprobieren. Allerdings darf ich mich darin nicht verlieren, sonst wüssten wir ja nicht wohin damit! 😛

      Nach der zweigeteilten Pause ging jetzt ein Lauf gut. Morgen mache ich einen weiteren Schritt!

      Dampfbäder mache ich nicht, in schlimmeren Fällen aber Nasenduschen. Letzteres aber eher bei ‚richtigen‘ Erkältungen, nicht nur bei dem Reizhusten. Momentan reicht Meerwasser-Nasenspray.

      Aus dem sonnigen aber kalten Darmstadt (heute morgen -7°)
      liebe Grüße Manfred

  3. Na, lieber Manfred, um Beschäftigung wenn Du mal nicht laufen kannst, braucht man sich bei Dir nicht zu sorgen. Toll, Du hast da Talent.

    Trotzdem wünsche ich Dir natürlich, dass diese Alternativbeschäftigungen nicht allzu oft notwendig sein werden!

    Liebe Grüße
    Volker

    1. Lieber Volker,

      ich hab ja auch immer gesagt, dass ich Langeweile nicht kenne. Irgendwas suche ich mir und sei es die Abschrift aus alten ‚Kladden‘ (80er Jahre) in mein 1. großes 10-Jahrestagebuch. Da ist noch längst nicht alles übertragen … und das dauert! 😱

      Danke für die Rückmeldung … und wenn ich Talent im Geduld aufbringen habe. Eka sagt dazu, dass sie diese Geduld des knieselfieseligen Faltens nicht hätte. 😜

      Vielen Dank für den Wunsch. Ich hoffe auch, dass es als Alternativbeschäftigung nicht nötig, zumindest nicht lange nötig ist, oder wird.

      Morgen weiß ich dann auch wieder etwas mehr! 😏

      Liebe Grüße Manfred

  4. Lieber Manfred,
    oh je, mir scheint, um den Jahreswechsel hat es fast jeden mit einem Infekt erwischt. Aber immerhin, kleines Läufchen war möglich. Weiter gute Besserung für dich!
    An der Bastelphase mit schwarzem Karton und Transparentpapier habe ich auch aktiv und mit ganz gutem Erfolg teilgenommen, aber Origami ist leider nicht so meins, manches will einfach nicht klappen. Letzten Advent hatte ich ein Origamibuch als Kalender, das für jeden Tag eine Origami-Objekt-Anleitung bot, inklusive dem benötigten Papier. Ich habe nicht alle geschafft, Brett vorm Kopf. Aber du hast da echt Talent! Deine Ergebnisse sehen super aus und sind auch akkurat gefaltet, klasse!
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke,

      vielen Dank dir, ein ganz minimaler Heizungsluft-Reizhusten ist noch da! 😉

      Ja, es scheint so, als hätte es wiedermal sehr viele erwischt! Ich sehe das aber recht gelassen, vielleicht auch, weil in unserem Umfeld die Erkrankungen nicht so schlimm waren, normale Erkältungen halt!

      Du hast auch gebastelt?! – Ob ich Talent habe, will keine Selbsteinschätzung vornehmen. Zumindest sind meine ersten Versuche (fast) alle gelungen. Bei einem Versuch einen Pinguin zu falten, bin ich auf eine (Internet)Seite gestoßen, die nicht so gut gemacht war. Ständig waren die Finger vor der Kamera, so dass auch wichtige Falze nicht zu sehen waren. Zudem hatte ich mir nicht wirklich Zeit für diesen Pinguin genommen. Es war das bisher einzige Projekt, das ich abgebrochen habe. Ich werde mich aber nochmal dranmachen! 😉

      Danke für deine Rückmeldung! Das eine oder andere soll noch entstehen! 😆

      Liebe Grüße Manfred

  5. Irgendwie ist bei dir doch scheinbar der Wurm drin ! Sag‘ ihm eindringlich Bescheid, dass du jetzt deine Ruhe haben willst, jetzt, wo das neue Jahr begonnen hat, wer braucht das schon, aber wirklich energisch sein, sonst wird das nix !! 😉

    Basteln – ach ja, wie gut, dass du dich damit anderweitig beschäftigen kannst, sieht gut aus, bedarf wohl auch ein wenig Geduld !! Für mich ist das nichts, ich habe noch nie gerne gebastelt, in der Schule, wenn gebastelt wurde, durfte immer eine(r) vorlesen, rate mal, wer das war ??

    Alles Gute – und jetzt ist Schluss mit Bazillen, Verletzungen, Wehwehchen, gell ??

    1. Liebe Margitta,

      der Wurm ist nur ein ganz kleiner, aber ich sag ihm Bescheid. 😆

      Ich bin bei folgenden Überlegungen sehr fatalistisch: wenn wir sehr oft mit den kleinen Enkelinnen zu tun haben und beide in unterschiedlichen Einrichtungen betreut werden, bringen sie auch unterschiedliche Erreger mit. Zudem sind die Erkältungsphasen in den Einrichtungen auch nicht zu synchronisieren. Die Folge ist, dass das beste Immunsystem irgendwann nicht mehr alles ‚abschotten‘ kann! 😉

      Ja genau, ich weiß und wusste mich zu beschäftigen. Wir haben ja alle unsere Vorlieben und Neigungen. Ich habe meine Bastelneigung wieder ‚rausgekramt‘!

      Danke für deine Empathie, ich bin dabei wieder ganz langsam loszulegen!

      Liebe Grüße Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

neuer Frühling (?)

15. Februar 2024 8 Comments

Unsere Enkelinnen hören ganz gerne mal Kinderlieder. Einfache Rhythmen für Mitmachbewegungen, unterlegt mit einfachen Texten, sind dann gefragt. Viele der Texte kann die Ältere schon auswendig und singt oft mit. 🙂 Teilweise kommt

Übersicht 2023

2. Januar 2024 12 Comments

Ich will hier und dieses Jahr nix Großes verkünden, 😛 das Jahr nicht in Kategorien aufteilen, oder bestimmte Dinge besonders hervorheben! Eigentlich könnte ich 2023 als durchwachsenes Jahr abhaken. Der heiße Sommer mit

einfach so

9. Februar 2024 9 Comments

Einen Tag Pause hatte ich mir gegönnt, dann ging es wieder raus. Ob es daran lag, dass ich rechtzeitig zurück sein wollte, zurück sein sollte, 😆 weiß ich nicht. Ich konnte schon auf