Wie in den letzten Jahren möchte ich auch 2017 im Vorfeld auf unseren Sponsorenlauf aufmerksam machen.
Es handelt sich um einen Charitylauf des Schulzentrums Marienhöhe.
Dieses Jahr laufen wir am 26. September 2017. Dabei ist es wieder unser Anliegen unsere Fitness in den Dienst von Hilfsprojekten zu stellen.

 

Auch dieses Jahr laufen wir für 3 Projekte (wie 2016):

  1. Erstens möchten wir weiterhin die Unterstützung für „unser Waisenhaus in Kambodscha“ gewährleisten.
  2. Zweitens werden wir, wie im letzten Jahr, auch für die Aktion „Du musst kämpfen. Jetzt erst recht!“  laufen.
  3. Drittens möchten wir ein Projekt unterstützen, das die Energieagentur Marienhöhe entdeckt hat. Es geht um nachhaltige Energieversorgung in sehr armen Gebieten im Norden von Vietnam. Das Projekt wird von ADRA gefördert.

Wir wünschen uns, dass wir auch im 7. Jahr hintereinander wieder weit mehr als 20.000 € an Spendengeldern sammeln können!

Von daher rufe ich alle Leser dieses Beitrages auf, sich an dieser Aktion mit einem möglichst großen Betrag zu beteiligen. Dafür kannst du dich gerne an mich wenden:
manfred@laufend-dankbar-sein.de

Weitere Informationen kannst du, wie oben erwähnt, auf der Website des Schulzentrums Marienhöhe, bzw. auf der Website des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ , oder bei ADRA abrufen! Auf der Seite des Schulzentrums Marienhöhe findest du auch einen Bogen für eine Sponsorenerklärung. Drucke sie aus und lass sie uns zukommen, um die Spenden z. B. für eine Steuererklärung bestätigen zu bekommen!

Herzlichen Dank!

P.S.: Achja, wer in der Nähe wohnt, kann gerne mitlaufen! 🙂

12 thoughts on “Sponsorenlauf 2017”

  1. Lieber Manfred,
    ich nehme mal an, du läufst mit?
    Ich wohne ja leider nicht in der Nähe. Also laufen werde ich nicht.
    Ich finde das toll, das man solche Projekte unterstützt.
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge,
      auch wenn du nicht laufen kannst, etwas Geld überweisen geht doch, oder? 😉
      Für mich ist es Ehrensache daran teilzunehmen! 🙂
      Nur 2015 konnte ich wegen meines Knies nicht daran teilnehmen. Einmal bin ich sogar alle vier Läufe am Stück mitgerannt. Da sind dann 43 km zusammen gekommen. (Wir geben vier Startschüsse, um es zu entzerren.)
      LG Manfred

      1. Genau deshalb frage ich ja: wenn man Geld spendet, dann doch besser für einen bestimmten Läufer 😆
        So kann man dich vielleicht noch ein bisschen antreiben 😆
        Liebe Grüße
        Helge

        1. Liebe Helge,
          alsoooo, wenn du mich unterstützen willst, dann hier schon mal ein herzliches Dankeschön! Vorschusslorbeeren! 😆

          Die Informationen findest du eigentlich alle in meinem Blog-Beitrag. – Im letzten Absatz auf Sponsorenerklärung klicken, ausdrucken und ausfüllen und dann an:
          Schulzentrum Marienhöhe, Auf der Marienhöhe 32, 64297 Darmstadt schicken!
          In die Erklärung kannst du meinen Namen einsetzen und kannst auch eine Festsumme angeben. Das wäre eine Alternative zu „Kleinsummen“ pro Runde. Dann käme auch was rüber, falls z. B. mein Knie streiken sollte! 😉
          Die Erklärung kannst du auch gerne an mich schicken. Dazu meinen Namen vor die Schuladresse setzen, dann wird es mir ins Fach gelegt und ich kümmere mich um alles weitere.
          Also, dann treib mich mal an!
          LG Manfred

  2. Lieber Manfred,

    es gibt nichts gutes außer man tut es.

    Dann reich mal rüber die Information, wohin mit der Kohle, dann brauche ich mich nicht durch die ganzen Homepages zu wuseln!

    LG Volker

    1. Lieber Volker,
      toll und vielen Dank schon mal im Voraus! 🙂

      Also zur Vereinfachung:
      Im letzten Absatz meines Beitrages auf Sponsorenerklärung klicken, ausdrucken, ausfüllen und dann an:
      Schulzentrum Marienhöhe, Auf der Marienhöhe 32, 64297 Darmstadt schicken!
      In die Erklärung kannst du meinen Namen einsetzen und kannst auch eine Festsumme angeben. Das wäre eine Alternative zu „Kleinsummen“ pro Runde. Dann käme auch was rüber, falls z. B. mein Knie streiken sollte! ?
      Die Erklärung kannst du auch gerne an mich schicken. Dazu meinen Namen vor die Schuladresse setzen, dann wird es mir ins Fach gelegt und ich kümmere mich um alles weitere.
      Ich hoffe, dass das reicht. Ansonsten nochmal schreien! 😆
      LG Manfred

    1. Liebe Margitta,
      ja, wir brauchen immer Leute, die sich auch für die „Schwächeren“ einsetzen!
      Toll, dass ihr auch da mit anpackt! 🙂
      LG Manfred

  3. Hallo Manfred,
    wie der Zufall so spielt. Meine Tochter geht auf die Marienhöhe und nimmt natürlich, unterstützt und gesponsert von uns, am Charitylauf statt. 😉

    1. Lieber Gerd,
      na dann passt es ja und ihr seid quasi „vielschichtig“ beteiligt. 😉
      Du hast nicht zufällig frei und Zeit und willst als gern gesehener Gast auch mitlaufen? 🙂
      Mach’s gut und
      LG Manfred

        1. Lieber Gerd,
          das glaube ich dir und für sie ist das doch auch schön! – Ist auch logisch, dass man im besten Mannesalter nicht mitten in der Woche frei hat! 😉
          Danke aber dafür, dass ihr übers Sponsoring der Tochter „doch“ dabei seid!
          LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Generalprobe

19. Juni 2017 8 Comments

… das gilt auch für die Vorbereitung eines größeren Laufes, wie mein Gebirgslauf auf den Stubaigletscher! Ein Risiko will ich allerdings kurz vor dem Ereignis nicht mehr eingehen. Aber ein letzter langer Lauf,

Stairway to heaven

8. Oktober 2017 6 Comments

Naja, den Himmel erreicht man zwar nicht wirklich, aber man kann sich ja mal der Vorstellung „hingeben“. – Asterix glaubte ja auch am Rande der Welt zu sein, kurz bevor er nach Amerika

kontinuierlich

27. März 2017 10 Comments

Es geht voran! JA! Kein Grund zum Abheben, aber dazu bin ich wohl auch nicht der Typ … vielmehr bin ich unendlich dankbar! ❗ Am gestrigen Sonntag konnte ich meinen Aufwärtstrend zum Glück