Ich geb es ja zu, eine geschlossene Schneedecke sieht anders aus. Hier im Eberstädter Westwald ist halt nicht mehr runtergekommen, bzw. nicht mehr liegen geblieben. Dennoch haben wir bei dem kurzen Lauf auf Schnee schön aufpassen müssen. Die „normalen“ Laufschuhe meiner Frau haben nicht ganz solch eine profilierte Sohle, wie meine INOV8, die ich anhatte. Manchmal konnten wir auch nur hintereinander laufen, da man ja nie weiß, welche Unebenheiten sich da unter dem Schnee verbergen. So haben wir eine kurze gemeinsame Runde im Schnee gedreht, ein wirkliches Training für mich fiel heute aus! 😉

Wer eine geschlossene Schneedecke bewundern wollte,
konnte dies vorgestern schon 50 Höhenmeter weiter „oben“!
Winterlandschaft auf unserem Schulgrundstück!.

                                                                      Foto: H. Schwenger

 

… und Training unter tollen Voraussetzungen sieht eher so aus …
Während wir Laien und Freizeitsportler rausgehen und uns mit den „normalen“ Wetterbedingungen arrangieren, werden Profis ganz andere Bedingungen geboten.

             

Die Darmstädter Fußball-Profis (Lilien) bei ihrem Auftakttraining nach der „Winterpause“ am Nachmittag des 3. Januar 2017. – Nicht, dass jemand denkt, dass dies eine Aufnahme aus dem Herbst des letzten Jahres ist! 

Tags:

4 thoughts on “Training(sbedingungen)”

  1. Lieber Manfred, das zweite Foto ist natürlich ein Traum, so stelle ich mir auch Winter vor !!

    “ ein wirkliches Training für mich fiel heute aus! “ Was sagt uns das ?
    Also ich laufe immer wirklich, aber ein wirkliches Training mach ich nicht, habe ich – nebenbei gesagt – noch nie gemacht, aber ich habe die Erfahrung gemacht, manche brauchen das, du auch ! 😉

    In diesem Sinne viel Freude beim wirklichen Training !

    1. Liebe Margitta,
      so, wie gehabt, wir können es uns nicht aussuchen. Natürlich wäre eine solche Schneelandschaft super. Von daher nehmen wir es, wie es kommt! 🙂

      ‚Training‘ war der falsche Ausdruck, gemeint war ein eigener langer Lauf. Momentan bin ich ganz bei dir. Echte Trainingsläufe habe ja bestimmt schon 2,5 Jahre nicht mehr gemacht.
      Übrigens würden andere deine langen Läufe alleine schon aufgrund der Länge als Trainingseinheiten bezeichnen. Du planst und empfindest es aber nicht so. Sicherlich gut so, da du dir so wahrscheinlich den Spaß länger erhälst!
      Ich bin ja auch der Meinung, dass ich heute noch dabei bin, weil ich nie überzogen, oder das letzte abgerufen habe, nie ausgebrannt war!
      Ich war immer mit wahnsinnigem Spaß dabei, wenn auch früher umfangreicher, deutlich schneller und wettkampforientierter.
      Laufend dabei!
      LG Manfred

  2. Lieber Manfred,

    ich mußte gerade erstmal schauen in welcher Liga Darmstadt spielt, dass man sich eine Rasenheizung gönnt. Hola, erste Liga *mal anerkennend pfeif*, auf die Platzierung gehe ich aber mal nicht ein 😉

    Zum Glück brauchen wir mit den richtigen Tretern an den Füßen keine Untergrundheizung.

    LG aus der schneefreien Bastion 🙂
    Volker

    1. Lieber Volker,
      die „Lilien“ sind ja schon happy, dass sie letzte Saison das erste Mal einen Abstieg verhindert hatten. (79 und 82 immer gleich wieder abgestiegen.)
      Jetzt soll sie mit Torsten Frings ein „Nordlicht“ retten.
      Wir brauchen so ne „Energieverschwendung“ nicht!
      Bei uns taut es ordentlich. Die Sonne scheint! – Da „muss“ ich wohl doch noch raus heute! 😛
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Megamarsch

14. Oktober 2017 4 Comments

Nonstop 100 km marschieren … mal eine ganz andere Herausforderung! …. als Läufer bräuchten wir Geduld, da sie ausdrücklich keine Laufveranstaltungen sind, die Megamärsche! Aber man muss nicht alles im Leben erlaufen, man

Läuferherz-Trail

10. November 2017 14 Comments

Anfang Oktober sprach mich Stephan im Läuferherz an und machte Werbung für ein neues „Vorhaben“ des Läuferherz-Teams. Dieses Event war für den 5. November als Trailrunde an der Bergstraße geplant. Ich erwiderte, dass

Planetenweg

25. April 2017 10 Comments

Letzte Woche durch ne Augenverletzung ausgebremst, am Sonntag Abiarbeiten korrigiert. – Also wollte ich gestern loslegen. – Schon beim Einlaufen merkte ich, die äußere Unterschenkelmuskulatur spielt nicht mit. Die Verspannungen der hinteren Oberschenkelmuskeln