Den Status eines wirklich Verrückten muss man sich doch verdienen, oder? 😛

Wir als Läufer, oder gar als Langstreckenläufer, haben ja sowieso schon einen an der Klatsche! Wenn dann noch Aktionen dazukommen, die sich ein Normalo überhaupt nicht vorstellen kann, dann ist es ganz aus mit unserem Renommée!

Oder hast du etwa andere Erfahrungen gemacht? 😉

4 Tage habe ich nicht laufen können. 😥 Erst hatte ich mir eine Pause verordnet. Da ich momentan nicht so weiß, wie es mir beim Laufen geht, laufe ich nur 3 x die Woche … nix mit Erweiterung! – Freitag wäre ein Lauf dran gewesen … hm, da hatte ich mich aber mit einem Bekannten in einem Café getroffen … und aus einer wurden drei verquatschte Stunden! – So viel zum Thema, dass sich nur Mädels viel zu erzählen haben! 😆 Tja, wenn man sich lange nicht gesehen hat!

Sonntag war anders verplant. Wir waren auf nem Geburtstag von 2 Söhnen eines Neffen, die gemeinsam gefeiert haben! Die nächste Einheit ließ sich locker auf Montag schieben. 😛

Nur geb ich mir den riesen Ruck und steh ganz früh auf? – Dann die Zahlen vom Wetterdienst für 6 bis 7 Uhr:

Nein danke! Da fällt die Entscheidung, doch länger im Bett zu bleiben, gar nicht so schwer. 😆

Die Temperatur steigt, die Luftfeuchte sinkt, ich lass noch das Frühstück sacken und ziehe am Vormittag los! Nur, wer sooo gerne läuft und erschreckend lange VIER Tage nicht laufen konnte, der denkt sich doch was aus. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es heute passt! – Burg Frankenstein wird anvisiert, den Peter vom Burg-Kiosk wieder mal beehren! 😆 Schön vernünftig und langsam trotte ich los und nehme schon nach gut 2 km die ersten Steigungen! Es geht … voran, aber ich wusste nicht, dass man sooo langsam laufen kann!

Irgendwie schaffe ich es … mit ner neuen SKT (slowest known time). 😆 50:20 Min. brauche ich für die 6,4 km mit ca. 260 hm. Ich gönne mir ein Verschnauferle, indem ich kurz stehen bleibe und um Atem ringe! Dann setze ich einen drauf, biege nicht ab Richtung Burg, sondern Richtung Galgenbuche. Da es erst einen km auf Asphalt leicht bergab geht, habe ich endlich das Gefühl zu laufen, wenn auch hier schön verhalten!

Dann geht es wieder bergan, nicht mehr so schlimm, auch heute noch laufbar. Nach ca. 3 km passiere ich besagte Galgenbuche und komme kurz danach am Waldsportplatz, der Felsinghütte und dem Barfuß-Parcours vorbei. Schmunzeln muss ich, als ich mir die Enkelin vorstelle, wie sie ihn vor 6 Tagen gemeistert hat!

          
Screenshots aus einem kurzen Video

Nach 10,6 km bin ich im Burghof, trinke 3 Becher Wasser und bestell mir beim Peter einen Kaffee, den ich nach einem Maurten-Gel genieße. Bevor es wieder losgeht … ein weiterer Becher zur Erfrischung geht noch! 😆

Was soll ich hier noch lange rumquatschen, ich hab’s geschafft, auch wenn die letzten knapp 2 km immer schwerer wurden. Die 30° waren geknackt und ich gönnte mir nach exakt 17 km eine Gehpause. Das hatte ich auch noch nie vorher fertig gebracht … die letzten 200 m danach konnte ich wenigstens wieder traben!

Ein Wagnislauf, der gut ging, der Dickkopf hat’s so gewollt! Mal sehen, was jetzt kommt! 😛

Ein Radfahrer, der mich kurz vor Schluss überholte, meinte: „Bei dem Wetter fällt es doch besonders schwer!“ Fast so, als wollte er sagen, was biste denn so doof und läufst bei dem Wetter! 😳

Reicht 1 Tag Pause? Morgen weiß ich’s. Die Enkelinnen freun sich jedenfalls auf den Besuch am Nachmittag! 😆

10 thoughts on “verrückt, oder?”

  1. Dass wir Läufer nicht ganz dicht sind, weiß doch jeder, und wenn man jemand Unwissendem erzählt, dass man Strecken läuft, die sie nur mit dem Auto bewältigen, dann sowieso, oft genug erlebt, aber das hebt erst recht meine Stimmung !!

    Bei euren Temperaturen (ich verfolge sie täglich !!) fällt es naturgemäß noch schwerer, in diesen Zeiten zu laufen, auch das kenne ich zu Genüge aus meinem Leben in dieser Gegend , ich weiß, wie “ das geht “ !!

    Aber du hast dich wacker geschlagen !! Und wenn du jetzt nicht allzu viel von dir verlangst, wird das auch wieder was, ich bin sicher !!

    Windige Grüße von ganz oben, heute angenehme 22 Grad mit kühlendem Wind, da muss man einfach laufen ……………..

    1. Liebe Margitta,

      vielen Dank dir, auch dafür, dass du mir mein Verrücktsein bestätigst! 😝

      Kann man mit dem Auto auch lange Strecken fahren? – Ha, aber nicht in Feld, Wald und Flur und erst recht nicht im Gebirge, quasi im echten Offroad-Bereich! 😉

      Bei den Temperaturen und vor allem bei der Luftfeuchtigkeit der letzten Zeit ist das Laufen langer Strecken schon grenzwertig! – Heute war es auch bei uns angenehmer, nur hatte ich Pause! 😆

      Bewölkte Grüße zurück 🙂 Manfred

  2. Schön, wenn es wieder klappt, lieber Manfred! Sehr gut gemacht! Hoffentlich läuft es nach einem Tag Pause so weiter!

    Fortschritt läuft ja selten linear, dann können solche plötzlichen Durchbrüche schon mal passieren.
    Hitze und Luftfeuchtigkeit versuche ich immer in Relation zu setzen:
    1. Im Vergleich zu Florida (das kennst du ja), ist das, was wir hier haben gar nichts.
    2. Ungemütliche Verhältnisse machen uns stärker! Das ist wie Hügellauftraining: wenn wir anspruchsvolle Steigungen meistern können (das machst du ja immer auf deinen Läufen), dann läuft es im Flachen umso schneller.
    Oder wie die Amis so gerne sagen: embrace adversity! 🙂

    Liebe Grüsse aus dem angenehm sonnigen Zürich!

    PS: deine Enkelin trainiert schon mal Barfusslaufen! Super!

    1. Liebe Catrina,

      vielen Dank dir! 🙂

      Es hat geklappt, bin durchgekommen, aber vor allem wegen der Luftfeuchte war ich ‚durch‘! 😉 Nach einem Tag Pause war ich immer noch steif und hatte auf einer 8-km-Runde erst nach 6 km das Gefühl, dass ich laufe! 😵

      Bevor ich versuche noch regelmäßiger zu laufen, oder gar zu trainieren, warte ich jetzt erstmal den Arzttermin am kommenden Mittwoch ab.

      Was die Luftfeuchtigkeit angeht sind wir manchmal gar nicht so weit weg. Wir haben es ja drüben z. T. erlebt! 😧 🙈 Ich will nur nicht bei solchen Bedingungen laufen! 😭 Mal sehen wie es heute geht, kann aber leider erst am Nachmittag laufen. Hier im Café ist es angenehm, wäre schön, ich hätte dann solche Bedingungen! 😆

      Die Enkelin war teilweise schön vorsichtig, wollte es aber gleich ein 2. Mal machen! 😆

      Liebe Grüße Manfred

  3. Quatsch, natürlich sind nur alle anderen verrückt! 😉
    Schön durchgezogen hast du, trotz Pausensituation usw, und die Temperaturen machen es echt nicht leichter. Ok, das mit dem Kaffee ist mir suspekt, aber wenn es passt, dann passt es eben.
    Und ich seh schon, du wirst dich trotz der Durststrecke wieder eingrooven, immer schön dranbleiben!
    LG Oliver

    1. Lieber Oliver,

      soll ich das jetzt schade finden, dass nur die anderen verrückt sind? 😛 Hab mich gerade so schön drauf eingeschossen! 😆

      Ab und zu muss so etwas sein, dachte ich mir. Zum Glück ist es gut gegangen! Für mich macht es, neben der hohem Temperatur, vor allem die hohe Luftfeuchtigkeit extrem schwer. Manchmal habe ich dann den Eindruck, dass ich nicht richtig durchatmen kann! – Aber das mit dem Kaffee hat ja noch einen trickreichen Hintergrund, ich hab so die Möglichkeit ganz gemütlich eine angemessene Pause einzulegen! *hihihi* 😆 Wer Kaffee nicht mag, oder viel zu fit für Pausen ist, 😉 der muss dem ja nicht folgen! 😆

      Das will ich doch schwer hoffen, dass ich mich wieder eingrooven werde, ist nur blöd, wenn man so gar nicht weiß, woran man ist! – Ich bemühe mich dran zu bleiben!

      Liebe Grüße Manfred

  4. Lieber Manfred,
    ach, du auch verrückt? Herzlich willkommen im Club 😆
    Wer will denn schon normal sein? Tsss … ich weiß gar nicht, wie das geschrieben wird ;-D
    Also das war schon ne ganz schöne Tour. Ich finde Hitze ja eigentlich gar nicht schlimm, aber da ist ja jeder anders. Du hast es durchgezogen und trotz etwas leiden hast du es geschafft. Das ist nicht verrückt, das ist großartig 🙂
    Und das du langsam unterwegs warst, war wohl sehr weise, die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit sind ja bei geringerem Tempo auch viel besser zu vertragen.
    Alles richtig gemacht.
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge,

      wie man normal schreibt, ich dachte, wie man es spricht, aber vielleicht ist das ja verkehrt, ich bin kein Sprachgenie! 😆 Aber es stimmt, ich bin auch lieber verrückt und im Club solch Gleichgesinnter! 😛

      Die Hitze allein macht es nicht, da könnte ich sicherlich noch recht brauchbar durchkommen, das brutale ist die hohe bis extreme Luftfeuchtigkeit! Da streikt mein Körper und ich hab manchmal den Eindruck, keine Luft zu bekommen. 😥

      Bzgl. des Tempos hab ich an solchen Tagen gar keine Wahl und Alternative, da bin ich froh überhaupt sowas ähnliches wie Laufen hinzubekommen.

      Vielen Dank dir und
      liebe Grüße Manfred

  5. Lieber Manfred,
    puh bei dem Wetter 17km runtergelaufen. Alle Achtung – da sage mal einer, dass es nicht läuft. Wobei ich hoffe in der letzten Woche hattest du noch ein paar gute Läufe. Ich kann ja gut verstehen, dass du die Ursache gerne wüsstest warum es im Moment manchmal so schwer läuft. Ich hoffe das lässt sich finden!
    Liebe Grüße!

    1. Liebe Roni,

      vielen Dank dir!

      Tja, das Problem ist nicht die Strecke(nlänge), sondern wie ich mich dabei fühle … und … wie es mit der Erholungsfähigkeit aussieht. Wenn du ständig mit heißen und schweren Beinen zu tun hast, nervt das irgendwie schon und du möchtest es natürlich gerne wissen. Ob zum Beispiel irgend etwas mit ner Bandscheibe nicht stimmt. Sowas kann sich ja auch zu größeren Problemen ‚auswachsen‘! 😥

      Freitag ging es mal ein klein bisschen besser, gestern hat es wieder ordentlich ‚gebrannt‘??? Dadurch geht die Leichtigkeit verloren. Ich bin ja bereit langsamer zu laufen, wenn es nur wieder leichter ginge und ich öfters laufen könnte.

      Es ist halt einfach so und vielleicht wird ja nochmal was entdeckt! 🙂 Solange erfreue ich mich an anderen Dingen! 😆

      Liebe Grüße Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Stollen- und Keksbäckerei

14. Dezember 2023 10 Comments

Die Vor-Weihnachtszeit wird ja oft zum Backen von Plätzchen, oder von Stollen genutzt, so hab ich wieder das Stollenrezept von Elke rausgekramt und am 5. Dezember die Zutaten gekauft. 2 Tage später ging’s

Mondscheinsonate

8. Januar 2023 12 Comments

Also, ich will keinen falschen Eindruck erwecken, mal klassische Musik (im weiteren Sinne) hören, ist okay, aber … sie ist nicht so meins! Zudem weiß ich auch nicht gerade viel über die Epochen,

zum Quadrat

17. September 2023 18 Comments

Zahlenexkurs: Diesmal dauerte es etwas länger, um die nächste Quadratzahl zu vollenden. Abgesehen davon, liegt es in der Natur der Sache, wird doch der Abstand von Quadratzahl zu Quadratzahl immer größer, wenn auch