Korrekturzeit

Von in 2018 10 Kommentare

So, jetzt bin ich wohl mal dran eine Pause anzukündigen! Zumindest könnte es sein, dass ich nicht allzu schnell wieder einen Beitrag schreiben kann.

Abiturzeit ist Korrekturzeit!

Die Osterferien habe ich dazu genutzt vieles aufzuarbeiten. Zwei Leistungskurs-Stapel sind abgebaut. Sie können zurückgegeben werden. Für die kranken Schüler sind die Nachklausuren erstellt. Das hat viel Zeit gekostet, da eine Ersatz-Klausur vergleichbar sein muss.

Inzwischen bin ich wieder mit den Korrekturen und Gutachten der Abiturarbeiten beschäftigt. Drei Vorschläge standen zur Verfügung, aus denen sich die Schüler eine Klausur auswählen durften. – Landesabitur mit Wahlmöglichkeit!

Den kleinen Stapel habe ich auch abgearbeitet, aber die beiden größeren warten jetzt auf mich! – Zudem sind die Bundesjugendspiele wieder vorzubereiten … da gehe ich wohl erstmal auf Tauchstation!

Wenigstens bin ich gestern mittag zu einem Lauf gekommen: 11 km in 59 Min. – Anschließend habe ich den aufblühenden Garten bewundert,

dann einen Cappuccino mit meiner Frau getrunken und mich wieder hingesetzt!

10 Kommentare

  1. Anna |

    Lieber Manfred,
    ab und zu muss man eben irgendwo kürzer treten, das kenne ich nur zu gut! Zum Glück ist Deine Mehrarbeit ja absehbar und so freuen wir uns bald wieder von deinen schönen Läufen lesen zu dürfen 😊
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,
      danke! Ja es gibt leider solche Phasen!
      Die Bilder deines neuen Beitrages hatte ich mir z. B. schon angeguckt, dann aber doch lieber erst ein paar Gutachten geschrieben.
      Bis bald!
      LG Manfred

      Antworten
  2. Volker |

    Lieber Manfred,

    ich wünsche Dir gutes Durchkommen durch die Klausurberge! Vergiss das Laufen nicht, es tut gerade jetzt besonders gut. Aber das brauche ich Dir ja nicht zu sagen.

    Bis die Tage!

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      tja, die Klausurenberge … und die Sport-ORGA und, und, und
      Aber das kennst du ja auch aus deinem beruflichen Umfeld. Ihr nennt die Dinge nur anders! 😉
      Das Laufen will ich mir auf jeden Fall erhalten!
      LG Manfred

      Antworten
  3. Christian |

    Lieber Manfred,

    das echte Leben, und v.a. wenn es um die Bildung unserer Nachkommen geht, geht natürlich vor. Pass auf, dass DU trotzdem mal Pause machst und einen Lauf einschiebst 😉

    Salut

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,
      ich dachte, dass die Lauferei das echte Leben ist! 😉
      Ich versuch die Pausen wahrzunehmen und auf jeden Fall wenigstens kleine Läufchen zu machen.

      Salut

      Antworten
  4. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    zwischen den Korrekturarbeiten das auslockern nicht vergessen! 😉 Dann kommst du sicher gut durch die Stapel.
    Zum Glück ist diese Phase ja zeitlich begrenzt! 🙂

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      ja, das ist ein Glück, dass ich nicht nur zu korrigieren habe. Ist nicht meins! 😉
      Kurzs Runden sind immer drin, so wie gestern mal 8 km die Beine vertreten!
      LG Manfred

      Antworten
  5. ultraistgut |

    Lieber Manfred, kein Wunder, dass es so still ist um dich, trotzdem sehr nett von dir, dass du Zeit fandest, bei mir vorbei zu schauen. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, auch die Lehrer, wie man weiß, und dann gibt es Stoßzeiten, so wie jetzt bei dir, ABER …… Hauptsache, du findest immer wieder ein wenig Zeit, die Beine auszuschütteln, den Kopf freizumachen !

    Kalte Grüße von der Ostsee 😎

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      kommentieren (auch auf den Blogs anderer) geht ja schneller als einen Beitrag zu verfassen. 😉
      Also gerne doch!
      Gestern bin ich mal nicht gerannt, dafür geht es heute nachmittag raus. Da habe ich insofern eine Verabredung, als ich zuerst eine kleine Runde mit meiner Frau laufen will! 🙂
      Trotz gegenteiliger Meldung scheint bei uns die Sonne. Es hat wohl nachts geregnet.
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?