Normale Tage?

Von in was war - 2019 10 Kommentare

Gibt es normale Tage so dicht vor Weihnachten? 😳

Ganz stressfrei geht es vielleicht gar nicht, zumindest nicht für diejenigen, die noch im beruflichen Alltag (fest)stecken! – Aber vielleicht lässt es sich mit dem täglichen Wahnsinn so aushalten, dass man einen Tag doch als relativ normal empfinden kann? 🙄

… vielleicht ja morgen wieder? 😉

 

Heute war auf jeden Fall nicht solch ein Tag! Ich hatte die Verantwortung für unseren Unterstufen-Gottesdienst vor Weihnachten und meine 6. Klasse organisierte ihn federführend. … und heut Vormittag, quasi zum Schluss, legten sie sich auch richtig toll ins Zeug.

Eine 6. Klasse „erbte“ ich im Herbst von einem jungen Kollegen, der den vakanten Posten des Mittelstufenleiters angetreten war und deshalb entlastet werden musste. … naja, ich hatte noch Luft! …  und da bei uns auf dem internen Lehrplan steht, dass dieser Gottesdienst vor Weihnachten von einer 6. Klasse organisiert werden soll … und im Fachkollegium RELIGION das wohl noch niemand so richtig auf dem Schirm hatte … na, da habe ich die Klasse gefragt, ob sie es sich vorstellen könnten!?!

Nach anfänglichem Zögern, haben sie abgestimmt und die Mehrheit war dafür! – So hatte der Manfred wieder etwas an der Hacke … als wenn ich noch nicht genug zu organisieren hätte … wartet nur, wenn ich mal gehe! 😛

Da spielen die Oberstufenschüler heute ein Hallen-Fußball-Turnier, genannt Futsal und die Eltern der 7. Klasse warteten auf das erste informierende Anschreiben für die Sommersportwoche am Dümmer. Ich habe es geschafft und gut vorbereiten können: das Anschreiben ist gestern raus und die Mannschaft für das Fußball-Turnier hatte ich gestern auch endlich zusammen. Ein Oberstufenschüler, der bei uns das Abitur auf dem 2. Bildungsweg macht, ist von der Schulleitung als Betreuer autorisiert. Er sollte das als 26jähriger, mit Erfahrung in diesem Bereich, ganz gut hinkriegen.

Wie aber runter kommen in solch angefüllten Zeiten? 😓

Mir helfen dann sehr oft schon die kurzen Anfahrtswege zur Schule per Rad! Da bin ich zwar nur max. 15 Min. unterwegs, aber die Zeit ist gut zum „wach werden“ und um einiges zu reflektieren.

… und wenn ich dann noch

 …           der Sonne entgegen

 …                           fahren kann! 🙂

  

Dann kann doch der Tag, trotz der umtriebigen Zeit, nur noch gelingen! 😎

10 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred,
    Da hast du dir aber viel aufgehalst – aber toll, dass du es machst. Ja, was macht die Schule nur, wenn du gehst?
    Die Bilder sind sehr schön! Die Morgenstimmung alleine wirkt ja schon beruhigend.
    Bald kannst du dich mit einem zufriedenen Gefühl auf die Couch fallen lassen und durchatmen. Noch eine Woche, oder?
    Liebe Grüße aus Florida!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,
      es gibt halt Zeiten, da „bündeln“ sich solche organisatorischen Dinge! 😉 Mal sehen, wer in Zukunft bereit ist sich das alles aufzuhalsen! 😆
      Bzgl. der Bilder hat man manchmal einfach Glück. Für einige bin ich extra vom Rad abgestiegen. 🙂
      Da wir einen Tag vor-, bzw. nacharbeiten, ist bei uns sogar schon morgen Nachmittag Schluss für 2019!
      Liebe Grüße nach Florida! Manfred

      Antworten
  2. Volker |

    Lieber Manfred,

    als ich noch die Kombination von stressigen Job und Fahrradfahren von und zur Arbeit hatte, konnte das Fahrradfahren mir nicht helfen, da meine Fahrstrecke direkt durch die Innenstadt führte. In dem Wuhling bin ich auf dem Fahrrad dann genauso entspannt wie am Steuer 👿 Also mußte mein Runterfahren immer bis zum Laufen warten 😉

    Ich wünsche Dir einen stressarmen Vorweihnachtsendspurt!

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      ich entnehme, dass dein Job nicht mehr stresst! 😛 … und jetzt nicht mehr durchs Gewühle!

      Danke für den Wunsch. Heute war der letzte Schultag, der mit den Großen entspannt anfing. Wir haben gemeinsam gefrühstückt. – Danach hatte ich nochmal Schwimmunterricht in einer 7. Klasse. Das ist immer umtriebig und laut und von daher anstrengender!

      Jetze isset jeschafft! ✔✔✔

      Die und euch auch eine möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit!

      LG auch an Jens! Manfred

      Antworten
  3. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    das reinradeln in solch einen Sonnenaufgang entschädigt für vieles. Ich glaube einfach, das das „Aufnehmen“ solcher Momente uns viel mehr geben kann, als was der „allgemeine Stress“ uns nehmen kann.
    Gut, das du dir diese kleinen Momente, auch wenn es nur 15 Minuten sind, nimmst.
    Du hast ganz schön was an der Backe, da brauchste ganz schön Energie 🙂
    Aber du packst das, und bald kommen ja die freien Tage.
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,
      die freien Tage sind da! Jucheirassa! 😆 😛
      Ich kann (komischerweise) beides: powern, aber auch chillen und runterkommen! Zum Glück geht auch Letzteres! Da kann ich sogar auf ner 15minütigen Radfahrt ein Stück weit Kraft sammeln! 😉 Die tollen Momente sauge ich auf und lade meinen Akku!

      Ganz liebe Grüße! Manfred

      Antworten
  4. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    gibt es normale Tage abseits von Weihnachten? 😀 Wenn ich mir anschaue, wie manche Menschen ihre Tage verbringen stellt sich mir diese Frage zusätzlich zu der vor dem Feiertagswahnsinnendspurt.
    Aber wie du schreibst, bietet doch jeder Tag so wunderschöne Momente, wie eine Radfahrt oder ähnliches. Schön, dass du die genießen kannst. 🙂

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      ja, irgendwie sind sie alle wahnsinnig geworden, so vor „dem Fest“! 😳 – Da ich sehr gerne schenke, habe ich natürlich für einige, wenige ausgewählte Lieben ein paar Kleinigkeiten, bin aber mit dem Besorgen dieser Dinge schon ewig durch! Heute war ich nochmal im Läuferherz und hab Café vorbei gebracht. Die Stadt war brechend voll, als hätten die Geschäfte wochenlang geschlossen gehabt! 🙄
      Mir gelingt es eigentlich sehr gut, immer wieder runter zu kommen und solche kleinen Momente zu genießen. Diese Fähigkeit wünsche ich wirklich allen! 😉
      LG Manfred

      Antworten
  5. ultraistgut |

    Lieber Manfred, wie gut, dass wir sie haben diese kleinen schönen Momente für uns, die so manch einer gar nicht wahrnimmt, für uns sind sie Gold wert – und wir wissen sie zu schätzen – so auch die Gesundheit, wenn sie vorübergehend ausgeschaltet und dann wieder irgendwann da ist……………

    in diesem Sinne !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      ja, diese schönen Momente und zumeist draußen in der Natur! 🙂 Zum Glück kann ich solche „Dinge“ genießen und sie tief „aufsaugen“ und sogar daraus Kraft schöpfen! Gold wert!!! 😉
      Jetzt werdet schnell gesund, dass ihr die Winterabende drinnen und dann wieder die Bewegung draußen genießen könnt! 👍
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?