Ein Freund erzählte mir vor ungefähr 10 Tagen, dass er eine 24-Stunden-Wanderung vorhabe. Dabei ließ er verlauten, dass der Start in Rostock sein wird. – Was liegt also näher, als einfach mal im Internet zu recherchieren, was es da für Angebote gibt. Wie kann es anders sein, ich bin fündig geworden!

Am 17. September um 12.00 Uhr mittags, also Highnoon,  ist der Start dieser „geführten“ Wanderung auf der Haedgehalbinsel in Rostock. Sie nennt sich >Dein Ostseeweg<! Die Strecke geht dann nach Westen und führt z. B. am Ostseebad Kühlungsborn und in Bad Doberan vorbei. Orte, die ich kenne und die ich gerne wieder einmal besuchen würde. Natürlich hat es mich gereizt, mich gleich anzumelden. Nicht, dass ich der große Wandersfreund für Flachetappen bin, aber die Streckenlänge und die Gegend haben doch einen riesigen Reiz auf mich ausgeübt. Da ich momentan noch vorsichtig mit Laufwettkämpfen und auch mit wirklich langen Läufen sein muss, wäre das eine sehr gute Alternative gewesen. Allerdings hat die Vernunft gesiegt. Momentan sind kurze Strecken schon wieder sehr gut wandernd zurückzulegen, wer aber garantiert mir, dass das Knie eine evtl. bis zu 20-stündige Belastung aushält? – So werde ich mich darauf konzentrieren meinen Freund und dessen Kumpel zumindest virtuell zu begleiten.

Als Trost schaue ich mir die „alten“ Bilder an, die wir bei unseren verschiedenen Ostsee-Besuchen „geschossen“ haben und fahre in Gedanken einfach noch einmal mit der Molli mit! 😎

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2 thoughts on “Ostseeweg”

  1. Lieber Manfred, auch ich hatte mit dem Gedanken gespielt, da diese Wanderung direkt vor meiner Haustür stattfinden wird, aber Wandern ist doch nicht so ganz meins, darum habe ich den Gedanken verworfen.

    Gut, dass du vernünftig warst, im nächsten Jahr gibt es diese Wanderung bestimmt auch wieder – und dann……………..

    1. Liebe Margitta,
      ja, manchmal muss einfach der Verstand die Kontrolle übernehmen! 😉
      So lass ich mir wirklich Zeit und versuche einfach über den Winter aufzubauen und langfristig zu denken. Früher hat mir ein Freund von einem Wettkampf erzählt, ich hab es zuhause terminlich abgestimmt, mich angemeldet und teilgenommen. Das konnte auch mal innerhalb weniger Tage passieren.
      Du kennst ja die Gegend. Für mich hätte es ja ein Sightseeing zu Fuß bedeutet. Man sieht vieles viel genauer und erlebt es intensiver.
      Vll. nächstes Jahr … und dann …
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Mailänderli

13. Januar 2022 8 Comments

… ich habe es wieder getan! 🙂 Also, nix Besonderes, aber ich war mal wieder in der häuslichen Backstube … und ich komme mir immer noch vor, wie einer, der die Anfänge dieser

es kribbelt

18. März 2016 2 Comments

Heute morgen war eine Stillarbeit Teil meines Unterrichtes. Die Ergebnisse sollten Grundlage für den weiteren Unterrichtsverlauf sein. Während ich die Aufsicht führte, kam ich zum Sinnieren. Draußen war super Wetter, blendender Sonnenschein und

Verursacher

10. Januar 2018 14 Comments

Vor zwei Wochen ging es los. Immer wieder einmal bekam ich Niesanfälle. Und dann diese doofen ersten Gedanken: hast du dich erkältet? – Aber, wobei hätte ich mich denn erkälten sollen? 🙁 Im