112.112

Von in 2022 8 Kommentare , ,

Richtig sortiert ist es eine schöne Reihe, nur hab ich aber nicht auf die Ziffern nach dem Komma geachtet. Da wäre dann noch mehr drin gewesen! 😆

… und da ich jetzt doch so langsam ins Rollen komme, konnte ich diese Schwelle am vergangenen Mittwoch überlaufen … also, ich bin da nicht drauf oder drüber gelaufen im wörtlichen Sinne, 😛 sondern habe jetzt ein paar Kilometer mehr (als 112.112) auf meinem Lebenslauftacho! 🙂

Schön war, dass es mir beim Lauf am Mittwoch gut ging. Ich war brav, bin ruhig los in den ‚Nahen Osten‘ und habe zuerst ein paar Höhenmeter gesammelt. Danach lief ich auf welligen Waldwegen nach Süden und hab dort ein anerkennendes Wort einer Radfahrerin mitnehmen dürfen! 🙂 – Sie sprach mich an, wir wechselten ein paar Worte und kamen auf mein Alter! Mit den netten Worten: „… das hätte ich jetzt aber nicht gedacht!“, schloss sie das Gespräch ab!

Pssst … und unter uns, meine Uhr hat nach dem Lauf mein Alter auf 35 Jahre gesetzt, da habe ich wohl etwas geflunkert als ich der Radlerin mein (vermeintlich?) richtiges Alter verriet! 😉

Nach 8 km hatte ich die Marke von 112.112 km erreicht und legte eine Gedenkpause bei der nächsten Bank ein.

   

Ich hatte dann 250 m mehr, wollte nicht meine Handschuhe achtlos auf den Boden werfen! 😆 Auf dem linken Bild ist die Bank zu sehen und weiter vorne (rechts) ein Baum, bei dem ich immer an meine Lauffreundin Karin denken muss, deren Mann nämlich Horst heißt! 😆 Beide Namen sind dort witzigerweise verewigt! 😳

Muss Karin endlich mal fragen, ob diese ‚Aufschriften‘ wirklich mit ihnen zu tun haben!? 🙄

Von dort aus ging es bergab, abgesehen von einer Steigung … wollte doch auf 12 km kommen! 🙂

Ab km 9 konnte ich es rollen lassen, mit schönem Tempo auf dem 11. km … und doch lief ich sehr vernünftig und konzentriert, da ich immer wieder mal an meine Novembererlebnisse denken muss!

Ausnahmsweise dokumentiere ich mal meine einzelnen Kilometer: 😆

Zusammengefasst war es ein toller Lauf auf dem Weg zu immer besserer Fitness: 12 km mit 150 hm in 1:11:52 Std., also mit einem 5:59er-Schnitt! – Ich bin sehr dankbar! Es ist zwar noch längst kein marathonspezifisches Training, meine Entwicklung wird wellenartig sein, aber momentan geht es laufend aufwärts! 🙂

8 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred
    Gratuliere zum Meilenstein! So schön, dass du eine kleine Gedenkminute für den grossen Moment eingelegt hast.
    Wenn man bedenkt, was du allles auf diesen Kilometern erlebt hast und wieviele freudige und frustrierende Momente in der Zahl enthalten sind! Als Läufer wissen wir ja, dass die freudigen Momente überwiegen.
    Die Höhenmeter sind ein gutes Training – und wie man aus deiner Statistik sieht, geniesst du es auch, die Hügel wieder hinunter zu rollen! 🙂
    Hoffen wir, dass es weiter so rollt!

    Liebe Grüsse aus dem sonnigen Cape Town!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      vielen Dank dir!

      Es ist ein kleiner Schritt weiter! 🙂 Die Gedenkminute hab ich, ehrlich gesagt, nur eingelegt, um Fotos zu machen, um es zu dokumentieren.

      Das wäre was, wenn man alle, oder wichtige Erlebnisse zusammenfassen wollte, ergäbe das wohl ein mehrteiliges Werk! 😉

      Ja, Höhenmeter als ein klein bisschen ‚Krafttraining‘ … und dann rollen lassen! – Hoffen wir, dass weiterhin rollt!

      Auf dem sonnigen (!) Darmstadt
      liebe Grüße Manfred

      Antworten
  2. Volker |

    Lieber Manfred zum Dritten 😀

    ich gratuliere zu dieser besonderen Zahl. Die war definitiv einen Gedenk-Moment wert. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zu den drei Erdumrundungen. Die Fitness dafür baut sich schon auf!

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      danke dir!

      … und bevor ich die 3. Umrundung vollende, habe ich noch ein paar schöne Zahlen und Gedenkmomente vor mir! 🙂

      An der Fitness bastel ich … und sie kommt ein Stück weit von selbst, wenn ich nur dran bleiben kann.

      Liebe Grüße Manfred

      Antworten
  3. ultraistgut |

    Kann mich nur wiederholen: es sieht sehr, sehr gut aus für dich, oder anders ausgedrückt: es läuft – und ich wiederhole mich nochmals: freut mich für dich !!

    Was das “ Uhren-Alter “ angeht, so bin ich voll bei dir, junge Spunds – sozusagen – auch meine Uhr macht mich zu einer 30 Jahre jüngeren Läuferin, wenn das kein Ansporn ist !! Soll uns erst einmal einer nachmachen !! 😉

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      ja, soll uns erst mal einer nachmachen! 🙂 Stimmt und vielen Dank für deine Zustimmung!

      Momentan scheint es gut zu gehen und ich probiere einfach weiter es stetig ein bisschen auszubauen. … ganz unabhängig von dem, was meine Uhr mir anzeigt.

      Ganz liebe Grüße Manfred

      Antworten
  4. Elke |

    Lieber Manfred,
    traraaaa! Ja bei so einer witzigen Zahl hätte ich auch eine Gedenkpause eingelegt, bravo.
    Das mit Karin und Horst musst du unbedingt klären! Schön, dass es rollt bei dir. Bei diesem Profil wäre ich super zufrieden mit der Zeit. Aber ich bin eben Elke und nicht Manfred… 😉
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      vielen Dank dir!

      Das mit der Gedenkminute mache ich ja nicht oft, aber irgendwie hat es mich gereizt! 😆

      Mal sehen wann und wie ich das klären kann. 😉

      Ich war und bin auch sehr zufrieden, auch weil es vorangeht. Aber du bist eine sehr fitte Elke, die momentan längere Strecken als ich läuft! 👍

      Liebe Grüße Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?