Eine Rückschau ins letzte Jahr 2022 habe ich anhand von einigen Highlights gleich am 2. Januar 2023 hier festgehalten. Dabei habe ich auch betont, dass es für mich ein schönes Jahr mit tollen Erlebnissen war! 🙂 Natürlich war das nur eine (willkürliche) Auswahl … und ich hätte sicherlich das eine oder andere Ereignis streichen, oder austauschen, oder die Liste verlängern können!

Was aber noch fehlt, ist die für einen Zahlenfreak eigentlich obligatorische 😛 Zusammenfassung in oder mit Zahlen! Die für mich wichtigen Daten habe ich längst errechnet und gelistet, aber eben hier noch nicht dokumentiert.

Gegenüber den beiden Vorjahren 2020 und 2021 ist mir auf jeden Fall eine Steigerung bzgl. des Jahresumfangs gelungen und mindestens gefühlt auch eine Steigerung meiner Fitness! Die Steigerung der Kilometer kann ich mit folgender kleinen Tabelle belegen: 😉

Eine gefühlte Fitness-Steigerung ist schwerer festzuhalten, da müsst ihr mir einfach vertrauen! 😉 Kleine Indizien für diese verbesserte Fitness sind die Zahlen um die vermehrten Wettkampfkilometer und langen Trainingseinheiten, sowie das Absolvieren von mehr Höhenmetern.

Auch der durchschnittliche Spaßfaktor war vorher nicht so hoch! 😉 Naja, in den beiden Seuchenjahren hatte ich auch deutlich mehr quälhafte Laufeinheiten absolviert! 😛

Die hohe Zahl an Wettkampfkilometern kommt durch die NRftW-Challenge zustande. Die gesamte Challenge habe ich für mich als einen Wettkampf gerechnet. Dadurch entsteht ein gewisser ‚Schiefstand‘, da bei dieser Challenge ja ein Haufen Kilometer zusammen gekommen waren. Sei es drum, ich muss nur festhalten, dass es kein Ultra war, sondern höchstens als ein Wettkampf mit vielen kleinen Etappen gesehen werden kann.

„Weisse Bescheid!“ – Frei nach einem Spruch eines bekannten Bürgers von Grevenbroich! 😛 🙈

12 thoughts on “2022 in Zahlen”

  1. Lieber Manfred,
    man merkt, du liebst deine Zahlen… Aber in deinen Dimensionen MUSS man die auch festhalten, so ein langes Läuferleben…!
    Leichte Korrektur zum Grevenbroicher Zitat (liegt ja gleich um die Ecke bei mir):
    „Weisse Bescheid, Schätzelein!“
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke,

      ja, es ist wohl nicht zu leugnen! 😉

      Zum Glück hab ich all das immer festgehalten. Da macht ja ne Rückschau noch viel mehr Spaß! 😆 … und … dadurch kommt ja erst die hohe Gesamtsumme zusammen. Stell dir vor ich könnte es nicht ‚bestimmen‘, oder belegen. 🙈 … aber dann wüsste ich es auch nicht und was ich nicht weiß … 😜

      Oh man, wenn man nicht sauber zitieren kann, sollte man es lieber lassen. Allerdings wollte ich meiner geschätzten Leserschaft mit dem Schätzelein nicht zu nahe treten. 😉

      Liebe Grüße Manfred

      P.S.: werde ne leichte ‚Anpassung‘ vornehmen.

  2. Ach ja, wer dich mittlerweile “ kennt “ , ist nicht verwundert ob der Zahlen, die du hier präsentierst. Damit meine ich nicht die Zahlen als solche, sondern die Genauigkeit – sozusagen bis ins Detail – Manfred halt !! Ist nicht negativ gemeint !!

    Alles schön fein säuberlich aufgelistet bist ins Detail, Zahlenmensch, halt !!

    Aber wieder eine Verbesserung zu den vergangenen Jahren, wer sagt es denn ?? Es läuft- und möge es weiter so gut für dich laufen, aber das sagte ich bereits, dennoch: doppelt und/oder dreifach hält einfach besser, gell ?

    In diesem Sinne weiterlaufen…………….weiter Zahlen, Statistiken sammeln…………..

    1. Liebe Margitta,

      also, ich will ja niemanden damit erschlagen, aber ich halte es so fest und warum sollte ich die Liste nicht kundtun. Sind ja keine allzu privatimen Daten, die zudem alle mit der Lauferei zu tun haben! 😆 … und wenn schon, denn schon auch genau! 😉

      Vielen Dank dir für die guten Wünsche! Solange es geht, werde ich auch immer weiter laufen!

      In diesem Sinne, auch an der Ostsee immer weiter laufen!
      Liebe Grüße Manfred

    1. Liebe Doris,

      du hast es erfasst. Auch wenn ich ein bisschen dazu formuliert habe, die Zahlen sprechen für sich und mich! 😋

      Grundsätzlich hat mir das Jahr sehr gut gefallen!

      Das wünsche ich dir und mir für 2023!
      Liebe Grüße Manfred

  3. Lieber Manfred
    Eine schöne Übersicht!
    Ich frage mich gerade, welche Zahl für mich die wichtigste wäre…vielleicht die Kombi Trainingskilometer pro Einheit und Trainingskilometer pro Stunde? Aber dann müsste man fairerweise die Höhenmeter pro Trainingseinheit auch dazunehmen. Und schon wäre man bei drei Zahlen.
    Welche ist denn für dich die wichtigste?
    Liebe Grüsse aus dem bedeckten Zürich!

    1. Liebe Catrina,

      danke dir! 🙂

      Oh, hab mich das so konkret noch gar nicht gefragt, vor allem kein Ranking aufgemacht. Wichtige Trainingsparameter waren immer meine Umfänge und da war ein Hauptfokus der Mikrozyklus, also der Wochenumfang! Früher war mir aber durchaus auch mein Tempo wichtig. Da habe ich in der Regel meine 10er-Zeiten als Standortbestimmungen herangezogen. Allerdings war mein bestes Umfang-Tempo-Verhältnis meine Bestzeit über 25 km, dort bin ich in Relation am schnellsten gewesen. Die Streckenlänge bin ich auch sehr gerne gelaufen, hab allerdings für diese Streckenlänge auch länger gebraucht, bis ich dort mein Tempo ausspielen, bzw. umsetzen konnte.

      Da mir Tempo wichtig war, hab ich anfangs die (extrem) flachen Strecken geliebt und fürs Training bevorzugt, bzw. gesucht. Im Gebirge bin ich gerne gewandert und erst seit gut 12 Jahren laufe ich dort auch ganz gerne. Zu spät, um dort oben noch ein richtig schnelles Tempo umsetzen zu können. Von daher waren die Höhenmeter nie so im Fokus, bzw. in vorderster ‚Front‘!

      Aus dem regnerischen Eberstadt
      liebe Grüße Manfred

  4. Ich mag ja solche Zahlenspielereien und musste mir auch gleich mal die Challange anschauen. Aber ne, nachts deshalb aufzustehen oder wach zu bleiben ist es mir nicht wert. Irgendwann habe ich mal einen Monatsstreak gemacht und selbst das habe ich als nicht zwingend wiederholenswert empfunden. Aber Hochachtung vor allen, die sich dazu durchringen.
    Kilometermäßig sind wir ziemlich auf dem gleichen Niveau.
    Viele Grüße
    Jörg

    1. Lieber Jörg,

      Zahlenspielerei und Umfang sind ähnlich bei uns, vielleicht auch manche Challenge. Mir macht aber das Aufbleiben und Laufen nachts nicht so viel aus, bin letztes Jahr auch sehr ruhig unterwegs gewesen. Nachts muss ja nicht auch noch schnell sein. 😆 Schwieriger war der Rhythmuswechsel, der auch dadurch zustande kam, weil ich später eingestiegen bin. Das kann ich dieses Jahr (hoffentlich) besser handhaben. Was allerdings nicht garantiert, dass es mir dieses Jahr ähnlich gut gelingt!

      Gucken wir mal, dann werden wir sehen! 😛

      Liebe Grüße Manfred

  5. Lieber Manfred,

    fast genau 400 km mehr in 2022 als in 2021, das nenne ich mal eine Steigerung!

    Läuft würde ich sagen. Ich wünsche Dir ein ebenso erfolgreiches 2023!

    Paß aber auf Dich auf!

    Liebe Grüße
    Volker

    1. Lieber Volker,

      danke dir!

      Jetze ha ick ja erst ma anjefangen, also keene Angst nich, um den alten unvernünftigen Jungen im hessischen Südland! 😛

      2 Wochen bin ich vor mich hin gestolpert, gestern hatte ich den 1. Lauf in 2023 der schon mal nach Gusto lief. So könnte es weitergehen, aber ein Lauf macht noch keine Fitness, oder so ähnlich! 😆 Berichte davon im nächsten Beitrag!

      Desselbigengleichen für dich!

      Bis dannowanski
      liebe Grüße Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

zum Quadrat

17. September 2023 18 Comments

Zahlenexkurs: Diesmal dauerte es etwas länger, um die nächste Quadratzahl zu vollenden. Abgesehen davon, liegt es in der Natur der Sache, wird doch der Abstand von Quadratzahl zu Quadratzahl immer größer, wenn auch

fog is in the air

6. April 2023 12 Comments

Macht der Satz so eigentlich Sinn? – Egal, ihr wisst sicherlich, was mir durch den Kopf ging, bei der Formulierung dieser ‚Wortfolge‘! 😋 John Paul Young Am vergangenen Sonntag war wieder ‚Burg-Eroberungstag‘ 🙂

Ostermarsch

13. April 2023 10 Comments

mal anders 😆 … und kein wirklicher Marsch! 😉 Am Ostermontag ging es bei angenehmem Wetter auf eine kleine Wanderung! Diesmal wollten wir nicht weit weg, auch keinen fahrbaren Untersatz nutzen. Rausgeguckt hatten