Was einem beim Packen so durch den Kopf schwirrt! 🙂

Ich weiß ja nicht, wie es dir vor einem Wettkampf geht?
Ist da im Oberstübchen ausschließlich Platz für daaaas Ereignis?

Natürlich will ich für den Wettkampf nix vergessen und für den Beutel danach, möchte geduscht zum Treffpunkt gehen. – Aber die Tage drumrum sollen sich nicht nur ums Laufen drehen. Also muss noch was anderes ins Köfferchen! 😆

Uns Männern soll’s bei der Kleiderwahl besser gehen als den Frauen, behaupten die Frauen! 😛 Einfach ausgedrückt, ne Jeans, Polo-Hemden, fertig ist die Laube, okay, Unterwäsche, Socken, Beauty 😛 Case und Kram, über den man nicht so spricht, muss auch mit, aber kompliziert ist es doch nicht. 😉

Eher sind’s die anderen Dinge, die es komplizierter machen können:
Was soll das Event umrahmen? – Ein Stück Mauerweg, bisschen gucken, bisschen kaufen? – Etwas mehr digitaler Kram als sonst, möchte mit ActionCam laufen, nehme das Tablet mit, das Handy, die Suunto … ach ja, die USB-Sticks, will doch die Bilder den Brüdern und der Cousine endlich mitbringen.

Wenn ich längere Pausen zwischen den Läufen brauchte, habe ich mich oft an den PC gesetzt. Seit Wochen und Monaten waren alte Bildern der Eltern einzuscannen und zu korrigieren. Dabei war der Braunstich noch am einfachsten zu entfernen! – Diese ganzen Eintragungen in Süterlin:

kann es ja lesen, aber die handschriftlichen Notizen, teilweise mit lateinischen Buchstaben versehen, haben ein Entziffern erschwert. Wenn es nicht so gehen wollte, habe ich die Rückseite des Bildes miteingescannt! 😉

… und für den Marathon nehme ich einfach die Klamotten vom letzten Jahr, da ist die Wiedererkennung für alle, die an die Strecke stehen, einfacher! 😆 – Hier Hemd und Hose und meine Nummer, ist ja immer die gleiche:

     

mein Lätzchen (Bib vorne) von 2022

Auf den Rücken kommt eine Startnummer vom Jubilee-Club, werde hoffentlich den 14. auch gut packen! 🙂

… und für alle, die zum privaten Nudelessen kommen, dieses Jahr werde ich keine Manfrederlis mitbringen, 😥 das Backen ist erst für die spätere Vorweihnachtszeit eingeplant! 😆

14 thoughts on “beim Packen”

    1. Liebe Margitta,

      danke dir und schön, dass alles gut aussieht! 😉 – Das Glück, dass du mir für den Marathon schickst, nehme ich gerne mit! 😉

      Der Aufenthalt dort wird definitiv schön, da ich die Stadt mag und viele Ecken kenne, die fern vom Trubel sind. Vielleicht geht es diesmal in den Tegeler Forst, die fehlenden Abschnitte vom Mauerweg laufen uns ja nicht weg! 😆

      Unterfranken, dachte ich es mir doch! 🙂

      Liebe Grüße Manfred

  1. Lieber Manfred,
    also bei mir ist das ganz ähnlich.
    Das Anziehzeugs für den Alltag hab ich in 10 sec. beisammen, aber dann geht es los. Wandern? Laufen? Radeln? Schwimmen? Welche Sportart werde ich am wahrscheinlichsten machen und was brauch ich dafür? (Deswegen gehe ich so gerne woanders Schwimmen. Das braucht am allerwenigsten Platz von allen Möglichkeiten). Und dann geht es mit Laptop, Camera etc weiter plus die dazugehörigen Verbindungs- und Ladekabel. Und dann noch Bücher (zum lesen und schreiben), Brille, Blackroll, Lieblingskopfpolster, -bettwäsche und -lampenschirm.
    Ok, ich übertreibe! 😉
    Aber fast so ist es schon!! 😆

    1. Liebe Doris,

      ah, das ist ja schön, dass sich hierin sogar Frau und Mann verstehen können! 😆

      Zum einen ist es das Sporteln und zum anderen der digitale Kram, was es komplizierter machen kann! Wobei ich das Laptop und die ActionCam bisher noch nicht auf einem so kurzen Trip dabei hatte. Ach ja, ich hatte für nem Marathon auch noch nie mein kleines Trinksystem dabei! Nach dem Erlebnis im letzten Jahr will ich sicher gehen und habe gleichzeitig eine Tasche, in die ich die ActionCam stecken kann. – Letztgenannte Dinge brauchen wir nicht, sind ja im Hotel untergebracht! 😆 😉

      … aber wir haben es geschafft, sind gerüstet! 🙂
      Liebe Grüße Manfred

  2. „Ich war nicht faul?“ … wobei das „war“ gar nicht nach einem solchen aussieht – aber was sollte da sonst stehen?

    Lieber Manfred,

    dir viele interessante Erlebnisse und um-den-Marathon-Drumherum-Aktionen in unserer Hauptstadt. Einen spannenden, erfolgreichen und freudigen Marathon natürlich sowieso und erst recht.

    Die Eingangsfrage kann ich dir nur noch aus dunkler Erinnerung beantworten – das ist bei mir so lange her mit den Veranstaltungsläufen. Aber letztlich waren sie mir immer Begleitwerk und maximal Tüpfelchen auf einem bunten i

    1. Liebe Lizzy,

      so viel zu Handschriften! 😉 Aber das sind schon die originalen Süterlin-Buchstaben zu w, a und r. Du hast das schon gut und richtig gelesen! 👏

      Extrem voll packen wir das Drumherum nicht, tauchen mal ab ins vielfältige Grün Berlins, das ja eigentlich jeder Bezirk aufweist. Vor allem aber findet man in den nicht ganz zentral gelegenen der 98 Stadtteile schöne Ecken, Parks, Forstabschnitte oder sogar Wälder! 🙂

      Bei mir waren früher die weiter weg liegenden Wettkämpfe schon recht zentral bedeutend, in meinen Trips. Meist waren es aber Kurztrips übers Wochenende, da mussten wirklich (fast) nur die Wettkampfklamotten mit.

      Aber vielen Dank dir, wir werden bestimmt viel mitnehmen!
      Liebe Grüße Manfred

  3. Du läufst mit der ActionCam, lieber Manfred?
    Das wird ja spannend diesmal. Mit Elkes Fotos und deinen Videoclips bekommen wir das volle Streckenerlebnis, super!
    Eine gute Anreise und bis bald!

    Liebe Grüsse aus dem bedeckten Bayreuth!

    1. Liebe Catrina,

      ich brauch doch einen Grund, um danach was vorschieben zu können, wenn’s bei mir länger dauert! 😛

      Nee, aber die ActionCam habe ich eigentlich zum Fotografieren dabei, weil mein Handy nicht mehr so gute Fotos macht. Videos von 50.000 Läufern sind nicht so spannend, zudem hatte ich für mein WordPress-Theme das Tool, um Videos einzubinden, nicht aktiviert, heruntergeladen. Leider wird es jetzt nicht mehr angeboten. Zu Deutsch, bewegte Bilder wird es so nicht auf meinem Blog geben! 😥 Sollte ich aber videografieren und es entsteht ein schönes Filmchen, gibt es andere Wege es dir und euch zu zeigen, zur Verfügung zu stellen.

      Das volle Streckenerlebnis hast du doch live viel intensiver. Vorschlag: du kommst nochmal mit nach Berlin und wir laufen beide zum Sightseeing mit, hätte doch auch was! 😆

      Dir und euch auch ne gute Anreise, wir sitzen im Zug und fahren gerade durch Thüringen!

      Bis denn und
      liebe Grüße Manfred

  4. Lieber Manfred,
    ich brauche zum Packen höchstens Minuten und habe deshalb immer viel zu viel dabei. Ich gestehe dem Vorgang des Packens einfach keine Zeitresourcen zu 😆
    Meistens ist es eh so, dass man die Hälfe nicht braucht.
    Ich wünsche dir viel Spaß in Berlin und natürlich einen tollen Marathon. Es klingt ja so, als würden wir davon noch einiges zu sehen bekommen 🙂
    Genieß die Zeit und genieß den Lauf 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge,

      vielleicht gestehe ich dem Packen inzwischen viel zu viel Zeit zu, bin Rentner, habe Zeit und fang schon 3 Tage vorher an. 🙈 Dass man nicht alles braucht, ist ja schon fast normal! 😉

      Danke, Spaß werden wir haben, zumindest vor und nach dem Marathon! 😆 … und wenn ich nicht vergesse, die Kamera immer wieder auszulösen, werden bestimmt viele Bilder dabei sein. Sollte ich nicht in geistiger Umnachtung die Straße, den Himmel, oder Hauswände fotografieren, werden hoffentlich ordentlich verwertbare Bilder dabei sein! 😛

      Und dann trabe ich nen schönen Sightseeing-Marathon! 😆 Danke dir!

      Ausse Hauptstadt liebe Grüße Manfred

  5. Hallo Manfred,

    bei mir ist es auch ähnlich! Nur noch „DER“ Tag; hab ich genug trainiert; hab ich an alles gedacht; hab ich genug trainiert; ich hab doch nichts vergessen; war mein training wirklich ausreichend; usw, usw…

    Für meine Frau sind solche Tage immer echt die Hölle! 😉

    Beste Grüße
    Olli

    1. Oh man, lieber Oliver,

      da geht es deiner Frau ähnlich wie meiner Frau. In diesen Tagen kann es dann schon passieren, dass sie die Wörter laufen, Wettkampf und/oder Marathon nicht mehr hören kann. Dann ist sie auch nicht so gerne unter Läufern, weil wir dann (angeblich 😛 ) kein anderes Thema mehr kennen. Komisch! 😆

      Dankenswerterweise ist sie aber doch mitgekommen, in ihre alte Heimatstadt! 😉

      Liebe Grüße Manfred

    1. Hetz mich nicht, 😜 lieber Jörg!

      Ich hoffe, du verstehst nen Scherz! 😏

      Im Ernst, es war leider, wie befürchtet, nicht gerade prickelnd, bin viel marschiert! Irgendwas stimmt bei mir nicht. Deshalb hab ich gleich diese Woche einen Ärztemarathon begonnen! Beim Orthopäden ist nicht viel rausgekommen und heute morgen war ich beim Labormediziner, Befund steht aus.

      Mal sehen, Bericht, vor allem über Berlin, folgt, vielleicht aber erst nach der Übernachtungsparty mit der Enkelin, so ihr Ausdruck!

      Liebe Grüße Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

ideenreich

27. März 2023 10 Comments

Da laufe ich vor Kurzem wieder mal meine Nahostrunde. Am Ende geht es bergab, zuerst auf dem Weinweg, der dann in den Steigertsweg übergeht. – Anfangs verläuft der Steigertsweg noch eine Weile zwischen bewirtschafteten

Anekdötchen

10. Oktober 2023 16 Comments

Wer aufmerksam durchs Leben geht, kann eigentlich (fast) immer was erleben. Nicht immer ist es erzählenswert, aber immer ist es lebenswert! 🙂 Weiterhin kann man sich nicht alles merken, oder so wiedergeben, wie

das war’s: MmMMMM

16. Mai 2023 22 Comments

… aber bitte nicht denken, dass ich die Löffel abgegeben habe, oder nicht mehr laufe, nicht mehr zu bloggen vorhabe … oder so … nur weil ich so ein bisschen rumstottere: MmMMMM! 😆