Boys are back

Von in 2020 12 Kommentare , ,

Laut Thin Lizzy heißt es eigentlich: „The boys are back in town!“.

… und det stimmt, wenn auch ein paar Mädels dabei waren. Aber wir dürfen wieder! 🙂

Dienstag gab es ein Frühstück als „eat out“. Es war ein Geburtstagsgeschenk von Schwiegermuttern an meine Frau. – Richtig lecker war es, draußen an der frischen Luft … und … wir durften sogar die MNB zum Essen absetzen! 😛

Danach bin ich ins Läuferherz, hab Abdel einen Pott Kaffee gebracht … und wurde dienstverpflichtet.  Ein Läufer würde Mittwochabend nicht da sein, sagte Abdel, ich hätte zu erscheinen 😳 ohne Widerrede. Da herrschen strenge Sitten! 😆 Die Auflagen sollen eingehalten werden, die Gruppen dürfen nicht mehr als 10 Läufer haben, also bräuchten sie mich. Ich ließ mich überreden! 😉

Einige Tage war ich nicht gelaufen und wusste nicht, was mein Rücken so anstellen würde, obwohl er jetzt „befreit“ sein sollte.

Ich riskierte es. Der Rücken hat mitgemacht, wir haben uns unterwegs prächtig unterhalten und es wurde eine schöne 11er Runde mit 77 hm in 64 Min. – Läuft wieder! 😆

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

P.S. zum Bild oben: leider waren wir Mittwoch nicht in town, so wie am Ende des TAR 2014. Ulrich mit mir in Sexten, nach einer schönen Runde in den Dolomiten vorbei an den 3 Zinnen!

12 Kommentare

  1. Volker |

    Mist, lieber Manfred, jetzt muß ich gleich raus aufs Tempelhofer Feld um meinen Kilometervorsprung zu Dir zu halten 😆

    Diese Dienstverpflichtung kam wohl gerade zur rechten Zeit um die Laufkompatibilität Deines Rückens erfolgreich zu testen. Möge es so bleiben!

    Bitte richte Eka herzliche Glückwünsche nachträglich zum Geburtstag aus!

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      hab die Grüße gerade ausgerichtet! Sie bedankt sich bei dir! 🙂

      Für mich kam diese Dienstverpflichtung zur rechten Zeit, aber sie sollte dich nicht unter Druck setzen. Nachher leidet die Ferse wieder zu sehr … oder hält sie jetzt Ruhe?

      … und duu darfst aufs Tempelhofer Feld, ich bin leider viel zu weit weg! 😥

      Danke ja. Es möge so bleiben! – Aber bei dir soll auch alles gut sein oder werden! Richte das mal bitte der Ferse aus! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  2. ultraistgut |

    Lieber Manfred, habe ich doch gleich Ulrich erkannt !!

    Muss ich mir keine Sorgen mehr um dich und deine Gruppe machen, kann ich heute Nacht wieder ruhig schlafen, zum Glück, immer diese schlaflosen Nächte – das hält ja keiner durch !! 😉

    Jetzt bleib aber am Ball – ja ?

    Antworten
    • Manfred |

      Oh, liebe Margitta,

      das tut mir aber leid, dass du meinetwegen derartig gelitten hast! Da muss ich wohl demnächst aufpassen, was ich so erzähle. 😛

      Aber jetzt ist erstmal wieder gut … ich versuch auch ganz brav und konsequent dran zu bleiben! Versprochen! 😉 … und du, schlaf dich bitte wieder aus! 😆

      Unverkennbar, der Ulrich, gell! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  3. Catrina |

    Lieber Manfred
    Eine richtige Laufgruppe! Super! Das fühlt sich doch gleich wieder gut an, nicht wahr?
    Wunderbar, dass dein Rücken für die 11km schön mitgemacht hat. Es scheint, dass du jetzt wieder dabei bist! Yes!
    Das ist eine nette Idee mit der Frühstückseinladung. Draussen an der frischen Luft zu essen ist im Sommer ja auch viel schöner. Herzlichen Glückwunsch an deine Frau!
    Wir waren diese Woche auch im Restaurant, draussen im Freien. Der Grund war aber ein anderer – meine Eltern hatten ihren 58. Hochzeitstag 🙂
    Liebe Grüsse aus dem regnerischen Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      vielen Dank! … auch in Namen meiner Frau! 🙂

      Es gibt doch immer wieder tolle Anlässe, um etwas zu feiern! 😉 Die sollte man dann auch nutzen, um die Alltagsroutinen da und dort mal zu durchbrechen. 58 ist staatlich! Wir hatten im Frühjahr „erst“ 38! 🙂

      Momentan geht es gut, ich bin gut „dabei“. Aber gerade in den letzten Monaten hab ich hin und wieder erfahren „dürfen“ 😉 wie labil dieser Zustand sein kann. Deshalb genieße ich noch mehr den Moment und sehe peu à peu zu, fitter zu werden!

      Mit Freunden unterwegs ist immer schön!

      LG Manfred

      Antworten
  4. Elke |

    Lieber Manfred,
    nachträgliche Geburtstagsglückwünsche an Deine Frau erstmal! Schön, dass ihr das gebührend in netter Runde feiern konntet.
    Und auch schön, dass Dein Rücke „gehalten“ hat, super, darauf kannst Du aufbauen. Aber nicht übertreiben, gelle?
    Dass Du beim Läuferherz bei der Anfrage nicht nein sagen konntest, klaro 😉 Wahrscheinlich wirst Du da noch viele Kaffeepötte reintragen…
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      vielen Dank! … auch in Namen meiner Frau! 🙂

      Es war ein tolles Frühstück in einem guten Restaurant, dem Anlass entsprechend! 😉

      Wie bei Catrina geschrieben, ist mir sehr wohl bewusst, dass mein momentaner Zustand ein labiles „Gebilde“ sein kann. Hab es ja in den letzten Monaten da und dort erfahren. Ich genieße es und versuche nichts zu überreißen. … und dann werde ich schon so langsam wieder fitter werden, gelle! 😆

      Konnte jetzt schon ab und an wieder meiner Aufgabe als „Caféman“ nachkommen! 🙂 Aber wenn die „Chefs“ rufen darf man doch nicht widerstehen! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  5. nido00 |

    Lieber Manfred,

    zwei Fliegen mit einer Klappe! Dem Lauftreff geholfen UND die Rückenschmerzen sind weg. Jaaa! Die Jungs sind zurück.

    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Roni,

      genau, 2 Fliegen erledigt! 😉 Dem Lauftreff und mir geholfen! So ist es schön! Die Rückenschmerzen können mir gestohlen bleiben, aber die Jungs und Mädels sind mir wichtig!

      Grüße übern großen Teich! Manfred

      Antworten
  6. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    das ist ja toll, dass es wieder läuft!
    Da hast du aber Glück, dass sich deine Rückenbeschwerden so schnell beseitigen ließen. Ich drück die Daumen, dass es jetzt so bleibt und du wieder unbeschwert durch dein Revier laufen kannst. Egal ob alleine oder in der Gruppe. 🙂

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,

      vielen Dank dir!

      Ach, das wäre schön! Es haben in diesem Jahr auch schon genug Steine im Weg „rumgelegen“! 😛

      Hauptsache in freier Natur … da ist es denn egal, wenn man beschwerdefrei ist, ob man alleine „rumturnt“, oder in einer Gruppe ist! Genau!

      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?