Ich glaub es ja nicht!

Von in was war - 2020 10 Kommentare ,

Frei nach einer Aussage von Hape Kerkeling in einem seiner Sketche und auf unsere Darmstädter Situation übertragen!

Wann haben wir denn mal Schnee hier in Südhessen?

Morgens kratzte was in der Nähe des Fensters … und als ich dann rausguckte … ja wirklich … da lag ja Schnee! Fast hätte ich vergessen, wie sowas aussieht! 😆

Jetzt weiß ich nicht, ob ich mich wie ein Kind darüber freuen soll? – Der 1. Lauf im Schnee war ja schön, wenn auch anstrengend! Nun taut es schon wieder! Sollte sich das Tauwetter wieder mal hinziehen, dann weiß ich schon wie ich mich „behammeln“ und verdreckt nach Hause kommen werde … und die hässlichen Straßen dann wieder! 🙄

… ob sie die Straßen säubern werden, oder brauchen sie die Kräfte zum Kontrollieren der Maskendisziplin? 😛

Spaß beiseite … gestern erfreute ich mich erstmal an den schönen Anblicken im Garten … oder im Wald! 🙂

   
Ordentlich Schnee auf dem Boden, auf den Büschen ging’s,
   
auf einem Weg ohne und mit Einkaufswagen 😳
 
und auf einer Schneise, sowie daneben!

Mein Lauf im Schnee war recht kurz, da es der 3. Lauf am 3. Tag nacheinander war. Ich wollte doch mal ausprobieren, wie ich das schon wieder verkrafte. (9er-Runde mit 50 hm, gut und locker im 6er-Schnitt!) 🙂

10 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred
    Danke für die Schneebilder! Sieht ja super schön aus.
    Auch wenn der Schnee sich in Matsch umwandelt – ich finde es super cool, völlig verdreckt nach Hause zu kommen.

    Drei Tage hintereinander – nicht schlecht. Siehst du, es geht immer besser. So wirst du 2020 zu einem guten Abschluss bringen können.
    Was hast du dir eigentlich für Ziele nächstes Jahr gesetzt? Hast du schon grosse Pläne?

    Geniesse deinen Ruhetag heute – ich habe auch einen!

    Liebe Grüsse aus dem sonnigen Cape Town!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      bitte, gerne! – Ich kann dir aber leider keinen Schnee nach Südafrika schicken, weil er schon fast wieder komplett weggetaut ist. Vielleicht liegt noch ein bisschen was im Wald? 😉

      Völlig verdreckt nach Hause zu kommen ist für mich nicht so prickelnd, da ich mich im Treppenhaus entkleiden müsste. Wir haben leider nicht so etwas wie eine Schleuse und durch den Garten könnte ich nur kommen, wenn meine Frau zuhause ist. Unsere Terrassentür lässt sich nur von innen öffnen.

      Ja, es geht aufwärts! Ich habe ja auch „darauf gesetzt“, möchte aber schön bescheiden bleiben … man weiß ja nie! 😆 So kann ich mich dann immer freuen, wenn die Erholung und der „Fitnesszuwachs“ greifen! So kann das Jahr 2020 sicherlich gut enden! 😉

      Ziele habe ich noch nicht, aber irgendwas im Gebirge sollte es sein! Ob es schon ein Ultra werden kann, mal sehen! Ich habe auch noch nichts in der Schweiz gemacht … so teuer … und im Buchen von günstigen „Bleiben“ habe ich dort keine Übung! 😛 Ansonsten melde ich mich gerne bei Wettkämpfen von PlanB an, da habe ich auch so was wie eine „TreueCard“.

      Den Tag genieße ich, der Wocheneinkauf ist getätigt!

      LG Manfred

      Antworten
  2. Anna |

    Lieber Manfred,
    ein Schneelauf, wie schön!! Aber ich kann dich gut verstehen, wenn sich der Schnee in kürzeste Zeit in Matsch und Dreck verwandelt dann hält sich die Freude wohl in Grenzen… Hier bei uns bleibt sie ja wenigstens eine Weile liegen. Trotzdem muss man sich doch freuen, denn es ist ja sooo schön!! 🤗
    Liebe Grüße aus den schneeweißen Bergen ❄ ❄ ❄

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,

      gut, dass ich den Lauf im Schnee gleich gemacht habe, da der Schnee heute schon wieder weg ist! Mal sehen, ob im Wald noch Dreck liegt, auf den Straßen ist diesmal nix zurück geblieben! 😉

      Der Schnee selber ist sehr schön und wenn man sich darauf einstellt, dann macht das Laufen auch Spaß!

      Aus dem bewölkten, aber schneefreien Darmstadt
      LG Manfred

      Antworten
  3. ultraistgut |

    Lieber Manfred, ein Hauch von Schnee, immerhin, wahrscheinlich ist jetzt nichts mehr davon übrig ! Frisch gefallener, sozusagen jungfräulicher Schnee ist schön, leider dauert es meist nicht lange. Man müsste jetzt in den Bergen sein bei Anna,wir werden uns mal bei ihr anmelden, da liegt er doch meist länger und ist viel schöner, also packen wir die Koffer, wenn da nicht Corona wäre, aber sonst !! 😉 Anna würde sich bestimmt sehr freuen !! 😉

    Alles Gute für deine Lauferei weiterhin, damit für die dann im nächsten Jahr die Berge winken………….ohne Schnee …………

    Hier trocken, immerhin Sonne……………

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      gut getippt 😉 … nix mehr übrig, zumindest auf den Straßen. Im Wald liegt noch ein bisschen!

      In den Bergen, wenn man sich auf den Schnee einstellt, macht es ungeheuer Spaß in der weißen Natur unterwegs zu sein! – Koffer packen wär doch was, unabhängig von all dem „Gesumms“ könnten wir aber nur zelten, oder? 😛 … bei der Kälte nicht jedermann/jederfrau Sache und nicht für lange! 😆

      Vielen Dank für die lieben Wünsche! – Wobei die Berge auch im Sommer nicht unbedingt ganz schneefrei sind, je nach Höhe natürlich, in der man unterwegs ist! 😉 Bin ja schon so manches Mal über Schneefelder gerannt, die z. T. gar nicht so klein waren … und beim TAR 2014 auf der 4. Etappe hatten wir richtig Schnee bei der Querung der Bretterscharte ab ~ 2400 m. Aber besser lässt es sich auf jeden Fall ohne Schnee laufen! 😉

      Genieße die Sonne und die See!

      LG Manfred

      Antworten
  4. Elke |

    Lieber Manfred,
    oh wie schöööön! So eine Schneeprise, sei sie auch nur knapp und von kurzer Dauer, zaubert doch immer eine ganz besondere Stimmung, gerade im Advent, oder?
    Wobei laufen auf Schnee dann ja so eine Sache ist. Bei griffiger Oberfläöche gut, aber wehem wenns eisig dazu ist. Und Matschepampe finde ich auch unangenehm. Wobei dann der Moment, wenn man ins warme Haus zurückkommt, doch immer auch erhebend ist.
    3 Tage hintereinander on the road – super, es läuft. Aber bittebitte vorsichtig bleiben!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      ich habe es zaubern lassen … pünktlich zum meteorologischen Winteranfang! 😉 Nu is aber fast schon wieder alles weg. Nur an manchen Stellen im Wald musste ich heute noch etwas über Schnee laufen. So richtig griffig war er nicht, aber ich hatte gute Trailschuhe an. Zum Glück gab es diesmal noch keine Matschepampe.

      Auf die Temperatur bezogen ist ja bestimmt bekannt, dass ich da nicht so viel Klamotte brauche. Ein dünner langärmeliger Base-Layer oben rum und ne kurze (Kompress)Tight haben da bei 2 Grad völlig ausgereicht, nur Handschuhe brauchte ich. Es ging allerdings auch kein Wind und von oben war es trocken! Ich habe mich damit pudelwohl gefühlt und „pudelwarm“ war es auch! 😆

      Die 3 Einheiten waren keine langen Läufe und gestern hatte ich Pausentag. Vielen Dank dafür, dass ihr mich so umsorgt, aber bitte keine Angst haben. Dass ich genug Erholung hatte, zeigt der heutige Lauf. Von 12 km gingen die letzten 10 km in 57 Minuten richtig gut zu laufen! 😉

      Ich bleibe aber vorsichtig, war ja letztes Jahr im Dezember schon weiter. Das heißt für mich, dass ich noch Zeit brauche, werde also noch Geduld mit mir haben! 🙂

      LG Manfred

      Antworten
  5. Volker |

    Lieber Manfred,
    da schreibst Du mal über Schnee und zeigst schöne Bilder davon, aber bis der olle Deichläufer mal zum Kommentieren kommt, ist schon alles wieder weg. Ich hoffe auch vollständig, wie Du es Dir gewünscht hast. Das ist ja leider immer die Kehrseite der Schneemedaille, Dreck, Matsch oder vereisten Passagen.

    Allerdings, dass Du Dir bezüglich des rutschigen Schnees gleich so unsicher gewesen bist, dass Du Dich auf einem Einkaufswagen abstützen mußtest, hätte ich nicht gedacht. Hättest ihn ja wenigstens zurückbringen können 😆

    Liebe Grüße aus dem grau trüben Oldenburg
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      ich kann den ollen Deichläufer 😉 zumindest etwas trösten, denn der Schnee war im Wald noch nicht überall getaut. Draußen auf den Straßen ist nichts mehr zu sehen! Da ich heute gute Trailschuhe mit guten Profil an hatte, ließ es sich auch über die Schneefelder gut laufen. Natürlich habe ich da dann etwas langsamer gemacht! 🙂

      Es ist schon gut, dass ich den Einkaufswagen im Wald gelassen hab. Genau an dieser Wegkreuzung lag noch etwas mehr Schnee! Jetzt hab ich leider vergessen, wo er hingehört, 😥 also der Wagen, nicht der Schnee! 😛

      Bei uns reißt es jetzt auf und die Sonne kommt raus! 😎
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?