Mein Osterbusch

Von in 2021, mal was anderes 12 Kommentare , , , ,

Mit dem Gedanken hatte ich ein paar Tage gespielt und dann habe ich mich drangesetzt und für die Bestückung eines eigenen Osterbusches zu basteln begonnen. Dabei habe ich nicht selbst gemalt, sondern am PC kleine Bildchen entworfen, Pixabay sei Dank.

Und dann? – Naja 😉 … Rahmen rausgesucht, formatiert, Bilder dahinter gesetzt, ausgedruckt, geschnitten, geklebt, laminiert, gelocht und Bändchen durchgezogen!

Mit 6 solcher kleinen „Gehänge“ mit Ostermotiven bin ich gestern losgezogen, nachdem ich mir einen Busch beim Lauf mit meiner Frau rausgeguckt hatte. Er sollte nicht weit von der Siedlung entfernt sein, sollten doch Spaziergänger, Hundehalter und Läufer etwas davon haben! 🙂

Ein Busch mit mehr Grün würde besser passen, aber dieser Waldabschnitt ist ziemlich trocken, dürr und an Bäumen und Büschen „ausgedünnt“! 😥

   

Von Westen guckend, die Sonne im Rücken, liegt mein Busch vor mir
und hinter dem Baum an der Waldkreuzung steht eine Bank!

   

Links tanzen schon die ersten „Anhänger“ im Wind und rechts sieht man die Kreuzung mit Bank, Baum und meinem Osterbusch, direkt rechts neben dem Baum! 🙂 Leider kommt er auf dem Bild (re.) nicht so zur Geltung.

Natürlich interessiert mich, wie es ankommt, aber ich kann mich nicht nur auf die Bank setzen und warten!

Nach dem letzten Bild drehte ich mich nach rechts und lief die Schneise nach Norden und während ich vor mich „hinhoffte“ 😉 dass der Busch angenommen wird und Waldnutzer erfreut, überlief ich wohl eine Wetterscheide. Es wurde trüb, diesig und fing an ganz leicht zu graupeln. Ein eher angenehmes Gefühl war es diese Mini-Körnchen zu spüren, nur dauerte der Spuk nicht lange und endete schon nach wenigen hundert Metern.

      

Danach konnte ich diese schönen Eindrücke sammeln, nahm mir die Zeit zu fotografieren, hatte doch keinen schnellen Lauf vor. Meinen Verspannungen beizukommen ist schwer und bedarf Geduld, aber es scheint aufwärts zu gehen.

Gestern lief ich insgesamt 12 gemütliche Kilometer, einschließlich der Runde mit meiner Frau. Heute wurden es 10 km, die ich ein wenig schneller gestalten konnte. Ist da eine weitere Aufwärtsentwicklung abzulesen?

Ein Wermutstropfen heute war, dass leider schon eines meiner Bilder (wahrscheinlich) entwendet wurde. Gerade das kleine süße Entlein, das so lustig ein Ei zum Überspringen nutzt, hängt nicht mehr am Busch. Ich habe die Umgebung abgesucht, um zu gucken, ob es von einer Windböe erwischt worden war. Ohne Erfolg! 😥

Morgen oder übermorgen wollte ich eigentlich noch anders gestalteten Osterschmuck dazu hängen. Bevor ich es umsetze, werde ich sicher noch einen Hinweis schreiben und laminiert dazu hängen:

Osterbusch:
Bitte nichts entwenden,
sondern mitgestalten!
Vielen Dank!

Was meint ihr:

  • Kommt das an? … oder
  • Ist der Busch bald verwaist?

Vielleicht ist unser Westwald aber auch nicht reif für solch kreative Osterüberraschungen?

12 Kommentare

  1. ultraistgut |

    Lieber Manfred, was macht ein Mann, der in Rente ist, er sucht sich weitere Beschäftigungen, um die Herzen der Menschen zu erfreuen. Es gibt sicherlich viele Mitbürger, die sich über die liebevolle Gestaltung freuen. Andererseits – und das ist hier leider auch so – gibt es die Idioten, die alles zerstören, entwenden müssen, das kenne ich auch von hier – leider !! 🙄

    Bleib geduldig – es lohnt sich, lieber ein paar Tage länger kürzer treten……als…….
    es wird, ganz bestimmt – gute Besserung ! Und anbei ein Paket frischer Seeluft, schnelle Hilfe garantiert – tieeeeeeeeeeeeeeeeef einatmen – genauso ist es richtig !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      danke, auch für die Seeluft! Das tut gut, gibt Aufwind und entspannt!

      Hatte ich es schon gesagt, aber das mit den Verspannungen habe ich wohl zum Großteil selbst verschuldet. Habe wohl teilweise zu viel genossen 😜 und dann zu wenig auf Ausgleich geachtet. War ja noch nie vorher Rentner 😊 und durch die blöde Pandemie hab ich mich zu sehr deckeln lassen.

      Zu den destruktiven Mitmenschen sag ich lieber nix!

      Mache gut und
      LG Manfred

      Antworten
  2. Catrina |

    Lieber Manfred
    Eine wunderbare Idee! Ich sehe deinen Osterbusch bei der Kreuzung auf dem rechten Bild ganz genau!
    Offensichtlich ist deine Idee sehr gut angekommen! So gut, dass es jemand für sich zu Hause haben wollte….(dass jemand ein süsses Entlein entwendet und dann mit ruhigem Gewissen bei sich zu Hause für das Osterfest aufhängt ist an Ironie kaum zu überbieten…)
    Aber für die anderen Waldgänger, die sich daran erfreuen, lohnt sich deine Arbeit allemal. Und ja, das Schild würde ich aufhängen. Ich würde es sogar noch personalisieren mit „Liebe Grüsse, Manfred“. Damit ein allfälliger Osterschmuck-Entweder sich bewusst ist, dass ein Mensch dahinter steckt, nicht ein gesichtsloses, anonymes Wesen.
    Und hey: vorgestern 12km gemütlich und gestern 10km etwas schneller? Ich würde sagen, es geht aufwärts! Sehr schön!

    Weiter so – das wird schon was mit dem Westwald, sowohl Baumschmuck- als auch Lauftechnisch!

    Liebe Grüsse aus dem sonnigen Cape Town!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      vielen Dank für deinen Zuspruch! 😉

      Das Entwenden des Entleins ist ja kein großer finanzieller Verlust. Es ist nur schade für die Mühe, die man sich zwar gerne für liebe nette Mitmenschen macht, vor allem wenn man um sie weiß, sie also kennt, aber so einfach was wegnehmen … ! 😥

      Hoffentlich bleiben die anderen Bildchen hängen, dass wirklich alle Waldnutzer, die dort vorbeikommen, sich freuen können!

      Das mit dem Personalisieren ist eine gute Idee, mal sehen, wie ich es umsetze. Ich möchte auf jeden Fall ein paar Ostereiernachbildungen noch aufhängen, vor allem, wenn die Bildchen bleiben.

      Verspannungen: Ich war ja zumindest ein Stück weit selbst Schuld. Jetzt da es mir bewusst ist, werde ich wohl endlich auch an einem gymnastischen Grundprogramm dran bleiben. … und ich laufe mich auch aus diesem „Tal“ wieder raus! 😆

      Danke! … und ihr genießt bitte die Vorteile eines Taperings!
      LG Manfred

      P.S.: Auch das zweite 2021er-Trail-Magazin ist bald ausgelesen. Sie liegen dann beide zum Versand bereit. Alle anderen vorher hatte ich ja weitergegeben. – Jetzt muss ich dann nur noch wissen, wann ihr zurückkommt! 😆

      Antworten
      • Catrina |

        Das gymnastische Grundprogramm scheint zu wirken – das machst du gut.
        Super, schon wieder ein Trail-Magazin, ich freue mich.
        Wir werden in der ersten Mai-Woche zurückfliegen – wenn alles gut läuft (Pandemie-technisch) werden wir hier in Südafrika Ende April noch einen Trail-Lauf haben.

        Liebe Grüsse aus dem ziemlich warmen Cape Town!

        Antworten
        • Manfred |

          Liebe Catrina,

          ja, es scheint zu wirken … muss nur dranbleiben! 😆 DANKE!

          Sooo, im Mai, da habe ich dann bestimmt schon 3 Magazine bereitliegen. Sie erscheinen alle 2 Monate. – Für euch hoffe ich, dass beide Trailläufe stattfinden können, Spaß machen und ihr das umsetzen könnt, was ihr euch auch so vorstellt.

          Wir hatten heute viele Wechsel zwischen Sonnenschein, leichter Bewölkung und Regen. Jetzt sind es 5° und im Westen scheint noch, oder wieder die Sonne!
          LG Manfred

          Antworten
  3. nido00 |

    Lieber Manfred,
    also mir gefällt es und wie wir ja schon bei einigen Weihnachtsbäumen gesehen haben, mögen auch andere Menschen mitschmücken.
    Ich hoffe mal in deiner Umgebung gibt es nicht allzuviele Diebe. So ein erklärendes Schilde finde ich irgendwie nicht so toll. Es nimmt dem ganzen doch etwas das magische Rätsel – aber wenn’s nötig ist…
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Roni,

      ich finde auch, dass man ruhig mal ein paar Farbtupfer setzen kann, vor allem im Winter und auch im Frühjahr bevor alles aufbricht. Und ein Mitschmücken wäre natürlich auch schön!

      Deine Überlegung hatte ich auch schon bedacht, auch wenn ich nicht auf diese schöne Idee des Magischen gekommen bin, aber es kann einen gewissen Reiz nehmen!

      Vielleicht fange ich mit dem „bequemeren“ Weg an 😛 und hänge erstmal kein Schild dazu auf! 😆

      LG Manfred

      Antworten
  4. Elke |

    Lieber Manfred,
    klasse, dein Osterbuschprojekt!!! Ich bin ganz sicher, dass sich da Mitschmücker*innen finden werden. Du hast ja auch eine strategisch günstige Stelle gewählt. Da werden sich bestimmt ein paar Spaziergänger*innen anregen lassen, und Ostern sind eure Schmuckobjekte sicher nicht mehr allein! Die Idee mit dem Schild finde ich gut, auch den Namenszusatz wie von Catrina vorgeschlagen.
    Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was sich tut. Bitte unbedingt bildnerisch protokollieren. Im Idealfall mit täglichem Tagebuchfoto 😉
    Oh deine Verspannungen scheinen hartnäckig 🙁 Aber wenn du von 10 bzw. 12 km schreibst, dann scheint ja der Einstieg schon wieder in vollem Gange! Prima, ich wünsche dir eine stetig aufwärts zeigende Lauf- und eine abwärts zeigende Verspannungskurve!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      danke für die positive Verstärkung! 🙂

      Ich hoffe, dein Optimismus wird nicht enttäuscht, wenn ich das nächste Mal dort vorbeilaufe und berichte, dass die Anzahl der Bilderleins sich weiter verringert hat. 😉 Mal sehen, vielleicht rege ich auch ein Mitschmücken an, wenn ich noch etwas dazu hänge?

      Bzgl. eines Schildes bin ich noch verhalten und setze erst einmal auf den Reiz des Magischen (s. Roni)!

      Ob ich allerdings ein Tagebuch anlege, nur um Bilder eines Busches zu dokumentieren, bezweifel ich (noch), da ich dort ja dann täglich vorbeilaufen müsste! 😆

      Bzgl. meiner Verspannungen könnte man meinen, dass ich das, was ich mache, halt sehr gründlich durchführe! 😛 Aber aufgebe tue ich NIE, sondern rappel mich wieder und wieder auf!

      LG Manfred

      Antworten
  5. Volker |

    Lieber Manfred,

    ich finde Ronis Anmerkung gut in Bezug das magische Rätzel. Von daher würde ich statt des „Erklärschildes“ lieber noch einmal die Ente basteln und dann einfach abwarten was geschieht. Gut Ding will Weile haben.

    Viele entspannte statt verspannter Läufe wünscht Dir
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      ich Armer, was soll ich denn jetzt machen, die einen wollen dies, die anderen das! 😥 Schild ja, Schild nein … da bin ich ja ganz dolle verunsichert! 😛 – … und was mache ich, na einfach das Bequemere vorziehen und die Sache auf mich, bzw. auf den Busch zukommen lassen. So setze ich auf das Magische, Unerklärbare und versuche mich bei einer weiteren Schmückaktion nicht erwischen zu lassen, damit es im Düsteren bleibt! 😆 Genau, gut Ding will Weile haben … und ein weiteres Entlein! That’s it!

      Danke für deine guten Wünsche und in der Hoffnung auf weitere Entspannung in jeglicher Hinsicht, nicht nur egoistisch auf mich bezogen
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?