Wir alle stecken immer wieder einmal in entmutigenden Alltagssituationen (fest) und benötigen dann und wann „Aufbauhilfe“ von außen!

Im >Warm-up< meines Blogs schreibe ich: „Mit dieser Seite möchte ich Mut machen!“ … … und jetzt? – Stecke ich jetzt selber fest? Obwohl ich in meinen letzten Einträgen sehr ehrlich beschrieben habe, wie es mir geht, fühle ich mich nicht so, als ob ich feststeckte. – Vielleicht wirkt es aber nach außen so! Auf jeden Fall bin ich in einer Situation, die von mir Geduld fordert! – Auch wenn ich 2009 ganze sieben Monate nicht wirklich und richtig laufen konnte, habe ich mich damals deutlich besser in mein Schicksal ergeben können, zumindest habe ich das so in Erinnerung. Deshalb bin ich in diesem Winter auch davon ausgegangen, dass ich es wieder hinbekomme. – Sicherlich wird mir das auch gelingen, aber wenn man ein solches Jahr hinter sich hat, wie ich es 2014 erleben durfte, dann fällt es nochmal sehr viel schwerer! Von daher haben die letzten Kommentare von Daniel gut getan! Zweimal kommentierte er meinen letzten Eintrag >Geduld haben<. Jetzt kommt die Aufmunterung für mich von außen und dafür bin ich dankbar!

… und es hat wirklich minimale Fortschritte gegeben. Seit letzten Montag habe ich mich wieder für kleine Einheiten in den Wald „getraut“. Erst habe ich meine Frau dreimal begleitet und dann bin ich in noch ruhigerem Tempo zwei kleine Runden für mich gelaufen. Dabei kam in fünf Einheiten ein Halbmarathon zusammen für den ich genau so viel Zeit brauchte, wie früher für 40 Kilometer!

Aber ich will nicht jammern, im Gegenteil: meine Piriformis-Problematik scheint mein „Physio“ definitiv in den Griff zu bekommen. Ich mache auch fleißig meine ergänzenden Mobilisations- und Kräftigungsübungen. – Und um mein Knie zu entlasten, prüfe ich gerade, ob es Sinn macht, mich einer Hyaluronsäure-Spritzenkur zu unterziehen?!

Licht am Ende des Tunnels!
… auch wenn noch nicht klar ist, wie lange ich mich noch im Tunnel befinden werde!

One thought on “Mut machende Worte”

  1. Na siehst Du, so langsam geht es wieder vorwärts für Dich!
    Freut mich,dass Du Fortschritte machst & Geduld hast. Das ist schwer,wenn man gewohnt ist regelmäßig zu laufen. Gerade so ambitioniert wie wir sind. Wir Läufer ziehen viel Energie aus unserem Hobby. Oder ist es schon mehr als ein Hobby? Hmm denke ja…Lebenseinstellung. Wie sagt Dieter Baumann: „Lebensläufer“. Das trifft es ganz gut!
    Auch in Ruhephasen ziehen wir Energie aus den Erlebnissen, das muss kein Wettkampf gewesen sein,die Hausrunde an einem sonnigen Tag oder nette Gespräche beim Laufen etc.
    Aber es ist schwer ungewollte Pausen wegzustecken, auch wenn das stärker macht.
    Ich bin seit Fr nicht gelaufen,Erkältung evtl.Pollenallergie mit einhergehender Kraftlosigkeit….Ärgerlich hatte ich mir doch viel vorgenommen fürs Wochenende. Brauche ich doch die langen km Umfänge für mein Saisonziel Davos K78 am 25.07.2015. Und meine Spendenaktion läuft dieses Jahr auch (noch) etwas schleppend. Egal ich mache weiter und schaue nach vorne…keep going.
    Rückschläge gehören zum Training, zum Alltag zum Leben. Das macht uns nur stärker und ausdauernder….Ausdauer ist wichtig…beim Laufen & im Leben allgemein…..

    Grüße
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Egal was mir das neue Jahr bringt

4. März 2015 0 Comments

Egal was mir das neue Jahr bringt, habe ich in meinem letzten Post geschrieben. Ist das wirklich egal? Vielleicht hat sich schon jemand gefragt, warum ich so lange nichts von mir habe hören

Profilierter Trainingslauf

16. August 2015 2 Comments

Es war mal wieder Zeit für einen profilierten Trainingslauf zur Burg Frankenstein hoch. Ich bin zwar noch nicht fit, aber von nichts kommt ja bekanntlich nichts, auch kann man Steigungen ganz moderat hinauf

Kindern helfen

19. März 2015 0 Comments

Kindern zu helfen ist eine tolle Idee und wenn das dann noch mit unserem schönen Hobby der Lauferei verbunden werden kann … umso besser! Ich habe heute eine Mail von meinem Freund Daniel