… nicht im Sinne von Bestzeiten und so!

Am 13.12. hatte ich mich etwas schwerer getan, als zuvor. Es war der 2. Versuch wieder in eine Laufroutine zu kommen, nach dem letzten Erkältungsschub. Als ich so vor mich hin schlappte, wurde mir bewusst, dass ich noch nie mehrere Erkältungsschübe direkt nacheinander durchgemacht hatte. Sie waren alle nichts besonderes, haben mich nur aufgefordert vernünftig zu sein! 😆 – Nicht unbedingt erwähnenswert, zumal man bei häufigem Kontakt mit Kindern damit rechnen muss. Es hat auch nicht direkt mit dem Laufen zu tun, nur dass ich in dieser Zeit nicht, bzw. nur 1 x gelaufen bin! 😆 … komischer Rekord! 🙄 😛

Was ich wirklich das 1. Mal beim Laufen gemacht hab, ist auf Unverständnis bei meiner Frau gestoßen. Morgens war sie selbst tapfer und diszipliniert bei -8° gelaufen. Am Spätvormittag wollte ich los, das Thermometer zeigte nur -4°. Ich zog mich mit dem Kommentar um: „Bin jetzt zu faul ne lange Hose rauszusuchen!“


also schon mit Hose 😛

Die Hände waren doppelt geschützt, sie frieren am schnellsten. Da ich nix auf den Rippen hab, hatte ich ein langärmliges Sportunterhemd unter dünnem Laufpulli an … aber auf ne lange Hose hatte ich keine Lust!

Es machte Spaß, auch wenn ich ob meines Tempos etwas Geduld aufbringen musste. Ich war gut und ausreichend gekleidet und am wärmsten war mir … ehrlich jetzt … an den Beinen! 🙂

Freitag früh ging dann nichts mehr mit nackernden Beinen, da bin ich bei -10° los. Zum Glück hab ich ne lange Hose gefunden, hab sie doch noch nicht alle entsorgt! 😛 Auf den letzten 3 km wurden nur die Ohren kalt. Ob ich es mag oder nicht, sollten es nochmal -10° oder kälter werden,  muss ich wohl doch eine Mütze aufsetzen! 😉

Mit Mütze auf dem Kopf bin ich Sonnabend Abend zum Fußball geradelt. Auch das ist also machbar! 😛

Montag Vormittag lief ich bei extremem Glatteis. Es könnte ein Winter mit besonderer Note werden! 😉

16 thoughts on “neue Rekorde”

  1. Lieber Manfred,
    ah da sammelst du gerade Alternativ-Rekorde! 😉
    In solchen Infektzeiten wenig zu laufen ist zwar immer schade, aber absolut vernünftig und verständlich. Bringt ja nix, den Körper zusätzlich zu belasten. Da ziehe ich auch gemütliche Spaziergänge dem Laufen vor.
    Was ich nicht ganz verstanden habe ist, in welchem Zusammenhang deine Frau Unverständnis gezeigt hat.
    Die Temperaturen scheinen heuer überall recht sprunghaft zu sein. Wir hatten letzte Woche auch 2x sehr deutliche 2stellige Minusgrade, seit gestern steigen die Temperaturen allerdings wieder. 😀

    1. Liebe Doris,

      ja, als Alternativ-Rekorde kann man sie bezeichnen.

      Zum Glück bin ich heute vernünftiger unterwegs und mich zieht kein Training, kein Wettkampf oder ne neue ‚Schallmauer‘, die es zu durchbrechen gilt, nach draußen. Da fällt es mir heute leichter zuhause zu bleiben. 😉

      Uups, 😳 hab ich mal wieder was unverständlich ausgedrückt, sorry! 🙊

      Meine Frau kann nicht verstehen, wie ich es aushalte bei -4° in kurzen Hosen zu laufen. Bisher habe ich ja spätestens ab -2° lange Laufhosen angezogen. Es war allerdings sehr angenehm. Heute bei +10° war es ja keine Frage, hab ja nicht mal Handschuhe gebraucht. 😆

      Liebe Grüße Manfred

  2. Tja, mein lieber Manfred, das Winterleben ist auch kein Wunschkonzert. Hier hustet und schnupft und fiebert alles um uns herum, wir sind zum Glück BIS JETZT verschont geblieben, wir hatten das “ Vergnügen “ in zurückhaltender Art und Weise schon vor der eisigen Zeit und hoffen, dass es das war, aber man weiß ja nie !!

    Wenn ich dich so sehe, lese, wie du mit nackten Beinen bei der Kälte ( außer bei -10 Grad !!) durch die Gegend rennst, da friere ich schon beim Zusehen. Bin die Erste, die friert, sobald es etwas kühler wird, und kurze Hosen – never – ever !!!

    Dafür trage ich Mützen nur ab hohen Minusgraden !!

    Und beim Fahrradfahren immer mit Helm !! 😉

    1. Liebe Margitta,

      blöde ist halt, wenn man es nicht synchron durchmacht. So versetzt … kann schon ’nerven‘! Aber egal, wir kriegen das insgesamt schon ganz gut auf die Reihe!

      Bleibt ihr bitte gesund, muss ja nicht jede/r in der Republik … ! 😉

      Die Beine sind bei mir nicht empfindlich, die Hände schon eher und beim 1. Lauf bei -10° bin ich auch ohne Mütze. Nur zum Schluss wurden die Ohren tiefgefroren! 😆

      Helm ist klar, die Mütze hatte ich drunter. Auf dem Rückweg hatte ich sogar 2 dünne Mützen drunter. Da es richtig kalt geworden war (-11°) und es nach Hause eher runter geht, wollte ich vorbeugen.

      Alles Gute und
      liebe Grüße Manfred

  3. Lieber Manfred,
    im wahrsten Sinne nackte Tatsachen sind da an deinem unteren Körperende. Ich würde erfrieren, sofort auf der Stelle, da würden auch keine dicken Handschuhe mehr helfen.
    Aber wenn du dich wohlfühlst ist es das, was zählt! Und vielleicht trägt es ja auch als Abhärtung zur Vermeidung weiterer Infekte bei?
    Nur bei Glatteis zu laufen, ts tst ts, Manfred, das ist aber gefährlich! Soll ich dir erzählen, wie sich gebrochene Rippen anfühlen?
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke,

      also, ganz so nackt hab ich mich nun auch wieder nicht gefühlt, zumal ich ansonsten ausreichend warm angezogen war. … und ich setze zusätzlich auf Abhärtung, obwohl ich es nicht deshalb mache! 😉

      Vielen Dank, liebe Elke, für deine Fürsorge! Da ich aber keine Lust auf einen weiteren Knochenbruch habe, bin ich bestimmt vorsichtig gewesen! Ehrlich! – Auf den Gehwegen war entweder ein wenig freigekratzt, oder sie hatten gestreut. Im Wald war definitiv immer eine Wegseite zu finden, wo ein flüssiges Laufen möglich war. Allerdings war ich sowieso sehr langsam unterwegs! (6:55er-Schnitt)

      Heute bei +10° war es ja kein Thema mehr. 😆

      Du bist hoffentlich wieder einigermaßen hergestellt?!

      Liebe Grüße Manfred

        1. Liebe Elke,

          bitte gerne! Es freut mich zu hören!

          12 km, die machst du doch locker! Da könntest du ja fast noch die Walking-km in Lauf-km ‚tauschen‘! 😉

          Liebe Grüße Manfred

  4. Lieber Manfred
    In Sachen Faulheit bin ich ganz bei dir… alles extra hervorzukramen mache ich auch nicht gerne. Und so kommt’s dass ich oft in unpassenden
    Farbkombinationen untwegs bin. Aber bei den langen Hosen würde ich doch etwas tiefer kramen wollen. 🙂
    Und jetzt muss ich ähnlich wie Doris auch nachfragen, denn ich habe deinen ersten Rekord nicht ganz verstanden. Du erwähnst, dass du nur 1x „in dieser Zeit“ gelaufen bist. Geht es um diese konkrete Daten oder nur um den Zeitraum? Wenn ja, welchen Zeitraum?
    Liebe Grüsse aus dem langsam dunkel werdenden Cape Town!

    1. Liebe Catrina,

      genau, machen wir es uns bequem, die Lieblingsstücke liegen oben. Es sind schon einige zum Durchwechseln, aber ein paar ‚Ladenhüter‘ gibt es schon auch! 😉

      Oh man, ich lasse wohl ganz schön nach in der Umschreibung dessen, was ich sagen will! 😳 🙄 Gemeint war, dass ich noch nie so oft direkt nacheinander (!) erkältet war. Erkältungskrankheiten, früher eine Seltenheit und jetzt gleich 3 – 4 Schübe unmittelbar nacheinander! – Ein trauriger Rekord also! 😥

      Aus dem milden, aber trüben Eberstadt
      liebe Grüße Manfred

  5. Ah klar!
    Jetzt, wo ich es nochmals lese, ist alles klar!! Ich war in Gedanken so in der Laufstatistik drin, dass ich gar nicht an einen Erkältungsrekord gedacht habe.
    Du hast es schon richtig und klar geschrieben, der Fehler liegt ganz bei mir.
    Danke für die Erklärung!!
    Und hoffen wir, dass dein Immunsystem jetzt getrimmt ist – es ist ja auch sonst recht aktiv. 🙂
    Liebe Grüsse aus dem bedeckten Cape Town!

    1. Liebe Catrina,

      Erklärung gerne! – Aber so ganz eineindeutig … Vielleicht kommt es z. T. auch daher, dass ich manchmal beim Korrekturlesen den Text etwas zu kürzen versuche?!

      Tja, das Immunsystem, es ist ja hochkomplex und ganz schwer zu begreifen. Zudem schwirren momentan so viele verschiedene Erreger rum, bis ich die alle durchhabe. Unsere Tochter hatte von einem Kind gelesen, das 5 verschiedene Erreger gleichzeitig hatte. (alles Viren, u. a. Grippe-, SARS-CoV 2, RSV, & 2 andere) Das arme … und alle waren per PCR-Test nachgewiesen. 🙊🙈 Da gibt es für mein Immunsystem noch ne Menge zu tun! 😝

      Aus dem dunkel werdenden Eberstadt
      liebe Grüße Manfred

  6. Lieber Manfred,

    ich durfte mir zwei Tage vor Heiligabend am Kleinen Bornhorster See von einer Spaziergängerin anhören, dass ich mir wohl unbedingt zum Fest noch ne Erkältung holen wollte. Dabei hatte es Plusgrade! Also kurze Hosen gehen schon sehr lange und hat nichts mit Faulheit zu tun! 😀

    Liebe Grüße
    Volker

    1. Lieber Volker,

      musst du auch so kurz vorm Fest so unverantwortlich mit dir und deinem Körper umgehen?! 😱 … und dann nur wegen Faulheit … ach nee, du ja nicht! 😝 Das war doch bestimmt so ein ‚Muttertier‘, oder? – Ich musste mich auch immer, aus Rücksicht auf meine Mutter, warm anziehen, wenn ich im Herbst oder Winter aus dem Haus wollte. Da wars egal, wie warm es draußen war.

      Und wenn jetzt solch Übervorsorgliche hören, dass sich bei mir momentan die einzelnen Erkältungen die Hand schütteln, wenn die eine geht und ne neue kommt, dann ist für die bestimmt die kurze Hose Schuld! 🙈🙊🙉 Ich wollte gerade ausprobieren, wieviele verschiedene Erreger es gibt, 😜 als mir ein befreundeter Arzt bewusst machte, dass es ja über 1.000 sein müssten! 😱 🙈 Dann lieber doch nicht alle durchmachen! 😋

      In diesem Sinne
      liebe Grüße Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

soll ich?

25. Januar 2022 12 Comments

… oder soll ich nicht? Da krieg ick doch heute ne Mail auser Hauptstadt! Ha ick schon mit jerechnet, wusste nur nich, wann se kommt! Also, nu isse da! Nett geschrieben und mit

Burgensteig – Etappe 3

2. Juni 2022 12 Comments

Da haben wir doch gleich mal am 1. Tag das 9-€-Ticket eingesetzt … und dafür brauchte es einen guten Grund! 😆 Seit längerem schon reizt uns ein hiesiger Wanderweg. Hier im nördlichen Odenwald,

ist wohl so

17. Juli 2022 14 Comments

Ja, es ist wohl so, dass ich bei dem Wetter auch mal einen ‚Hitzelauf‘ machen kann, wenn ich ein bis zwei Pausentage eingelegt hatte. Umfangreicher laufen geht momentan leider nicht und Marathon-Vorbereitung sieht