gehts noch?

Von in 2018 14 Kommentare ,

Gemeint ist hier nicht die Reaktion Jugendlicher auf eine „Anmache“, sondern eine ehrliche Frage an mich selbst! 🙂

Nach 9 Tagen Pause bin ich gestern mal wieder raus. Als ich startete waren es 25 Grad. Normalerweise für mich eigentlich schon zu warm, aber bei Temperaturen der letzten Wochen war das ja noch relativ verträglich! 😉

Ruhig bin ich losgelaufen und nach 2 km auch sehr ruhig in die ersten Steigungen eingestiegen. Bergauf hatte ich dann manchmal das Gefühl kaum über ein Wandertempo hinaus zu kommen. Als ich aber einigermaßen warm war und die Steigungen nach gut 5 km etwas nachließen, konnte ich wieder mal einem MTBler die Hacken zu zeigen. Da hatte ich den Eindruck, dass es läuft.

An der Burg vorbei ging es noch etwas hoch bis auf 400 hm. Danach lief ich immer zügiger erst auf Forstwegen und dann auch einen guten km auf Asphalt.

Auf der leicht ansteigenden Asphaltstrecke wollte ich es wissen und beschleunigte bis auf ein 4:37er Tempo, das ich allerdings bewusst nicht so lange durchziehen wollte. Zurück an der Burg bog ich in einen Weg ein, auf dem ich erstmals den Eindruck hatte „im Herbst angekommen zu sein“.

 

Ab dort ging es wieder bergab. Anfangs konnte ich noch recht gut rhythmisch laufen. Mit der Zeit ging das Gefühl für rhythmisches Laufen verloren. Erst pikste das Innenband nur, dann aber schmerzte es so arg, dass ich 2x stehen bleiben musste, um es zu massieren.

Hatte ich die falschen Schuhe gewählt, für mich zu hart? – War die Pause zu lang und dafür das Tempo zwischendurch zu hoch? – Oder waren die Schuhe für den „schnellen Ritt“ auf Asphalt die falschen?

Egal, ich quälte mich etwas ratlos nach Hause und versuche einfach in den nächsten Tagen schön vorsichtig und geduldig zu sein!

Die 16 km mit gut 330 hm lief ich in 1:47 Std. – Gerade nach solch einer Pause sollte das gut zu bewältigen sein?! 😳

14 Kommentare

  1. Anna |

    Lieber Manfred,
    so ein schöner Lauf! 😍
    Nur dumm, dass das Innenband nicht mitspielt 😥 Dabei lief es ja bisher so gut… und ja, nach so einer Pause könnte man ja meinen… Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe, dass etwas Vorsicht und Geduld hilft und sich das Band wieder gut erholt! 🍀
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,
      vielen Dank für deine Empathie und die nette Rückmeldung! 🙂
      Ich hoffe auch, dass es bald wieder besser geht, zumal Alltagsbewegungen gut und problemlos funktionieren. Ein Beispiel ist da immer das Treppensteigen. Da merke ich gar nix! Deswegen hab ich auch die Schuhe im Verdacht, obwohl ich sie liebe. Sie sind wahrscheinlich nix für Bergabläufe, vor allem nicht nach der Belastung vorher! 😥
      LG Manfred

      Antworten
  2. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    ich dachte, ich hätte heute schon kommentiert? Nanu? Vielleicht sind das noch meine Nachwehen vom Wochenende… 🙄
    Jedenfalls hoffe ich sehr für dich, dass es bald wieder „geht“! Vielleicht war es einfach ein Zusammentreffen von ein paar ungünstigen Komponenten. Die Schuhe, der Weg, die längere Pause…
    Ich drücke dir die Daumen, dass dein Knie sich wieder beruhigt und deine nächsten Läufe schmerzfrei sein werden. 🙂

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,
      also, im Spam war kein Kommentar von dir! 😆
      Für mich ist es recht wahrscheinlich, dass da ein paar Komponenten zusammen gekommen sind.
      Gestern bin ich beim Lauftreff bei den „9ern“ mitgelaufen (9km in einer Stunde). Es war schön „gemütlich und es ging sehr gut! 🙂
      Danke fürs Daumendrücken! Es hat schon gewirkt!
      LG Manfred

      Antworten
  3. Christian |

    Lieber Manfred,
    hoffentlich bleibt es nur eine Eintagsfliege, ich meine die Beschwerden.
    Manchmal braucht es nur die richtige Motivation (MTBler voraus), dann kommt Abwechslung in den Lauf und die äusseren Bedingungen oder anfänglichen Schwierigkeiten sind Geschichte 😉

    Salut und gute Besserung

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,
      danke für die guten Wünsche!
      Es ist auch schon wieder besser. Siehe Kommentar bei Doris!
      Aber ich werde noch aufpassen und ruhiger machen!

      Salut

      Antworten
  4. Volker |

    Lieber Manfred,

    offensichtlich spielt es keine Rolle wieviele Jahre und wieviele Kilometer man schon gelaufen ist, wenn irgendetwas weh tut, drängen sich immer wieder die gleichen Fragen auf.

    Vielleicht hatte Dein Innenband einfach nur einen Sch…tag und beim nächstes Lauf ist wieder alles ok. Ich wünsche es Dir auf jeden Fall!

    4:37 im leichten Anstieg, dass schaffe ich nur im freien Fall 😆

    Bleib tapfer und
    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,
      ich glaube auch, dass das Innenband nur einen Sch…tag hatte! 😆
      Ich werde weiterhin aufpassen, auch wenn es gestern schon wieder besser ging-
      Eigentlich wollte ich nochmal einen 10er laufen, der schneller „abgeht“, als nur mit einem 4:37er-Schnitt! 😥
      Mal sehen was kommt!
      LG Manfred

      Antworten
  5. Oliver |

    Lieber Manfred, es gibt so Tage, da klappts einfach nicht. Wahrscheinlich waren die Bänder zickig wegen des Bergablaufs, vielleicht war genau das zu heftig nach der kleinen Pause. Am Wichtigsten ist doch dass nix zurückbleibt. Pass auf dich auf und LG Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,
      vielen Dank auch für deine Rückmeldung!
      Möglich ist auch eine Kombination mehrerer Faktoren. Bergablaufen habe ich mal sehr gerne gemacht, klappt aber heute nicht mehr so gut. Das habe ich ja schon festgestellt … und der ON Cloudsurfer funktioniert in der Ebene bei mir sehr gut, aber der Lauf war nach der Pause wahrscheinlich zu lang … und dann das Bergablaufen! 😥
      Alltagsbewegungen wie z. B. das Treppen steigen (runter wie hoch) klappen ja ohne irgendwelche Beschwerden.
      Und gestern ging der kurze ruhige 9km-Lauf beim Lauftreff auch wieder sehr gut!
      LG Manfred

      Antworten
  6. ultraistgut |

    Lieber Manfred, war es dies oder war es vielleicht das oder oder oder, es lohnt nicht, danach zu forschen, denn meist ist es so, dass die Frage am Tag drauf dann mit einem guten Lauf beantwortet ist, war eben so, kann vorkommen, abgehakt, und ich wünsche dir, es möge auch bei dir eintreffen, gaaaaaaaaaaanz sicher !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,
      du hast durchaus recht und das ist auch meine Philosophie.
      Fragen ist erlaubt, aber lange und ausgiebig danach forschen bringt in der Regel wenig bis gar nix! 😉
      … und das mit dem guten Lauf hat sich wiedermal bestätigt: gestern noch gemütlich und beschwerdefrei, lief es heute schon wieder deutlich besser und auch schneller! 😆
      Abgehakt, denn es IST eingetroffen! 🙂
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?