Ich habe keine 100.000 € gewonnen, keines meiner Geräte hat 100.000 Watt und ich habe auch noch längst nicht 100.000 Schüler unterrichtet …

… aber eines kann ich mit Fug und Recht behaupten: ich habe durch meine „Lauferei“ über 100.000 Kilometer zurückgelegt! Mal war ich schneller, mal auch etwas langsamer, manchmal trabend, meist laufend und hin und wieder war ich im Wettkampftempo rennend unterwegs.

Da ich einen guten Zugang zu Zahlen habe und auch gerne mit Zahlen „jongliere“, trage ich auch vieles in mein Trainingstagebuch in „Zahlenform“ ein. So kann ich nicht nur belegen wieviele Kilometer z. B. meine einzelnen Trainings- und Wettkampfschuhe zurückgelegt haben, sondern ich kann eben auch belegen, dass ich seit Beginn meiner Aufzeichnungen inzwischen diese 100.000 Kilometer zurückgelegt habe.

Meine Aufzeichnungen zu meinen Langstreckentrainings und Langstreckenläufen habe ich 1980 begonnen. Ich bin also seit 35 Jahren joggend, laufend und/oder rennend unterwegs. Dabei habe ich die Trainingsumfänge nicht immer in gleicher Höhe halten können. In den 80er-Jahren habe ich bis zu 5000 Kilometer im Jahr zurück gelegt. In den 90ern bin ich deutlich weniger gelaufen. Das war zum Teil familiär bedingt, zum Teil Verletzungen geschuldet. Von 2003 an konnte ich dann 11 Jahre lang einen Jahresumfang von 3000 bis 3500 Kilometer laufen. Ein gutes Jahrzehnt lang hielt ich also meinen Jahresumfang ungefähr gleich hoch.

Dieses Jahr, im Februar 2015, ereilte mich dieses Verletzungspech.
Nachzulesen in meinem Eintrag >Egal was mir das neue Jahr bringt<.
Dadurch benötigte ich für die letzten 190 Kilometer, die mir noch von den 100.000 fehlten, sage und schreibe FÜNFEINHALB Monate. Normalerweise eine „elend“ lange Zeit für einen überschaubaren Trainingsumfang!

Heute bin ich dankbar, dass ich wieder laufend unterwegs sein kann!!!
In den letzten Wochen joggte ich dreimal pro Woche Strecken von 6 bis 10 Kilometer. Ich konnte soviel „Substanz aufbauen“, dass ich wohl auch mein Wagnis von gestern recht gut verkraftet habe. Erstmalig bin ich von unserem neuen Domizil an die Lichtwiese zum Lauftreff gejoggt. Dort übernahm ich die 10er-Gruppe. Das bedeutet bei uns, dass diese Gruppe 10 Kilometer in einer Stunde zurück legt. Nach einem Snack mit Freunden im Bistro an der Lichtwiese, joggte ich in sehr ruhigem Tempo zurück nach Eberstadt. Insgesamt 22 Kilometer! Vor ein paar Monaten war dies noch eine recht normale Trainingseinheit, heute ist es ein Wagnis.

So hoffe ich, dass ich weiterhin wieder Substanz aufbauen kann, denn im Moment habe ich eher das Gefühl, dass ich etwas entwöhnt bin. Dafür will ich mir genug Zeit nehmen und solche Wagnisse, wie gestern erst einmal nicht wiederholen. Mein Knie soll Zeit haben sich an die zunehmenden Beanspruchungen zu gewöhnen!

4 thoughts on “100.000”

  1. Hallo Manfred,
    toller Eintrag und herzlichen Glückwunsch für Deine Leistung. Lebensleistung kann man das schon nennen. 5000km im Jahr, das sind 96km in der Woche!!
    Respekt! Für uns „junge“ Läufer bist Du ein Vorbild!!!

    Bei einem Auto, speziell bei einem Diesel würde ich mal sagen gerade „eingelaufen“ der Motor.

    Ich bin mir sicher, dass Du auch im hohen Alter noch läufst! Gesundheit vorausgesetzt natürlich!

    In diesem Sinne freue ich mich auf noch viele Laufkilometer mit Dir mein Freund!
    Auf die nächsten 100.000km!

    Grüße
    Daniel

    1. Lieber Daniel,
      auf die nächsten TR-Kilometer zusammen! – Gerne!
      Vorbild? – Ich hab es nie als etwas Besonderes empfunden, da es mich einfach rauszieht! – Ich kann gar nichts dafür! 😉
      Diesel stimmt aber. Abdel hat den Vergleich schon manches Mal vorgenommen. – Ich brauch ja auch ungefähr 7 km bis ich warm bin!
      Mittwoch bin ich nicht im Lande, sondern mit Schülern am Dümmer See -> Sommersportwoche!
      Aber dann wieder! LG Manfred

    1. Hey Daniel,
      wo treibst du dich denn rum und das ohne mir vorher Bescheid zu sagen!?! – Das müssen wir aber schleunigst ändern! 😉
      … und dann hätte ich noch nicht einmal mitkommen können! 🙁
      … nur Symposium??? – Welche Strecke läufst du denn? – Brauchst du Quali-Punkte?
      Du merkst, dass ich dich dann mal interviewen muss!
      Jetzt erst einmal viel Spaß!
      LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Profilierter Trainingslauf

16. August 2015 2 Comments

Es war mal wieder Zeit für einen profilierten Trainingslauf zur Burg Frankenstein hoch. Ich bin zwar noch nicht fit, aber von nichts kommt ja bekanntlich nichts, auch kann man Steigungen ganz moderat hinauf

Umzugstag

30. April 2015 2 Comments

Der große Kruschtag ist da. Die Monteure sind seit zwei Stunden aktiv und haben schon alle Umzugskartons im LKW verstaut. Die großen Schränke sind demontiert und werden mit den anderen Möbeln ebenfalls verstaut.

Egal was mir das neue Jahr bringt

4. März 2015 0 Comments

Egal was mir das neue Jahr bringt, habe ich in meinem letzten Post geschrieben. Ist das wirklich egal? Vielleicht hat sich schon jemand gefragt, warum ich so lange nichts von mir habe hören